Dokumentiert: “Ihr seid verloren” von Xavier Naidoo

Xavier Naidoo ist wegen seines “Ihr seid verlorn” Sprechgesangs wieder einmal in den Schlagzeilen. Wir dokumentieren hier das Video und eine Transkription*.

Ihr seid verloren, macht nicht mal den Mund für Euch auf, so nehmen Tragödien ihren Lauf.

Eure Töchter, Eure Kinder sollen leiden, sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Und ihr steht seelenruhig nebendran, schaut Euch das Schauspiel an, das Euch alle beenden kann. Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Doch Hauptsache es ist politisch korrekt, auch wenn Ihr daran verreckt.

Und nochmal: Ich hab fast alle Menschen lieb.

Aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt. Dann muss ich harte Worte wählen, denn keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegts mit mir zu tun. Lass uns das beenden und zwar nun.

Ihr seid verloren.

* An der Stelle “bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt” konnte ich Naidoo zunächst nicht verstehen. Ich danke u.a. Philipp Ost und Marcus Spahrs für entsprechende Hinweise.

4 Antworten auf „Dokumentiert: “Ihr seid verloren” von Xavier Naidoo“

    1. Xavier Naidoo singt und spricht nur das aus, was in der Bibel im 5. Buch Mose stehht über Fluch und Segen für das Volk. Das geht so am Kapitel 26, Vers 16 los. Die Wahrheit kennt keine politische Korrektheit. Jesus hat sich auch nicht den Mund verbieten lassen. Für mich ist Xavier Naidoo einfach nur sehr gradlinig und zeigt Mißstände jeder art auf. Aber in der Bibel kann man auch lesen in den Psalmen, das den Gottlosen die Warheit in den Ohren wehtun wird, weswegen sie sie nicht hören wollen, obwohl diese Dinge passieren.

Kommentar verfassen