Rezept: Käsefondue

Das Käsefondue gilt als das Nationalgericht der Schweiz – aber auch in Teilen Frankreichs ist es sehr beliebt.

Das hier ist ein Basisrezept, das für ca. 4 Personen reichen sollte. Die Menge können Sie aber leicht anteilig erhöhen:

  • 300g Greyezer
  • 300g Vacharin
  • 300ml trockener Weißwein (Fendant, Riesling geht aber auch)
  • 40ml Kirschwasser
  • 3 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Muskatnuss
  • Pfeffer

Die Rinde vom Käse entfernen und den Käse reiben. In einem Topf den Weißwein erhitzen und nach und nach den Käse zugeben und schmelzen lassen. Dann die Stärke mit dem Schnaps verrühren und damit das Fondue binden. Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Caquelon mit der halbierten Knoblauchzehe ausreiben und das Fondue in den Caquelon umgießen. Bei Tisch wird das Fondue dann auf dem Rechaud warmgehalten.

Gewürfeltes Baguette wird dann bei Tisch in den Käse getaucht. Statt Baguette können Sie auch Kartoffeln servieren. Weitere beliebte Beilagen sind Cornichons, Mixed Pickles, Zwiebeln, Bündner-Fleisch…

Tipps:

  • Statt des Kirschwassers können Sie auch einen recht neutralen Obstler verwenden.
  • Wenn Sie das Fondue nicht mit Alkohol zubereiten wollen, verwenden Sie einen säuerlichen Apfelsaft oder alkoholfreien Apfelwein statt des Weißweins – auch anstatt des Kirschwassers. Das Kirschwasser können Sie auch durch Verjus ersetzen.

Eine Antwort auf „Rezept: Käsefondue“

Kommentar verfassen