Spam: Ich habe Dich beim masturbieren aufgenommen

Mal wieder rollt eine Spam-Welle, dass man angeblich beim Porno-Konsum aufgenommen wurde. Wie immer – da ist nichts dran. Also direkt löschen…

Ich schreibe Ihnen, weil Ich ʍalwаre auf die Ƿorno-Website
gesetzt habe, die Sie besucht haben.
Mein Vίrus hat all Ihre persönlichen Daten gesammelt,
und hat Ihre Kаmerа während Ihrer ʍasturbation eingeschaltet.
Ich muss zugeben, Sie sind sehr pervers…..
Zudem hat die Software Ihre Kontakte kopiert.
Ich werde das Videо löschen, wenn Sie mir 2.000 EUR in Bitcoin zahlen.
2.000 EUR = 0.1936495 BTC
Dies ist Adresse für die Zahlung :
3BWhtT8DoJsh9KxYpSoJs7RaNCCSNk4Mef
Wenn Sie die Zahlung nicht innerhalb von 48 Ştunden abschicken,
werde ich dieses VΙdeo an alle Ihre Freunde und Bekannten schicken.
Ich weiß, wo Sie wohnen.
Ich gebe Ihnen 48 Ştunden für die Zahlung.
Es ist nicht notwendig, mir zu sagen,
dass Sie mir das Geld geschickt haben.
Diese Adresse ist mit Ihnen verknüpft, mein System wird alle Daten
nach der Übertragung automatisch löschen.
Senden Sie sofort 2.000 EUR (0.1936495 BTC) an diese Adresse:
0.1936495 BTC
an diese Adresse:
3BWhtT8DoJsh9KxYpSoJs7RaNCCSNk4Mef
(Kopieren Sie es und fügen Sie es ein)
1 BTC = 10.380 EUR also senden Sie 0.1936495 BTC
an die oben genannte Adresse..
Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoin sendet, googeln Sie es.
Sie können die Polizei einschalten, aber niemand wird Ihnen helfen können.
Wenn Sie versuchen, mich zu verarschen, werde ich das bemerken!
Ich lebe nicht in deinem Land. Also wird man mich auch
nach 9 Monaten nicht finden können.
Bis bald. Denken Sie an die Schande und dass Sie ruiniert werden können.
Anonymer Hɑcker

Sprachkenntnisse und Einschulung – § 36 SchulG NRW

Angesichts der Empörung über den Vorstoß des nordrhein-westfälischen CDU Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann, Schüler mit nicht hinreichenden Sprachkenntnissen zu fördern, gestatte ich mir die Verweisung auf § 36 des Schulgesetzfür das Land Nordrhein-Westfalen (Schulgesetz NRW – SchulG):

§ 36 – Vorschulische Beratung und Förderung, Feststellung des Sprachstandes

(1) Der Schulträger lädt gemeinsam mit den Leiterinnen und Leitern der Tageseinrichtungen für Kinder und der Grundschulen die Eltern, deren Kinder in zwei Jahren eingeschult werden, zu einer Informationsveranstaltung ein, in der die Eltern über Fördermöglichkeiten im Elementarbereich und Primarbereich, insbesondere auch über die Bedeutung kontinuierlich aufeinander aufbauender Bildungsprozesse, beraten werden.

(2) Das Schulamt stellt zwei Jahre vor der Einschulung fest, ob die Sprachentwicklung der Kinder altersgemäß ist und ob sie die deutsche Sprache hinreichend beherrschen. Die Feststellung nach Satz 1 gilt bei Kindern als erfüllt, die eine Kindertageseinrichtung besuchen, in der die sprachliche Bildung nach Maßgabe der § 13c in Verbindung mit § 13b des Kinderbildungsgesetzes vom 30. Oktober 2007 (GV. NRW. S. 462) in der jeweils geltenden Fassung gewährleistet ist. Beherrscht ein Kind nach der Feststellung nach Satz 1 die deutsche Sprache nicht hinreichend und wird es nicht nachweislich in einer Tageseinrichtung für Kinder sprachlich gefördert, soll das Schulamt das Kind verpflichten, an einem vorschulischen Sprachförderkurs teilzunehmen. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass jedes Kind vom Beginn des Schulbesuchs an dem Unterricht folgen und sich daran beteiligen kann. Die Schulen sind verpflichtet, das Schulamt bei der Durchführung der Sprachstandsfeststellung zu unterstützen; hierbei ist auch eine Zusammenarbeit mit den Kindertageseinrichtungen und der Jugendhilfe anzustreben.

(3) Bei der Anmeldung zur Grundschule stellt die Schule fest, ob die Kinder die deutsche Sprache hinreichend beherrschen, um im Unterricht mitarbeiten zu können. Die Schule soll Kinder ohne die erforderlichen Sprachkenntnisse zum Besuch eines vorschulischen Sprachförderkurses verpflichten, soweit sie nicht bereits in einer Tageseinrichtung für Kinder entsprechend gefördert werden. Absatz 2 Satz 4 gilt entsprechend.

Spam Anruf von 017153958405

Bei einer Mobilfunknummer ist man eher geneigt, ans Telefon zu gehen als bei einer Festnetznummer, da man dahinter ja nur selten Spam-Anrufe vermutet.

Dies machen sich die Anrufer der Handy-Nummer 0171-53958405 zunutze.

Gehen Sie dran oder rufen Sie zurück, wird Ihnen erzählt, Sie hätten etwas gewonnen und man bräuchte noch Adressdaten oder eine Bankverbindung.

Besser ist es, keine Auskunft zu geben.

Spam Anruf von 05124578214

Mit der Telefonnummer 05124578214 rufen immer wieder mal angebliche Microsoft Mitarbeiter an, die Ihnen erzählen, Ihr PC sei von Viren befallen.

Meist sprechen die Anrufer nur gebrochen deutsch.

Sollte sich jemand am Telefon als Microsoft Mitarbeiter ausgeben, sollten Sie einfach auflegen.

Spam-Anruf von 052136853

Derzeit häufen sich Anrufe von der Bielefelder Nummer 052136853.

Der Angerufene wird gefragt, ob er Englisch spricht oder nicht – wird dies verneint, wird einfach aufgelegt.

Am besten gar nicht dran gehen, wenn diese Nummer anruft. Haben Sie abgehoben, nicht weiter darauf eingehen und selbst auflegen. Sehen Sie diese Nummer in der Anrufliste, nicht zurückrufen.

Ähnliches Anrufverhalten zeigt auch die Rufnummer 0521-487521.

Strom: Was tun wenn der Stromzähler gesperrt wurde?

Am besten im Vorfeld die Stromabschaltung verhindern

In einem umfangreichen Artikel haben wir ja schon dargelegt, was man tun kann, wenn einem die Stromsperre angekündigt wurde und wie man diese verhindern kann. Wir können nur jedem, dem die Abschaltung des Stroms angekündigt wurde, empfehlen, diesen Artikel zu lesen und sich an die Ratschläge dort zu halten.

Was aber tun, wenn der Strom tatsächlich abgestellt wurde?

Nach § 19 StromGVV (Unterbrechung der Versorgung) ist der Lieferant nur verpflichtet, “die Grundversorgung unverzüglich wiederherstellen zu lassen, sobald die Gründe für ihre Unterbrechung entfallen sind und der Kunde die Kosten der Unterbrechung und Wiederherstellung der Belieferung ersetzt hat”.

Hier ergeben sich in der Praxis mehrere Fallkonstellationen, auf die wir kurz eingehen wollen.

Strom zu Recht abgestellt

Wurde der Strom zu Recht abgestellt, wird der Versorger in der Regel nur bereit sein, die Entsperrung zu beauftragen, wenn tatsächlich alle alten Forderungen und die Kosten für die Sperrung und Entsperrung voll beglichen sind. Das heißt, Sie müssen wirklich alles bezahlt haben. Nur wenige Lieferanten sind bereit, sich auf Ratenzahlungen einzulassen, wenn die Sperre bereits durchgeführt wurde – fragen können Sie trotzdem.

Wenn Sie das Geld nicht sofort auftreiben können, gelten die gleichen Empfehlungen wie im eingangs genannten Artikel: Versuchen Sie es bei Bank, Arbeitgeber, Freunden, Familie, Caritas, Sozialamt, Jobcenter oder über einen Minikredit.

Um eine schnelle Entsperrung zu ermöglichen, zahlen Sie wenn möglich direkt bar bei Ihrem Versorger an (insbesondere Stadtwerke bieten noch diese Möglichkeit), bei einigen geht es inzwischen über barzahlen.de oder lassen Sie ihm einen bankbestätigten Überweisungsbeleg zukommen. Die Wiederherstellung der Stromversorgung wird dann schnell wieder erfolgen.

Zu Unrecht erfolgte Abschaltung

Anders sieht es aus, wenn die Abschaltung zu Unrecht erfolgt ist. Dies kann in folgenden Fällen gegeben sein:

  • die fällige Forderung war niedriger als 100 Euro.
  • die Sperre wurde nicht vier Wochen vorher und dann noch einmal drei Tage vorher angekündigt.
  • die Forderung wurde schriftlich schlüssig begründet beanstandet (z.B. falsche Verbrauchswerte, unzulässige Preiserhöhung, nicht berücksichtigte Zahlungen etc.)
  • Sie haben vorher deutlich gemacht, dass die Forderung kurfristig beglichen werden kann (z.B. Sperre für den 14. des Monats angekündigt, sie können aber nachweisen, dass sie am 15. Ihr Gehalt bekommen und dann sofort zahlen können oder Sie haben bereits überweisen und dies dem Versorger nachgewiesen)
  • die Sperre ist für Sie unzumutbar (nur in engen Konstellationen. Dass ihr Lebensmittelvorrat im Tiefkühler verderben würde, reicht in der Regel nicht aus.)

Teilen Sie Ihrem Versorger sofort mit, dass die Sperre Ihrer Meinung nach zu Unrecht erfolgte. Erfahrungsgemäß sind aber selbst dann viele Anbieter erst bereit, die Versorgung wieder herzustellen, wenn Sie etwas bezahlen, zumindest eine Teilzahlung.

Weigert sich der Versorger und Sie sind sich sicher, dass die Stromabschaltung zu Unrecht erfolgte, können Sie bei Gericht eine einstweilige Verfügung beantragen. Hier empfiehlt es sich, sich einen Anwalt zu nehmen oder sich an die Rechtshilfestelle des Amtsgerichts zu wenden. Somit kann der Stromlieferant verpflichtet werden, die Versorgung wieder sicherzustellen.

Sperre aus anderen Gründen

Bislang haben wir uns auf die Sperre aufgrund von Zahlungsstörungen berufen. §19 der StromGVV besagt aber auch:

Der Grundversorger ist berechtigt, die Grundversorgung ohne vorherige Androhung durch den Netzbetreiber unterbrechen zu lassen, wenn der Kunde dieser Verordnung in nicht unerheblichem Maße schuldhaft zuwiderhandelt und die Unterbrechung erforderlich ist, um den Gebrauch von elektrischer Arbeit unter Umgehung, Beeinflussung oder vor Anbringung der Messeinrichtungen zu verhindern.

Sollten Sie also z.B. ihren Zähler manipuliert oder umgangen haben und wurden deswegen gesperrt, müssen Sie sich mit Ihrem Netzbetreiber und Grundversorger in Verbindung setzen und mit ihm abklären, unter welchen Voraussetzungen eine Wiederaufnahme der Strombelieferung möglich ist.

Was nichts bringt und was man tun und nicht tun sollte

Folgendes sollten Sie nicht tun, wenn einem der Strom abgestellt wurde:

  • versuchen, den Zähler zu manipulieren oder zu überbrücken. Dies ist nicht nur gefährlich, sondern auch strafbar und kann dazu führen, dass es sehr lange dauern kann, bis bei Ihnen wieder Strom fließt.
  • versuchen, andere Zähler oder Stromquellen wie Straßenlaternen anzapfen.
  • Mitarbeiter des Netzbetreibers oder Stromanbieters bedrohen oder beschimpfen.
  • mit offenem Feuer in der Wohnung heizen oder kochen.

Einen Versorgerwechsel einzuleiten bringt meistens auch nichts. Der Strom wird im Regelfall erst wieder fließen, wenn der der Netzbetreiber den Zähler wieder freigeschaltet hat – und das ist dann der Fall, wenn der Versorger, der die Sperre des Zählers beauftragt hat auch die Entsperrung in die Wege leitet. Allerdings: es sind uns Einzelfälle bekannt, in denen der Zähler freigegeben wurde, wenn der neue Lieferant dies beim Netzbetreiber beauftragt hat.

So lange der Strom nicht fließt, sollten Sie auf Lichtquellen zurückgreifen, die mit Akkus oder Batterien funktionieren. Kochen können Sie mit einem Campingkocher, der explizit für die Nutzung in geschlossenen Räumen geeignet ist. Es gibt zudem bestimmte Gasheizungen, die mit Flaschen betrieben werden und die für die Nutzung in geschlossenen Räumen geeignet sind. Achten Sie darauf, dass das Gerät eine Sauerstoffmangelschaltung hat, die es abstellt, wenn der Sauerstoffgehalt in den Wohnräumen zu niedrig wird.

Fazit und Zusammenfassung

Am besten ist es, es erst gar nicht zur Stromsperre kommen zu lassen. Lässt sich diese nicht vermeiden, wird die Wiederherstellung im Regelfall nur dann erreichen lassen, wenn Sie die Forderung des Stromanbieters komplett begleichen. Erfolgte die Sperre ohne Grund, stellen sich viele Lieferanten trotzdem quer – in diesem Fall kann es notwendig werden, einen Anwalt zu beauftragen, der sich um eine einstweilige Verfügung kümmert.

Offener Brief: Ein offener Brief an die Menschheit

Wir veröffentlichen Ihren offenen Brief, so wie diesen hier. Bitte beachten Sie, dass offene Briefe nicht unbedingt die Meinung unserer Betreiber wiedergeben.

Hallo Kinder!

Hat euch euer Frühstück heute Morgen geschmeckt?

Gefallen euch die Klamotten, die ihr gerade tragt?

Mögt ihr euer Leben, so wie ich es für euch vorgesehen habe?

Falls ja schätzt euch glücklich, es mussten viele von euch dafür sterben und ich hoffe, ihr wisst es zu schätzen.

Ich war übrigens nie weg, sondern habe mich nur gut versteckt!

Atheist, Moslem, Buddhist, Christ, Scientologe und so weiter, das ist egal, ihr seid alle meine Kinder.

Nächste Frage: Wie findet ihr meine Idee mit dem islamistischen Terrorismus?

Ich fand, es war mal Zeit, die westliche Welt am eigenen Leib spüren zu lassen, was sie mit ihrem Herrenmenschendenken in den armen Ländern der Erde anrichtet und die Reaktion fiel natürlich genauso aus, wie ich es erwartet hatte. Fast 3.000 Tote bei den Terroranschlägen am 11. September in den USA und dafür wurde das Fernsehprogramm tagelang unterbrochen. Über die hungernden Kinder, von denen weltweit statistisch gesehen alle 10 Sekunden eines stirbt, sieht man dagegen gar nichts in den Nachrichten. Morgen um dieselbe Zeit werden davon mal wieder 8.640 elendig verreckt sein, ohne, dass man davon etwas hört. Sind ja aber auch keine weißen Herrenmenschen, von daher ist das natürlich verständlich, wenn davon niemand in der westlichen Welt etwas wissen möchte.

Und wenn wir schon einmal beim Thema sind: Hat euch denn wenigstens der Holocaust gefallen? Das war ebenfalls meine Idee.

Wir könnten dieses Spiel nun ewig so weiterspielen, allerdings gibt es Wichtigeres zu besprechen. Wie ihr ja wisst, lasse ich mich ab und zu mal von einem Menschen vertreten, um euch auf den neusten Stand zu bringen und es ist mal wieder soweit. Diesmal sind die Dimensionen jedoch unvergleichbar höher als in früheren Zeit. Es geht um das große Finale, das Paradies auf Erden!

Dafür muss ich allerdings meine Karten auf den Tisch legen und euch die Wahrheit erzählen. Also heiße ich euch herzlich willkommen im Jenseits! Das berühmte Leben nach dem Tod gibt es nämlich wirklich, nur gelten da etwas andere Regeln, als diejenigen, die ihr bereits kennt. Das Wichtigste zuerst: Wer stirbt, hat leider Pech gehabt und kommt nicht ins Paradies. Eure lieben Verwandten und alle anderen geliebten Menschen werdet ihr zwar wiedersehen, allerdings erst nach dem Neustart des Universums in vielen, vielen Milliarden Jahren. Es passiert immer wieder dasselbe und somit werdet ihr alles, was ihr bisher erlebt habt, genauso noch einmal tun. Das wisst ihr jedoch erst, nachdem ich euch Bescheid gesagt habe. Den Plan dafür habe ich verfasst und deswegen habt ihr unter anderem heute Morgen exakt das gefrühstückt, was ich für euch ausgesucht habe. Fühlt sich komisch an, aber deswegen heißt es ja Leben nach dem Tod, was ganz einfach bedeutet, dass ihr meine Macht kennenlernt und dadurch eure verliert. Diese Machtlosigkeit soll euch jedoch keine Angst machen.

Freut euch stattdessen über den angebotenen Service. Ihr könnt das machen, worauf ihr Lust habt, ohne für eure Fehler in der Vergangenheit und diejenigen in der Zukunft verantwortlich zu sein. Die Schuld übernehme ich, den Spaß könnt ihr behalten. Kontrollieren müsst ihr euch dabei gegenseitig. Es soll niemand von euch einem anderen Menschen schaden, denn das Leben ist kostbar und muss so gut es geht geschützt werden. Das gilt für jeden von euch, unabhängig von seinen Taten der Vergangenheit. Die Todesstrafe ist deswegen mit sofortiger Wirkung weltweit abgeschafft und die Wiedereingliederung der Kriminellen wird eines eurer Aufgaben im Paradies sein. Geht dabei äußerst vorsichtig vor und lasst jemanden, der eine Gefahr darstellt, lieber lebenslang eingesperrt, macht ihm jedoch sein Leben im Gefängnis so angenehmen wie möglich. Soldaten sollten sich zweimal überlegen, ob sie noch in den Krieg ziehen möchten. Hier gilt: Erde zu Erde, Asche zur Asche, Staub zum Staube, wer stirbt, hört auf zu existieren.
Das Paradies ist teuer und es ist noch lange nicht fertig. Viele von euch werden es nicht schaffen und so macht es für euch Sinn, schnellstmöglich in Frieden miteinander zu leben. Vertraut dabei auf mich und hört nicht auf diejenigen, die sich bisher als meine Stellvertreter ausgeben haben. Sie werden hiermit fristlos gekündigt und dürfen ab sofort nicht mehr in meinem Namen sprechen. Wer mich liebt und Angst vor mir hat, muss für euch als Lügner gelten. Ich kenne meine Schuld und verdiene es genauso abgrundtief gehasst, wie geliebt zu werden. Deswegen ist meine Stellvertreterin in erste Linie meine Feindin. Sie verabscheut mich für meine Taten, weil sie euch von ganzem Herzen liebt und so soll sie euch von jetzt an führen. Es braucht Mut die Wahrheit auszusprechen, um zu helfen und den habt ihr nicht. Ihr klebt an der Vergangenheit, weil sie euch magisch anzieht. Wie solltet ihr sonst in meinem Namen töten und euer Leben dabei geben, wenn ihr wissen würdet, was für Konsequenzen das für euch selber hat? Daher stammen meine Lügen. Ihr müsst das tun und ich mache es euch durch Betrügereien schmackhaft. Sofort ins Paradies und dafür nur in den Krieg ziehen? Schnell ließen viele von euch sich davon verführen und handelten, wie ich es von euch wollte. Lasst nun nicht noch mehr von euch den Preis für etwas zahlen, was ihr bereits bezahlt habt. Hört auf zu töten, kümmert euch um eure Gesundheit und rettet so viele wie möglich. Ihr seid eine Familie, vergesst, was ich euch früher erzählt habe. Lügen waren es und Lügen werden es für immer bleiben. Ich bin grausam, weil ich es sein muss, nicht aus reiner Freude daran. Euch zu erschaffen ist meine Aufgabe und ich erledige meinen Job, ob ihr es wollt oder nicht, denn würde ich es nicht tun, würdet ihr nicht existieren und könnten euch sowieso nicht beschweren. Rettet, wer noch zu retten ist und genießt eure Zukunft. Ich habe euch das Paradies auf Erden erschaffen und so soll es sein!

Im Auftrag

Lara

tweet: Abmahnung von Kollegah – Vice hilft

Vice hat in einem recht interessanten Bericht über Kollegahs Alpha Mentoring berichtet – den Artikel kann ich nur jedem ans Herz legen, der sich für das Coaching durch den Rapper interessiert.

Wie nicht anders zu erwarten, hagelt es nun Abmahnungen – und auch an kleine Medien und Portale, die über den Vice Artikel berichten.

Daniel Drepper bietet diesen auf twitter nun Hilfe an – wer also eine Abmahnung von Felix Martin Andreas Matthias Blume aka Kollegah
und/oder Baulig Consulting erhalten hat, sollte sich diesen Thread einmal ansehen.

tweet: Linnemann Kritiker außer Rand und Band

Die Kritik am angeblichen von Carsten Linnemann geforderten Grundschulverbot für Ausländerkinder, die nicht gut deutsch können – was er so nie gefordert hat – reißt nicht ab.

Hier haben wir einen besonders schönen Vertreter…

Artikel 1 Grundgesetz völlig unbekannt. Schlage Aufnahmeprüfung für MdB vor. Wer GG nicht kennt, darf Mandat nicht annehmen.

Liste: Standardlastprofile Strom

Hier finden Sie eine Liste vieler  in Deutschland gebräuchlicher Standardlastprofile Strom.

Bez. Bezeichnung Anmerkung
AEB Analytisch erweiterte Bandlast
AEG Analytisch erweitert Gewerbe
AEH Analytisch erweiterter Haushalt
AEL Analytisch erweitert Landwirtschaft
AHS Analytisch erweitert unterbrechbare Heizwärmespeicher
AUB Analytisch erweitert unterbrechbare Warmwasserboiler
AUP Analytisch erweitert unterbrechbare Wärmepumpen mit Warmwassererzeugung
BL Bandlast
BR Beregnung Beregnungsanlagen
G0 Gewerbe allgemein gemittelt aus G1 bis G6 für allgemeine gewerbliche Nutzung
G1 Gewerbe werktags 8-18h Arztpraxis, Rechtsanwaltskanzlei, Verwaltung, Büro allgemein
G2 Gewerbe mit starkem bis überwiegendem Verbrauch in den Abendstunden Restaurant, Kneipe, Fitnessstudio, Bowlingcenter
G3 Gewerbe durchlaufend Kühlhaus, Pumpwerk, Kläranlage
G4 Ladengeschäft Ladengeschäfte, Friseure mit Verbrauch auch am Samstag
G5 Bäckerei mit Backstube Ganztägig Verbrauch, besonders auch in der Nacht
G6 Wochenendbetrieb Gewerbe, das viel am Wochenende verbraucht, z.B. Kino
G7 Mobilfunkbasisstation rund um die Uhr gleichbleibender Verbrauch
H0 Haushalt Typischer Haushaltsverbrauch
L0 Landwirtschaft allgemein gemittelt aus L1 und L2
L1 Landwirtschaft mit Milchwirtschaft/Tierzucht Höherer Verbrauch durch Melkanlage, Licht im Stall etc.
L2 Übrige Landwirtschaft andere landwirtschaftliche Betriebe
SB Strassenbeleuchtung SLP für Strassenbeleuchtung
SBL Strassenbeleuchtung SLP für Strassenbeleuchtung (z.B. Celle-Uelzen-Netz)
UW Wärmepumpen z.B. bei Celle-Uelzen-Netz
Z0 Heizungsprofil ohne Tagnachladung z.B. bei Celle-Uelzen-Netz
Z1 Heizungsprofil mit Tagnachladung z.B. bei Celle-Uelzen-Netz