10 Tipps für Badeplätze am österreichischen Bodenseeufer

Sie sind in Vorarlberg und wollen im Bodensee baden? Hier sind 10 Tipps, wo Sie dort im Bodensee baden können.

Mit * gekennzeichnete Plätze kosten keinen Eintritt.

  1. Rheinspitz*
    Direkt an der Schweizer Grenze wo der alte Rhein in den Bodensee mündet, ist der Rheinspitz. Dort am Rheinholz ist ein Badestrand, der sehr naturbelassen ist (Bild). Das Ufer ist steinig, besser an Flipflops o.ä. denken. Einkehren kann man an einem kleinen Kiosk. Parken “Im Rheinholz am Rheinspitz” in Gaißau, von dort ist es ein schöner Fußweg von knapp 30 Minuten. Ideal ist die Anreise mit dem Fahrrad.
  2. Rohrspitz*
    Nicht weit davon entfernt ist der Rohrspitz, hier gibt es im Gegensatz zum Rheinspitz einen Sandstrand – und man kann richtig weit ins Wasser waten. Außerdem kann man praktisch direkt im Strand parken. Direkt dort sind Restaurants – z.B. das Seerestaurant Glashaus -, ein Camping-Platz und ein Yachthafen.
  3. FKK Bad Hard
    Fans der Freikörperkultur kommen in Hard auf ihre Kosten. Das FKK Bad liegt im Rheindelta und überzeugt mit viel Natur. Alle Infos dazu hier.
  4. Surf Max Hard*
    Den Surf Max gibt es seit 1973. Hier kann man nicht nur Surfen, Kanufahren oder neuerdings Stand-Up-Paddlen und entsprechende Kurse belegen, sondern auch Baden. Dazu eine Strandbar, an der man sich danach stärken kann. Geschützte Lage in der Harder Bucht.
  5. Strandbad Hard
    Ebenfalls in der Harder Bucht ist das wahrscheinlich größte Strandbad am Bodensee. Hier gibt es eine Wasserrutsche, Schwimmbecken, Kinderbecken, Restaurant, Beach Box, Fußballplatz, Beach-Volleyball, Schwimminseln – eben alles, was man von einem großen Strandbad erwartet. Mehr Infos auf der Website.
  6. Strandbad und Seehallenbad Bregenz
    Wenn das Wetter mal nicht so gut ist muss man aufs Schwimmen mit Seeblick nicht verzichten – im Seehallenbad Bregenz. Daneben liegt das Bregenzer Strandbad mit schönen Liegewiesen, Sportbecken, Mehrzweckbecken und 400m See.
  7. Mili Bregenz
    Das Mili ist etwas ganz besonderes – ein Holzbau auf Pfählen in der Biege der Bregenzer Bucht gelegen trifft hier der Badecharme des vergangenen Jahrhunderts auf den Zeitgeist. Slackline über den Bodensee, SUP Verleih und Tischtennis.
  8. An der Pipeline*
    In der Biege der Bregenzer Bucht kann man auch an der sog. Pipeline baden – einem schmalen Streifen zwischen Bodensee und der Bahnstrecke Bregenz-Lindau. Nichts für Leute, die die Ruhe der Natur suchen.
  9. Badehaus am Kaiserstrand
    Das Sentido Seehotel am Kaiserstrand verfügt über ein sehr schönes Badehaus, das gegen Gebühr auch Nicht-Gästen offensteht. Im Bistro können Sie sich sich stärken und auf dem Sonnendeck braun werden.
  10. Vom Tretboot aus
    Wer ganz für sich sein möchte, mietet sich ein Tretboot, fährt vom Ufer weg und springt in den See. Einige Bootsverleihe – z.B. der in Hard, direkt am Strandbad – verleihen auch Tretboote mit Wasserrutsche.

Kommentar verfassen