Lebensmittel: Bucheckern

Bucheckern sind die Früchte der Rotbuche, die man im Herbst im Wald sammeln kann.

Sie schmecken auch roh, müssen aber geschält werden und sollten nicht übermäßig verzehrt werden, da sie den Giftstoff Fagin enthalten.

Wenn sie mehr davon knabbern wollen, sollten Sie die Früchte vorher rösten, das Fagin verliert dann seine Wirkung. Geröstete Bucheckern schmecken aber auch gut in Salaten, in Nudelgerichten (statt Pinien) oder auch in winterlichen Bratenfüllungen.

Bucheckern enthalten außerdem viel Öl, je nach Alter bis zu fast 50%. Dahwer werden auch Speiseöle aus ihnen gepresst werden.

In Reformhäusern erhält mach auch Bucheckernmehl zum Backen.

 

Eine Antwort auf „Lebensmittel: Bucheckern“

Kommentar verfassen