Abnehmen: Jenny Craig Diät

Die Jenny Craig Diät im Überblick

Die Jenny Craig Diät ist international gesehen ein alter Hut, denn die Australierin Jenny Craig gründete bereits 1983 in Melbourne die nach ihr benannte “Jenny Craig Inc.”, die das von ihr entwickelte Diätkonzept anbot und vermarktete. Offensichtlich mit großem Erfolg, denn 2006 übernahm Nestlé die Jenny Craig Inc, 2019 erwarb H.I.G. Capital das Unternehmen. Also eine echte Erfolgsstory.

Das Konzept behandelt alle Aspekte rund ums Abnehmen:

Einerseits gibt es umfassende Beratung in Ernährungs- und Lebensfragen, andererseits aber auch direkt fertige Mahlzeiten, die über spezielle “Jenny Craig Center” oder per Paketversand zu den Kundinnen und Kunden kommen. Dabei gibt es verschiedene Ausrichtungen und dementsprechende Menüs. Zum Beispiel speziell für Frauen, Männer, Diabetes Typ 2 Patienten, Teenager und Senioren. Anfangs werden nur die vorbereiteten Menüs verzehrt, später soll dann unter Beachtung von Jenny Craigs Empfehlungen alles selbst gekocht werden.

Die Nährstoffzusammenstellung ist an den Empfehlungen des USDA ausgerichtet. Es gibt viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, fettreduzierte Milchprodukte sowie mageres Fleisch, Fisch, Bohnen, Eier und Nüsse. Sehr fette und salzhaltige Produkte werden vermieden. Empfohlen werden bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, insbesondere Vitamin B12.

Die Jenny Craig Diät wird zur Zeit u.a. in den USA, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Kanada und Frankreich angeboten. Es gab eine Zeitlang Gerüchte, dass Nestlé das Konzept auch nach Deutschland bringen wolle – daraus ist aber noch nichts geworden.

Im Oktober 2019 gab Walgreens bekannt, dass es in den USA ab Januar 2020 an etwa 100 Standorten Dienstleistungen zur Gewichtsabnahme von Jenny Craig anbieten wird. Und

Beurteilung der Jenny Craig Methode

Die fertigen Mahlzeiten sind aus unserer Sicht recht ausgewogen und können bei konsequenter Anwendung der Methode zu einer guten Gewichtsabnahme führen. Die Jenny Craig Methode kann damit ein guter Einstieg in eine Gewichtsreduktion sein. Wichtig ist aber dass man nach der Phase mit den vorbereiteten Produkten seine Ernährung wirklich umstellt und auch selbst frisch und nach den Vorgaben kocht.

Buchtipp

Bild: By Jenny Craig – Own work, CC BY-SA 3.0, mehr

Kommentar verfassen