Haben Bäckereien am Pfingstmontag geöffnet?

Der Pfingstmontag bietet sich geradezu für einen gemütlichen Brunch an.

Doch haben die Bäcker an diesem Tag geöffnet?

An normalen Sonntagen und fast allen Feiertagen dürfen Bäcker ja eigentlich geöffnet haben, doch ob Sie auch am Pfingstmontag frische Brötchen kaufen können, hängt vom Bundesland ab, in dem Sie leben.

Die meisten Bundesländer lassen den Verkauf von Backwaren in Bäckereien am zweiten Pfingstfeiertag nicht zu. Nur Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen erlauben diesen.

Chancen, Brötchen oder Brot zu bekommen hat man aber auch in den Bundesländern, in denen der Bäcker geschlossen hat: z.B. in Tankstellen, Bahnhöfen oder Flughäfen. Ansonsten kann man sich natürlich mit Aufbackbrötchen, Knäckebrot, Toast oder selbst gebackenem behelfen, wenn man vergessen hat, Brot zu kaufen.

Baden Württemberg

In Stuttgart und im Rest vom Ländle hat man es gut – hier kann man sich am Pfingstmontag mit frischen Backwaren eindecken, wenn sich der Bäcker vor Ort für die Öffnung entschieden hat – dafür ist hier der Pfingstsonntag geschlossen. Dennoch sollten Sie besser vorher beim Bäcker ihres Vertrauens nachfragen, denn gerade in ländlichen Regionen haben hier viele Bäckereien geschlossen.

Bayern

In Bayern ist am Pfingstmontag geschlossen. Also keine Chance auf frische Semmeln und Wecken in München, Augsburg oder Ingolstadt.

Berlin

Keine Schrippen in Berlin, Bäckereien in der Hauptstadt ist am Pfingstmontag der Verkauf untersagt. Dafür können Sie sich am Sonntag mit Brötchen und Brot eindecken.

Brandenburg

Brandenburg hält es wie Berlin – Pfingstmontag ist der Verkauf von Backwaren in Bäckereien nicht erlaubt.

Bremen

Auch in Bremen dürfen Bäckereien am zweiten Pfingstfeiertag nicht öffnen.

Hamburg

Hamburg hat den Verkauf am Pfingstmontag ebenfalls nicht erlaubt.

Hessen

Frankfurter und alle anderen Hessen können aufatmen: Hier können die Bäcker am Pfingstmontag selbst entscheiden, ob sie öffnen oder nicht. Die Chancen auf frische Brötchen sind also hoch.

Mecklenburg-Vorpommern

Hier ist am Pfingstmontag der Verkauf von Brot und Brötchen gestattet.

Niedersachsen

Niedersachsen ist liberal – in Hannover und den anderen niedersächsischen Gemeinden kann man am Pfingstmontag Brötchen kaufen.

Nordrhein-Westfalen

Das Bundesland mit den meisten Einwohnern ist hier rigide – Pfingstmontag bleiben Bäcker geschlossen. Zwar dürfen die Bäckereien und Konditoreien öffnen, die eine Gaststättenkonzession haben, aber nicht für den Verkauf außer Haus – dennoch verzichten viele auf diese Möglichkeit.

Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland Pfalz haben Bäckereien und Konditoreien am Pfingstfeiertag nicht geöffnet.

Saarland

Im kleinsten Flächenland dürfen Bäckereien am zweiten Pfingstfeiertag geöffnet haben.

Sachsen

In Sachsen haben die Bäckereien am Pfingstmontag geschlossen.

Sachsen-Anhalt

Wie in den meisten Bundesländern im Osten Deutschlands dürfen Bäckereien am Pfingstmontag öffnen.

Schleswig Holstein

Das Bundesland an der Küste lässt den Verkauf von Brötchen am Pfingstmontag zu.

Thüringen

Auch in Thüringen dürfen Bäckereien am Pfingstmontag öffnen.

 

Kommentar verfassen