Alte Anzeigen: Mathilde Mallinger sucht ihren Hund Norma

Mathilde Mallinger, geboren 1847 in Agram, war eine Opernsängerin (Sopran) und lebte seit Oktober 1869 in Berlin. Dort ist ihr im Januar 1872 ihre Bologneser Hündin Norma abhanden gekommen, wie sie im Kladderadatsch vom 4. Februar 1872 inseriert.

Finanziell scheint es ihr ausweislich der ausgelobten Belohnung nicht so schlecht gegangen zu sein. Und dass sie für die Wiedererlangung ihres Hundes so viel ausgeben wollte, mag damit zusammenhängen, dass sie an der Berliner Hofoper in starker Konkurrenz zur Sopranistin Pauline Lucca stand, die aber kurz darauf Berlin verlassen sollte.

Kommentar verfassen