Köpfe: Victoria Hohmann

Victoria Hohmann wurde am 30. Juli 1981 in München geboren, ihr Name ist auch Victoria Hohmann-Vierheller. Sie ist eine deutsche Autorin, Verlegerin und Künstlerin.

Victoria Hohmann studierte darstellende Kunst an der adk-ulm, an der Jacques Lecoq in Paris und in Hamburg, später als Deutschlandstipendiatin Kunstgeschichte sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Altertumswissenschaften an der Freien Universität Berlin. 2017 gründete sie den VHV-Verlag für Literatur und Kultur in Berlin. Hohmann verbindet in ihren meistens hybriden Texten Prosa, Theatertext sowie lyrische und filmische Elemente und spielt mit gängigen Stilmitteln. Als bildende Künstlerin liegt ihr Fokus auf Textkunst und der Verwendung von Sprache als Material.

Rezept: Der einfachste Rinderbraten der Welt

Dieser Rinderbraten gelingt ganz einfach ohne großes Risiko.

Für vier bis sechs Personen:

  • Rinderbraten aus der Keule, ca 1,5kg
  • ein Bund Suppengrün
  • zwei Zwiebeln
  • 500ml Rinderfond
  • trockener Rotwein (eine Flasche 0,75l)
  • Rapsöl

Backofen auf 250° vorheizen.

Suppengrün klein schneiden, Zwiebeln schälen und vierteln.

In einem Bräter Rapsöl erhitzen und das Fleisch rundum anbraten. Gemüse zugeben und leicht anrösten. Rotwein und Rinderfond angießen und aufkochen lassen.

Bräter mit Deckel in den Backofen geben, Temperatur auf 150° Grad reduzieren. Nach ca. 1:45h ist der Braten durch. Je länger sie ihn drin lassen, um so weicher wird das Fleisch – ich lasse es meistens drei Stunden im Ofen.

Die Brühe kann man so als Sauce verwenden. Schätzt man diese etwas dicker, etwas davon in einen Topf geben und einkochen, nach Geschmack binden.

Das Gemüse kann einfach so als Beilage verwendet werden oder alternativ püriert und zur Sauce gegeben werden.

Als weitere Beilagen empfehlen sich z.B. Kartoffelpüree, Nudeln oder Spätzle.