Spam: Sie wurden angegriffen

Diese Erpresser-E-Mail können Sie getrost ignorieren:

Hallo!

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 362€ an meine Bitcoin-Adresse
(wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: “Buy Bitcoin”).

Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1G1qFoadiDxa7zTvppSMJhJi63tNUL3cy7

Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
Ich mache keine Fehler.

Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

Schöne Grüße!

Rezept: Schnelle japanische Nudelsuppe – vegetarische Variante

Für vier Personen:

  • 200g Udon-Nudeln
  • 1l Gemüsebrühe
  • Ingwer (nach Geschmack)
  • 100g Sojasprossen
  • 100g Zuckerschoten
  • 100g Shitake-Pilze
  • 200g Pak-Choi (oder Wirsing)
  • 1 Chilischote
  • Koriandergrün
  • Sojasauce

Ingwer schälen und reiben, Zuckerschoten und Pak-Choi putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, Pilze in Scheiben schneiden. Koriandergrün klein schneiden.

Die Udon-Nudeln eine Minute weniger als angeben kochen.

Die Brühe erhitzen, Gemüse dazugeben – nicht das Koriandergrün. Wenn Sie es nicht ganz so scharf mögen, lassen Sie die Chilischote ganz – ansonsten kommt diese in dünne Ringe geschnitten ebenfalls hinein. Mit Sojasauce abschmecken, 1 Minuten kochen lassen.

Die gekochten Nudeln in die Suppe geben, 1 weitere Minute kochen. Sofort mit Koriandergrün bestreuet servieren.

Tipp: Sie können diese Suppe vielfältig variieren.

Wir sind verloren alle – wie mich ein tweet an Deutschland verzweifeln ließ und woher das Wort “Schwarzfahren” kommt

Der verstörende tweet von Sebastian Brux

#Followerpower: Ich suche einen kurzen und prägnanten Artikel zur rassistischen Begriffsentstehung des “Schwarzfahrens”, werde bei @NDMedienmacher aber nicht fündig.

Das twitterte Sebastian Brux, seines Zeichens immerhin Sprecher beim Berliner Justizsenator.

Was mich bei diesem tweet verstört sind gleich drei Dinge:

  1. Warum ist jemand in dieser Position nicht in der Lage, eine einfache Web-Recherche durchzuführen?
  2. Warum geht er sofort davon aus, dass “Schwarzfahren” rassistisch ist?
  3. Und wenn er es – wie hinterher angedeutet – das damit nicht unterstellen wollte, warum ist er dann nicht in der Lage, unmissverständlich zu twittern?

Woher das Wort eigentlich kommt

Im übrigen hat “schwarzfahren” nichts mit Rassismus zu tun.

Schon das Grimmsche Wörterbuch schreibt bei schwarz u.a.:

“g) von geschmuggelten waaren sagt man: schwarz herein (über die grenze) kommen, vielleicht weil man bei nacht zu schmuggeln pflegt (vgl. DWB schwärze, ‘nacht’ in der gaunersprache, s. dies), so dasz schwarz hier gewissermaszen prädicativisch im sinne von ‘dunkel, in der dunkelheit’ stände, oder weil die schmuggler sich das gesicht schwärzen, um sich unkenntlich zu machen.”

die bedeutung von schwarz in der farbensymbolik, wo es im allgemeinen das gegentheil von weisz bezeichnet, wurzelt in dem gegensatz von licht und dunkel, ihrer wirkung auf den menschen, auf leben und gedeihen überhaupt. schwarz ist die unholde farbe, die farbe des bösen, des schädigenden, des zorns und der moralischen minderwerthigkeit … menschliche sündhaftigkeit.

Auch Schwarzgeld, Schwarzmarkt und viele andere Begriffe gehen darauf zurück.

Shvartz gleich arm?

Übrigens, teilweise wird verbreitet, Schwarzfahren ginge auf das jiddische “shvartz” zurück, was arm bedeuten soll. Schwarzfahren sei also die ÖPNV Benutzung armer Leute.

Ich konnte jedoch bislang in keinem jiddischen Wörterbuch die Bedeutung von “shvartz” als arm finden, es heißt einfach “schwarz”. Es mag sein, dass es auch die zusätzliche Bedeutung hatte, da “shvartze” Leute, z.B. Köhler, arm waren, doch halte ich diese Begründung für unwahrscheinlich.