Restaurantbericht: Wagamama Roermond

Roermond kennen die meisten wegen des dortigen Outlets. Aber auch sonst ist die Stadt einen Besuch wert! Und auch wenn man an sich nur ins Outlet will, empfehle ich immer einen Abstecher in die direkt angrenzende Altstadt zu machen. Nun gut, manchmal fehlt einem dazu die Zeit und man möchte schnell vor Ort etwas essen. Und natürlich wird einem hier einiges geboten.

Mein Favorit vor Ort ist das “Wagamama”, eine Kette, die koreanisches und panasiatisches Essen anbietet. Man sitzt in elegant-schlichten Ambiente, das einen Hauch Asien verbreiten will. Die Küche ist offen, was für mich immer ein gutes Zeichen ist. Der einzige Nachteil ist, dass es im Restaurant eben auch ein wenig intensiver riecht. Wer sich davon gestört fühlt, kann sich natürlich nach Draußen setzen, wenn das Wetter es zulässt.

Die Servicemitarbeiter sind sehr freundlich, schnell und sprechen alle eigentlich auch gut Deutsch; mein Tipp ist dennoch wie immer in den Niederlanden, sie zunächst auf englisch anzusprechen – das ist einfach höflicher. Aber ich schweife wieder einmal ab…

Die Getränkekarte bietet neben den Klassikern auch frische Säfte, hausgemachte Eistees und Limonaden. Hervorzuheben sind auch die asiatischen Tees. Wer es lieber mit Alkohol mag, freut sich über Brand vom Fass und einige ausgefallene Biere, darunter Kirin, Ichiban, Iki oder Tiger Bier. Die Weinauswahl ist ausreichend und auch auf Sake muss man nicht verzichten.

Was das Essen angeht, gibt es zunächst eine große Auswahl an kleinen Vorspeisen – bestellt man mehrere davon, so braucht man eigentlich gar kein Hauptgericht mehr. Ein Muss sind für mich die Edamame, die ich bislang bei jedem Besuch bestellt habe. Weitere Favoriten sind das Gemüse aus dem Wok, die Entent-Wraps und besonders die Steamed Buns – gedämpfte Hefebrötchen, die z.B. mit Hühnchenfleisch gefüllt sind.

Bei den Hauptgerichten schätze ich besonders die Ramen, also Nudelsuppengerichte, die es in vielen verschiedenen Varianten gibt. Weiter gibt es verschiedene Currys, Teppan-Yaki Gerichte, Donburis, Salate und einige vegane Gerichte. Kindergerichte und Desserts runden die Karte ab. Alles ist frisch zubereitet und besonders die Gemüse sind auf den Punkt knackig.

Wer sich also während des Besuchs im Outlet in Roermond stärken will und gerne asiatisch isst, macht hier nichts verkehrt.

Mehr Infos gibt es hier online.

 

Kommentar verfassen