Liste: Wahlkreise bei der Landtagswahl Hessen 2018

Wahlkreis 1 – Kassel-Land I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Kassel:

Bad Emstal
Bad Karlshafen
Breuna
Calden
Espenau
Fuldatal
Grebenstein
Habichtswald
Hofgeismar
Immenhausen
Liebenau
Naumburg
Oberweser
Reinhardshagen
Trendelburg
Wahlsburg
Wolfhagen
Zierenberg
sowie den Gutsbezirk Reinhardswald

Wahlkreis 2 – Kassel-Land II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Kassel:

Ahnatal
Baunatal
Fuldabrück
Helsa
Kaufungen
Lohfelden
Niestetal
Schauenburg
Söhrewald
Vellmar

Wahlkreis 3 – Kassel-Stadt I

umfasst folgende Ortsbezirke der kreisfreien Stadt Kassel:

3 West, 4 Wehlheiden, 5 Bad Wilhelmshöhe, 6 Brasselsberg, 7 Süsterfeld/Helleböhn, 8 Harleshausen, 9 Kirchditmold, 20 Oberzwehren, 21 Nordshausen, 22 Jungfernkopf

Wahlkreis 4 – Kassel-Stadt II

umfasst folgende Ortsbezirke der kreisfreien Stadt Kassel:

1 Mitte, 2 Südstadt, 10 Rothenditmold, 11 Nord (Holland), 12 Philippinenhof-Warteberg, 13 Fasanenhof, 14 Wesertor, 15 Wolfsanger/Hasenhecke, 16 Bettenhausen, 17 Forstfeld, 18 Waldau, 19 Niederzwehren, 23 Unterneustadt

Wahlkreis 5 – Waldeck-Frankenberg I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Waldeck-Frankenberg:

Bad Arolsen
Diemelsee
Diemelstadt
Edertal
Korbach
Twistetal
Volkmarsen
Waldeck
Willingen (Upland)

Wahlkreis 6 – Waldeck-Frankenberg II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Waldeck-Frankenberg:

Allendorf (Eder)
Bad Wildungen
Battenberg (Eder)
Bromskirchen
Burgwald
Frankenau
Frankenberg (Eder)
Gemünden (Wohra)
Haina (Kloster)
Hatzfeld (Eder)
Lichtenfels
Rosenthal
Vöhl

Wahlkreis 7 – Schwalm-Eder I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises:

Edermünde
Felsberg
Fritzlar
Gudensberg
Guxhagen
Körle
Malsfeld
Melsungen
Morschen
Niedenstein
Spangenberg
Wabern

Wahlkreis 8 – Schwalm-Eder II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises:

Bad Zwesten
Borken (Hessen)
Frielendorf
Gilserberg
Homberg (Efze)
Jesberg
Knüllwald
Neuental
Neukirchen
Oberaul
Ottrau
Schrecksbach
Schwalmstadt
Schwarzenborn
Willingshausen

Wahlkreis 9 – Eschwege-Witzenhausen

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises:

Berkatal
Eschwege
Großalmerode
Hessisch Lichtenau
Meinhard
Neu-Eichenberg
Bad Sooden-Allendorf
Wanfried
Witzenhausen

sowie die Gemeinde Nieste des Landkreises Kassel und den Gutsbezirk Kaufunger Wald

Wahlkreis 10 – Rotenburg

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises: Herleshausen Meißner Ringgau
Sontra Waldkappel Wehretal Weißenborn

sowie folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Hersfeld-Rotenburg:

Ahlheim
Bebra Cornberg
Ludwigsau
Nentershausen
Ronshausen
Rotenburg a. d. Fulda
Wildeck

Wahlkreis 11 – Hersfeld

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Hersfeld-Rotenburg:

Bad Hersfeld Breitenbach a. Herzberg Friedewald Hauneck Haunetal Heringen (Werra) Hohenroda Kirchheim Neuenstein Niederaula Philippsthal (Werra) Schenklengsfeld sowie die Gemeinde Eiterfeld des Landkreises Fulda

Wahlkreis 12 – Marburg-Biedenkopf I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf:

Angelburg
Bad Endbach
Biedenkopf
Breidenbach
Cölbe, Dautphetal
Ebsdorfergrund
Fronhausen
Gladenbach
Lahntal
Lohra
Münchhausen
Steffenberg
Weimar
Wetter (Hessen)

Wahlkreis 13 – Marburg-Biedenkopf II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Amöneburg Kirchhain Marburg Neustadt (Hessen) Rauschenberg Stadtallendorf Wohratal

Wahlkreis 14 – Fulda I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Fulda: Bad Salzschlirf Burghaun Fulda Großenlüder Hünfeld Nüsttal Rasdorf

Wahlkreis 15 – Fulda II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Fulda: Dipperz Ebersburg Ehrenberg (Rhön) Eichenzell Flieden Gersfeld (Rhön) Hilders Hofbieber Hosenfeld Kalbach Künzell Neuhof Petersberg Poppenhausen (Wasserkuppe) Tann (Rhön)

Wahlkreis 16 – Lahn-Dill I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises:
Bischoffen Breitscheid Dietzhölztal Dillenburg Driedorf Ehringshausen Eschenburg Greifenstein Haiger Herborn Mittenaar Siegbach Sinn

Wahlkreis 17 – Lahn-Dill II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises: Aßlar Braunfels Hohenahr Hüttenberg Lahnau Leun, Schöffengrund Solms Wetzlar Waldsolms

Wahlkreis 18 – Gießen I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Gießen: Biebertal Gießen Heuchelheim Lollar Staufenberg Wettenberg

Wahlkreis 19 – Gießen II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Gießen: Allendorf (Lumda) Buseck Fernwald Grünberg Hungen Langgöns Lich
Linden Pohlheim Rabenau Reiskirchen

Wahlkreis 20 – Vogelsberg

umfasst den Vogelsbergkreis sowie die Stadt Laubach des Landkreises Gießen

Wahlkreis 21 – Limburg-Weilburg I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Limburg-Weilburg: Brechen Dornburg Elbtal Elz Hadamar Hünfelden Limburg a. d. Lahn Waldbrunn (Westerwald)

Wahlkreis 22 – Limburg-Weilburg II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Limburg-Weilburg: Beselich Bad Camberg Löhnberg Mengerskirchen Merenberg Runkel Selters (Taunus) Villmar Weilburg Weilmünster Weinbach

Wahlkreis 23 – Hochtaunus I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Hochtaunuskreises: Bad Homburg v. d. Höhe Friedrichsdorf Grävenwiesbach Neu-Anspach Usingen Wehrheim

Wahlkreis 24 – Hochtaunus II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Hochtaunuskreises: Glashütten Königstein im Taunus Kronberg im Taunus Oberursel (Taunus) Schmitten Steinbach (Taunus) Weilrod

Wahlkreis 25 – Wetterau I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Wetteraukreises: Bad Vilbel Friedberg (Hessen) Karben Niddatal Rosbach v.d. Höhe Wöllstadt

Wahlkreis 26 – Wetterau II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Wetteraukreises: Altenstadt Büdingen Florstadt Gedern Glauburg Hirzenhain Kefenrod Limeshain Nidda Ortenberg Ranstadt

Wahlkreis 27 – Wetterau III

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Wetteraukreises: Bad Nauheim Butzbach Echzell Münzenberg Ober-Mörlen Reichelsheim (Wetterau) Rockenberg Wölfersheim

Wahlkreis 28 – Rheingau-Taunus I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Rheingau-Taunus-Kreises: Bad Schwalbach Eltville am Rhein Geisenheim Heidenrod Kiedrich Lorch Oestrich-Winkel Rüdesheim am Rhein Schlangenbad Walluf

Wahlkreis 29 – Rheingau-Taunus II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Rheingau-Taunus-Kreises: Aarbergen Hohenstein Hünstetten Idstein Niedernhausen Taunusstein Waldems

Wahlkreis 30 – Wiesbaden I

umfasst folgende Ortsbezirke der kreisfreien Stadt Wiesbaden: Mitte von Alt-Wiesbaden Nordost von Alt-Wiesbaden Südost von Alt-Wiesbaden Rheingauviertel/Hollerborn Westend/Bleichstraße von Alt-Wiesbaden Dotzheim Frauenstein Klarenthal Schierstein

Wahlkreis 31 – Wiesbaden II

umfasst folgende Ortsbezirke der kreisfreien Stadt Wiesbaden: Amöneburg Auringen Biebrich Bierstadt Breckenheim Delkenheim Erbenheim Heßloch
Igstadt Kastel Kloppenheim Kostheim Medenbach Naurod Nordenstadt Rambach Sonnenberg

Wahlkreis 32 – Main-Taunus I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Main-Taunus-Kreises: Bad Soden am Taunus Eppstein Eschborn Kelkheim (Taunus) Liederbach am Taunus Schwalbach am Taunus Sulzbach (Taunus)

Wahlkreis 33 – Main-Taunus II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Main-Taunus-Kreises: Flörsheim am Main Hattersheim am Main Hochheim am Main Hofheim am Taunus Kriftel

Wahlkreis 34 – Frankfurt am Main I

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main: Griesheim Höchst Nied Sindlingen Sossenheim Unterliederbach Zeilsheim sowie den Stadtbezirk 531 des Ortsteils Schwanheim der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main

Wahlkreis 35 – Frankfurt am Main II

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main: Bockenheim Hausen
Heddernheim Niederursel Praunheim Rödelheim

Wahlkreis 36 – Frankfurt am Main III

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main: Altstadt Bahnhofsviertel Dornbusch Eschersheim Gallus Ginnheim Gutleutviertel Innenstadt Westend Nord Westend Süd

Wahlkreis 37 – Frankfurt am Main IV

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main: Flughafen Niederrad Oberrad Sachsenhausen-Nord Sachsenhausen-Süd sowie die Stadtbezirke 532 und 533 des Ortsteils Schwanheim

Wahlkreis 38 Frankfurt am Main V

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main: Bornheim Nordend-Ost Nordend-West Ostend

Wahlkreis 39 – Frankfurt am Main VI

umfasst folgende Ortsteile der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main:

Bergen-Enkheim
Berkersheim
Bonames
Eckenheim Fechenheim
Frankfurter Berg
Harheim
Kalbach-Riedberg
Nieder-Erlenbach
Nieder-Eschbach
Preungesheim
Riederwald
Seckbach

Wahlkreis 40 Main-Kinzig I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises: Bruchköbel Freigericht Gründau Hammersbach Hasselroth Langenselbold Neuberg Nidderau Rodenbach Ronneburg Schöneck

Wahlkreis 41 – Main-Kinzig II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises: Erlensee Großkrotzenburg Hanau Maintal Niederdorfelden

Wahlkreis 42 – Main-Kinzig III

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises: Bad Orb Bad Soden-Salmünster Biebergemünd Birstein Brachttal Flörsbachtal Gelnhausen Jossgrund Linsengericht Schlüchtern Sinntal Steinau an der Straße Wächtersbach sowie den Gutsbezirk Spessart

Wahlkreis 43 – Offenbach-Stadt

umfasst die kreisfreie Stadt Offenbach am Main

Wahlkreis 44 – Offenbach Land I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Offenbach: Dreieich Egelsbach Langen Neu-Isenburg

Wahlkreis 45 – Offenbach Land II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Offenbach: Dietzenbach Heusenstamm Mühlheim am Main Obertshausen

Wahlkreis 46 – Offenbach Land III

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Offenbach: Hainburg Mainhausen Rodgau Rödermark Seligenstadt

Wahlkreis 47 – Groß-Gerau I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Groß-Gerau: Bischofsheim Ginsheim-Gustavsburg Kelsterbach Nauheim Raunheim Rüsselsheim

Wahlkreis 48 – Groß-Gerau II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Groß-Gerau: Biebesheim am Rhein Büttelborn Gernsheim Groß-Gerau Mörfelden-Walldorf
Riedstadt Stockstadt am Rhein Trebur

Wahlkreis 49 – Darmstadt-Stadt I

umfasst die statistischen Bezirke 110 bis 340, 610 bis 640, 810, 820, 910 und 920 der kreisfreien Stadt Darmstadt.

Wahlkreis 50 – Darmstadt-Stadt II

umfasst die statistischen Bezirke 410 bis 540 und 710 bis 750 der kreisfreien Stadt Darmstadt sowie folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Darmstadt-Dieburg:

Modautal
Mühltal
Ober-Ramstadt
Roßdorf

Wahlkreis 51 – Darmstadt-Dieburg I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Darmstadt-Dieburg:

Alsbach-Hähnlein
Bickenbach
Erzhausen
Griesheim
Messel
Pfungstadt
Seeheim-Jugenheim
Weiterstadt

Wahlkreis 52 – Darmstadt-Dieburg II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Darmstadt-Dieburg:

Babenhausen
Dieburg
Eppertshausen
Fischbachtal
Groß-Bieberau
Groß-Umstadt
Groß-Zimmern
Münster
Otzberg Reinheim
Schaafheim

Wahlkreis 53 – Odenwald

umfasst den Odenwaldkreis

Wahlkreis 54 – Bergstraße I

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Bergstraße:

Biblis
Bürstadt
Einhausen
Heppenheim (Bergstraße)
Lampertheim
Lorsch
Viernheim

Wahlkreis 55 – Bergstraße II

umfasst folgende Städte und Gemeinden des Landkreises Bergstraße:

Abtsteinach
Bensheim
Birkenau
Fürth
Gorxheimertal
Grasellenbach
Groß-Rohrheim
Hirschhorn (Neckar)
Lautertal (Odenwald)
Lindenfels
Mörlenbach
Neckarsteinach
Rimbach
Wald-Michelbach
Zwingenberg

Kommentar verfassen