10 Tipps, was man bei Hitze gut essen kann

Ihnen ist zu heiß? Hier sind 10 Tipps, was man bei Hitze gut essen kann.

  1. Tomate mit Mozzarella
    Der Klassiker: Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden, schön auf einem Teller anordnen, mit etwas Olivenöl, Balsamico und Pfeffer würzen und dann noch Basilikum drüber.
  2. Gekühlte Banane
    Legen Sie Bananen kurz in den Kühlschrank. Sie sorgen dann für eine gute Erfrischung!
  3. Melone mit Schinken
    Honigmelone aufschneiden, Kerne entfernen und mit Parmaschinken servieren.
  4. Gazpacho
    Die kalte spanische Tomatensuppe ist bei Hitze perfekt. Hier das Rezept für eine Low-Carb Variante.
  5. Griechischer Joghurt
    Griechischer – oder türkischer – Joghurt schmeckt bei Hitze besonders gut. Schmeckt gut mit
    – Honig und Walnüssen
    – Obst nach belieben
    – einfach einigen Spritzern Zitronensaft
    – Minze
    …kombinieren Sie einfach, wie Sie wollen.
  6. Tsatsiki und Fladenbrot
    Einfach Tsatsiki zusammen mit etwas Fladenbrot  servieren. Dazu passen noch Oliven, viel frische Petersilie und Zitrone zum beträufeln.
  7. Taboule
    Dieser Salat aus Couscous schmeckt besonders gut, wenn er im Kühlschrank gut durchgezogen ist. Hier ist unser Rezept für die Spezialität aus dem Mittelmeerraum.
  8. Avocado
    Einfach eine Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit etwas Zitronensaft beträufeln und dann auslöffeln.
  9. Wurstsalat
    Auch ein gut gekühlter Wurstsalat schmeckt, wenn es heiß ist. Fleischwurst nach Geschmack in Würfel oder Streifen klein schneiden und mit Essig, Öl, Pfeffer würzen. Dazu dann noch Zwiebelfwürfel oder fein geschnittener Schnittlauch.
  10. Tortellini Salat
    Ein einfacher Tortellini-Salat mit Tomaten, Mozzarella und Kräutern (Bild) schmeckt auch bei Hitze erfrischend. Hier geht es zum Rezept.

Drink: Woodland Dry Gin

Woodland Dry Gin ist eine von der Sauerland Distillers GmbH geführte Marke für Gin aus Lüdenscheid. Das Destillat ist ein typischer Dry Gin im Sinn der EU-Spirituosenverordnung mit einem Alkoholgehalt von 45,3 % Vol. alc. Der Woodland Dry Gin ist seit 2017 auf dem deutschen Markt erhältlich. Er wurde als Premium Gin eingeführt und schaffte bereits zwei Jahre nach Markteintritt einen Absatz von 30.000 Flaschen.

Die Rezeptur ist auf den Koch Olaf Baumeister zurückzuführen; das Destillat entsteht zu 100 Prozent auf Getreidebasis. Es werden überwiegend heimische Zutaten aus dem Sauerland wie Fichtenspitzen, Baumpilz, Löwenzahnwurzel, Brennnesseln, Sauerampfer sowie Zitrusaromen verwendet. Der Gin wird mit eigenem Sauerländer Quellwasser destilliert. Die Abfüllung erfolgt in der Märkischen Spezialitäten Brennerei in Hagen. Kurze Zeit nach der Markteinführung des Woodland Dry Gins folgten die Produkte Woodland Navy Strength mit einem höheren Alkoholgehalt (57,15 % Vol. alc.), der Woodland Pink Gin mit einem etwas geringeren Alkoholgehalt (38 % Vol. alc.) sowie ein limitierter Distillers Cut 2018.

Seit der Einführung 2017 hat der Woodland Dry Gin diverse internationale Auszeichnungen erhalten. 2020 wurde der Marke im Rahmen der Berlin International Spirits Competition die Auszeichnung “Germany Gin Distillery of the Year 2020” verliehen. Im selben Jahr wurde den Sauerland Distillers der StartUp-Award#3 des Marketing Clubs Südwestfalen für Woodland verliehen. Der bekannte österreichische Unternehmer und TV-Koch Johann Lafer ist ein bekennender Fan der Marke.

Der Spiegel Titel: SPD Krise war schon immer

Schon 1972 wurde über die Krise der SPD diskutiert – allerdings auf dinem ganz anderen Niveau.