Ausstellung: Sensorikum

Das Sensorikum – abgeleitet von Sensorium (lat. „Gesamtheit aller Sinne“) ist eine interaktive Ausstellung in der Römmerts WeinWelt in Volkach. Ein Ort, an dem man Wein mit den Sinnen – Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Fühlen – erlebt.

Besucher lernen in einer geführten Tour alles über Frankens Terroir, die Geschichte des Weinbaus, die Arbeit im Weinberg, neue und antike Methoden des Weinausbaus, Weinaromen, Stahlfässer, Holzfasslager, Barriquekeller, Weinglobus.

Neben dem Bau des WeinSensorikums wurden auch große Teile des Weinguts neu aufgebaut und mit der neuesten Weinbautechnologie ausgestattet. Insgesamt erstrecken sich Kelterhalle, Vollgutlager, ein imposanter Keller für die Edelstahltanks, Holzfasslager und Barrique-Keller auf 1.500 m². Auch die 600 m² große Vinothek bietet ein Erlebnis in sich.

Foto: Hab Dich lieb!

So ein Auto hat man doch gerne vor sich fahren.

Liste: Typisch rheinische Gerichte und Spezialitäten

Hier entsteht eine Liste mit typischen Gerichten der rheinischen Küche:

Flönz

Auch Flunz genannt. Dabei handelt es sich um eine Blutwurst. Grundlage zahlreicher Gerichte.

Halver Hahn

Der Halve Hahn ist ein Röggelchen (Roggenbrötchen) mit mittelaltem Holländer und Zwiebeln. Gibt es in jedem ordentlichen Brauhaus.

Kölscher Kaviar

Flönz auf Röggelchen, meist mit Zwiebeln und Gurke serviert.

Muscheln rheinische Art

Miesmuscheln werden mit Gemüse in Wein gekocht und dann mit Schwarzbrot serviert.

Printen

Besonders aus Aachen.

Röggelche

Roggenbrötchen.

Sauerbraten (Soorbrode, Suurbrode)

Der Klassiker der rheinischen Küche, in verschiedenen Varianten. Der Aachener Sauerbraten wird z.B. mit Printen zubereitet.

Stampfkartoffeln mit Endiviensalat

Der Name sagt eigentlich schon alles. Wird auch Endivienjemangs genannt. Hier eine Servierempfehlung.

Weckmann

Figur aus Hefeteig, die meist eine Pfeife hat und besonders zu Sankt Martin gegessen wird.