10 Fakten über den Merkur

  1. Der Merkur ist der sonnennächste Planet unseres Sonnensystems.
  2. Mit einem Durchmesser von rund 4.879,4 km ist er der kleinste Planet im Sonnensystem.
  3. Die mittlere Entfernung von der Sonne beträgt 58 Millionen Kilometer, das Licht von der Sonne zu Merkur benötigt damit etwa 3:13 Minuten.
  4. Ein Merkurjahr dauert 88 Erdentage, ein Merkurtag 176 Erdentage.
  5. Merkur ist ein von Kratern geprägter Gesteinsplanet. Der größte bekannte Krater wurde Rembrandt getauft und hat einen Durchmesser von 716km.
  6. Er hat eine sehr dünne Atmosphäre, die aus Sauerstoff (42%), Natrium (29 %), Wasserstoff (22 %) und Helium (6 %) besteht. Die Temperaturen betragen zwischen -173° und +430° Celsius. Die Umwelt ist damit alles in allem sehr lebensfeindlich.
  7. Neben der Venus ist der Merkur der einzige Planet des Sonnensystems, der keinen Mond hat. Möglicherweise war er selber einmal ein Mond der Venus.
  8. Bekannt ist der Merkur bereits seit der Zeit der Sumerer. Er lässt sich mit Teleskopen recht gut beobachten. Von Raumsonden wurde er bislang erst zwei mal besucht: den Mariner 10 (1974 bis 1975) und Messenger (2008 bis 2015).
  9. Benannt ist er nach Mercurius, dem römischen Gott der Händler und Diebe. Bei den Germanen wurde er Odin bzw. Wotan zugeschrieben. Die Alchemisten des Mittelalters ordneten ihm das Element Quecksilber zu, worauf noch die englische Bezeichnung Mercury dafür hinweist.
  10. In der Pop Kultur SciFi Literatur kommt er wegen seiner Größe und lebensfeindlichen Bedingungen nur selten vor. Lesenswert ist der Roman 2312 von Kim Stanley Robinson.

Bild: Südpol des Merkur; Quelle NASA

Eine Antwort auf „10 Fakten über den Merkur“

Kommentar verfassen