Der Holozän Kalender

Unser Gregorianisches Kalendersystem hat als Startjahr ja das Geburtsjahr von Jesus Christus festgelegt. Einmal abgesehen davon, dass dieser wohl irgendwann zwischen 7 vor Christus und 6 nach Christus geboren wurde, ist dieses Datum für andere Religionsgemeinschaften und Atheisten ja an sich eher irrelevant.

Zudem fanden ja viele bedeutende historische Ereignisse vor Christus statt – man denke an die Geschichte des römischen Reichs – was es schwierig macht, mit historischen Daten zu rechnen.

Daher hat der italienische Wissenschaftler Cesare Emiliani  1993 den Holozän-Kalender vorgeschlagen, bei dem zum aktuellen Jahr einfach 10.000 Jahre dazugeschlagen werden. Abgekürzt wird er HE von engl. Human- bzw. Holocene-Era. Tage und Monate werden nicht geändert, dieser Artikel wäre also am 12. März 12.018 HE veröffentlicht worden.

Der Beginn des Kalendersystems ist der Beginn unserer gegenwärtigen geologischen Epoche, des Holozäns, zu dessen Beginn die menschliche Zivilisation – erste größere Siedlungen und Ackerbau – entstanden ist.

Damit wären alle bedeutenden menschlichen zivilisatorischen Ereignisse im “positiven” Zahlenbereich des neuen Kalenders. So wäre z.B. Jericho im Jahr 1.001 HE gegründet worden statt 9.000 v.Chr

Für alle, die sich weitergehend für den Holozän Kalender interessieren habe ich hier noch ein spannendes Video:

 

Eine Antwort auf „Der Holozän Kalender“

Kommentar verfassen