10 Fakten über Schloss Alfter

  1. Schloss Alfter liegt in Alfter (Rhein-Sieg-Kreis) bei Bonn.
  2. Das Schloss Alfter war ursprünglich eine Burg, die 1117 erstmal erwähnt wurde.
  3. Ab 1188 war mit der Burg das Erbmarschallamt von Kurköln verbunden.
  4. Die Burg wurde 1468 durch einen Brand zerstört, und wieder aufgebaut. Anfang des 16. Jahrhunderts ereilte sie das gleiche Schicksal, gefolgt vom Wiederaufbau.
  5. 1583 wurden Alfter, die Burg und das angrenzende Anna-Kloster im Truchsessischen Krieg überfallen und komplett zerstört.
  6. An der Stelle der spätmittelalterlichen Burg aus dem 15. Jahrhundert entstand 1721 das heutige Barockschloss Alfter.
  7. Aus der Burg ging auch die Familie Metternich mit dem Löwenwappen hervor, der das Schloss heute noch gehört. So wurde Paul Graf Wolff Metternich zur Gracht dort geboren.
  8. In der Zeit von 1947 bis 1950 traf sich im Schloss auf Einladung des Fürsten Salm die Donnerstag-Gesellschaft, eine Gruppe von Künstlern und Kunstinteressierten.
  9. Von September 1962 bis Oktober 1965 war das Schloss Alfter Standort der “Lehrgruppe Psychologische Kampfführung” der Bundeswehr, danach wurde es von der Konrad Adenauer Stiftung genutzt, beherbergte dann die Alanus Hochschule und diente danach der Gemeinde Alfter als Flüchtlingsunterkunft.
  10. Jetzt steht das Schloss Alfter größtenteils leer und kann daher von innen nicht regulär besichtigt werden.

Eine Antwort auf „10 Fakten über Schloss Alfter“

Kommentar verfassen