Religion und Bruttoinlandsprodukt

In diesem Diagramm ist auf Basis der Bundestagswahlkreise das Verhältnis zwischen Religionszugehörigkeit und Bruttoinlandsprodukt dargestellt (Anklicken für größere Darstellung).

Ganz klar: je katholischer, desto besser.

Aus der Reihe, was man in Daten so hineininterpretieren kann.

Datenquelle: Bundeswahlleiter

Detaildaten:

“Religion und Bruttoinlandsprodukt” weiterlesen

Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach Konfessionslosen und anderen Bekenntnissen

Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach Anteil der Konfessionslosen/Andere Bekenntnisse:

  1. Wahlkreis 85 (Berlin-Marzahn-Hellersdorf): 88,5%
  2. Wahlkreis 86 (Berlin-Lichtenberg): 88,2%
  3. Wahlkreis 69 (Magdeburg): 87,2%
  4. Wahlkreis 72 (Halle): 87,1%
  5. Wahlkreis 152 (Leipzig I): 85,9%
  6. Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland – Barnim II): 85,5%
  7. Wahlkreis 14 (Rostock – Landkreis Rostock II): 85,4%
  8. Wahlkreis 162 (Chemnitz): 85%
  9. Wahlkreis 84 (Berlin-Treptow-Köpenick): 85%
  10. Wahlkreis 74 (Mansfeld): 84,9%
  11. Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) – Oder-Spree): 84,4%
  12. Wahlkreis 73 (Burgenland – Saalekreis): 83,8%
  13. Wahlkreis 71 (Anhalt): 83,3%
  14. Wahlkreis 193 (Erfurt – Weimar – Weimarer Land II): 83%
  15. Wahlkreis 153 (Leipzig II): 82,6%
  16. Wahlkreis 15 (Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I): 82%
  17. Wahlkreis 68 (Harz): 82%
  18. Wahlkreis 70 (Dessau – Wittenberg): 81,9%
  19. Wahlkreis 60 (Brandenburg an der Havel – Potsdam-Mittelmark I – Havelland III – Teltow-Fläming I): 81,4%
  20. Wahlkreis 151 (Nordsachsen): 81,3%
  21. Wahlkreis 159 (Dresden I): 81,3%
  22. Wahlkreis 64 (Cottbus – Spree-Neiße): 81%
  23. Wahlkreis 57 (Uckermark – Barnim I): 80,8%
  24. Wahlkreis 67 (Börde – Jerichower Land): 80,4%
  25. Wahlkreis 76 (Berlin-Pankow): 80%
  26. “Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach Konfessionslosen und anderen Bekenntnissen” weiterlesen

Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach evangelischer Bevölkerung

Liste der Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach dem Anteil der evangelischen Bevölkerung.

  1. Wahlkreis 24 (Aurich – Emden): 70,1%
  2. Wahlkreis 170 (Schwalm-Eder): 68,7%
  3. Wahlkreis 169 (Werra-Meißner – Hersfeld-Rotenburg): 67,2%
  4. Wahlkreis 2 (Nordfriesland – Dithmarschen Nord): 65%
  5. Wahlkreis 29 (Cuxhaven – Stade II): 62%
  6. Wahlkreis 35 (Rotenburg I – Heidekreis): 61,7%
  7. Wahlkreis 167 (Waldeck): 61,5%
  8. Wahlkreis 134 (Minden-Lübbecke I): 60,7%
  9. Wahlkreis 239 (Hof): 60,3%
  10. Wahlkreis 40 (Nienburg II – Schaumburg): 59,9%
  11. Wahlkreis 3 (Steinburg – Dithmarschen Süd): 59,9%
  12. Wahlkreis 1 (Flensburg – Schleswig): 59,5%
  13. Wahlkreis 44 (Celle – Uelzen): 58,7%
  14. Wahlkreis 52 (Goslar – Northeim – Osterode): 58,5%
  15. Wahlkreis 33 (Diepholz – Nienburg I): 58,4%
  16. “Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach evangelischer Bevölkerung” weiterlesen

Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach katholischer Bevölkerung

Wahlkreise nach Anteil der Katholiken:

  1. Wahlkreis 234 (Schwandorf): 82,7%
  2. Wahlkreis 227 (Deggendorf): 81,2%
  3. Wahlkreis 231 (Straubing): 79,4%
  4. Wahlkreis 229 (Passau): 78,2%
  5. Wahlkreis 230 (Rottal-Inn): 77,5%
  6. Wahlkreis 202 (Bitburg): 77%
  7. Wahlkreis 297 (Saarlouis): 76,5%
  8. Wahlkreis 235 (Weiden): 76,3%
  9. Wahlkreis 126 (Borken II): 73%
  10. Wahlkreis 203 (Trier): 72,3%
  11. Wahlkreis 212 (Altötting): 69,9%
  12. Wahlkreis 228 (Landshut): 69,7%
  13. “Liste: Bundestagswahlkreise 2017 sortiert nach katholischer Bevölkerung” weiterlesen

10 Tipps, wie man effizienter im Home Office arbeitet

Ich habe viele Jahre als selbständiger Berater im Homeoffice gearbeitet. Hier sind meine 10 wichtigsten Tipps zum Thema.

  1. Sorgen Sie für eine klare räumliche Trennung
    Mal mit dem Notebook auf dem Sofa, dann im Esszimmer oder gleich im Bett liegenbleiben – das darf nicht sein. Sie sollten sich ein Arbeitszimmer oder zumindest eine abgetrennte Ecke einrichten, in der Sie arbeiten. So trennen Sie ganz klar Privatbereich (Erholung) und Arbeitsbereich (Konzentration).
  2. Richtig einrichten
    Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie das Arbeitszimmer so einrichten, dass Sie sich dort auch wohl fühlen und es dennoch zweckmäßig ist. Also genug Licht, Ablageflächen, Platz für Ihren Computer und natürlich einen guten Stuhl.
  3. Feste Zeiten schaffen
    Schaffen Sie sich Ihren Rhytmus – gerade wenn Sie Einzelkämpfer sind. Wer Mittags im Schlafanzug in sein Arbeitszimmer schleicht, hat schon verloren. Fangen Sie zu einer festen Zeit an: ob 5h morgens oder 11h ist dabei egal – passen Sie sich ihrem Körper an. Und auf jeden Fall sollten Sie sich vorher frisch gemacht und angezogen haben.
  4. Lassen Sie sich nicht stören
    Ein Bekannter klingelt an der Tür? Ihren Kinder ist langweilig und klopfen an die Arbeitszimmertür? Lassen Sie sich nicht stören. In einem Büro würde Ihnen das auch nicht passieren.
  5. Alles im Haus
    Achten Sie darauf, dass Sie immer genug von Ihren Arbeitsmitteln im Hause habe: also z.B. Druckerpatronen, Papier, Umschläge – eben alles, was Sie für Ihre Arbeit brauchen. Und wenn die Deadline drängt und sie nicht aus dem Haus kommen: eine Dose Ravioli, genug Wasser und Kaffe oder Tee sollten immer da sein.
  6. Für Bewegung sorgen – und auch sonst auf die Gesundheit achten
    Morgens 20 Schritte ins Arbeitszimmer, Mittags von dort in die Küche und zurück und Abends kommt der Lieferservice – das ist viel zu wenig Bewegung! Die meisten Menschen, die ich kenn, die auf Homeoffice umgestiegen sind, haben innerhalb kürzester Zeit deutlich zugenommen. Sorgen Sie für einen Ausgleich, denn 10.000 Schritte am Tag sollten es sein. Und noch eins: Trinken Sie genug Wasser, rauchen Sie nicht im Büro und ernähren Sie sich gesund!
  7. Gut angebunden
    Achten Sie darauf, dass Sie eine stabile Internetleitung haben – das ist Ihre wichtigste Verbindung zur Außenwelt. Auch sollten Sie im Blick haben, dass Sie ein gutes Mobilfunknetz haben (LTE Abdeckung), schließlich wollen Sie keine abgehackten Gespräche mit Ihren Kunden habe. Und fällt die Internetanbindung aus, können Sie sich dann immer noch per LTE Hotspot einwählen. Tipp: haben Sie schlechtes Netz, sprechen Sie mit Ihrem Anbieter. Oft können die Funkzellen dann neu ausgerichtet werden.
  8. Auch mal Ausnahmen zulassen
    Sie müssen einen langen Text schreiben und draußen ist so schönes Wetter? Dann setzen Sie sich doch mit Ihrem Notebook nach draußen. Sie sind im kreativen Tief? Warum nicht ein Spaziergang durch den Wald. Sie sollten sich aber im klaren sein, dass das Ausnahmen sind und es nicht einreißen lassen!
  9. Networking nicht vergessen
    Im Regelfall sind Sie im Homeoffice allein. Achten Sie daher darauf, dass Sie im Austausch mit anderen bleiben. Natürlich über soziale Netze, aber auch durch den Besuch von Veranstaltungen wie Barcamps oder auch Stammtische etc. Extra Tipp: es kann nicht schaden, auch mal einen Tag in einer Coworking Location einzulegen oder in ein Café zu gehen, in dem auch andere Webworker sind.
  10. Feierabend
    Vergessen Sie nicht, irgendwann ist Schluss und morgen ist auch noch ein Tag. Sonst droht der Burnout schneller, als Sie denken.

Liste: Bundestagswahlkreise 2017 nach Arbeitslosenquote

Liste der Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach der Arbeitslosenquote im März 2017.

Die Städte Berlin, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart bestehen aus mehreren Wahlkreisen. Der angegebene Wert bezieht sich jeweils auf die gesamte Stadt.

  1. Wahlkreis 123 (Gelsenkirchen): 14,1%
  2. Wahlkreis 116 (Duisburg II): 13,1%
  3. Wahlkreis 115 (Duisburg I): 13,1%
  4. Wahlkreis 120 (Essen III): 11,9%
  5. Wahlkreis 119 (Essen II): 11,9%
  6. Wahlkreis 15 (Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I): 11,9%
  7. Wahlkreis 16 (Mecklenburgische Seenplatte I – Vorpommern-Greifswald II ): 11,7%
  8. Wahlkreis 143 (Dortmund II): 11,5%
  9. Wahlkreis 142 (Dortmund I): 11,5%
  10. Wahlkreis 141 (Herne – Bochum II): 11,5%
  11. Wahlkreis 55 (Bremen II – Bremerhaven): 11,1%
  12. Wahlkreis 122 (Recklinghausen II): 10,5%
  13. Wahlkreis 121 (Recklinghausen I): 10,5%
  14. Wahlkreis 57 (Uckermark – Barnim I): 10,3%
  15. Wahlkreis 157 (Görlitz): 10,2%
  16. Wahlkreis 74 (Mansfeld): 10,2%
  17. Wahlkreis 17 (Mecklenburgische Seenplatte II – Landkreis Rostock III): 10,2%
  18. Wahlkreis 69 (Magdeburg): 10%
  19. Wahlkreis 117 (Oberhausen – Wesel III): 10%
  20. “Liste: Bundestagswahlkreise 2017 nach Arbeitslosenquote” weiterlesen

Liste: Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 nach BIP

Liste der Wahlkreise sortiert nach dem Bruttoinlandsprodukt je Einwohner 2014.

Die Städte Berlin, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart bestehen aus mehreren Wahlkreisen. Der angegebene Wert bezieht sich jeweils auf die gesamte Stadt.

  1. Wahlkreis 221 (München-Land):   99.344 €
  2. Wahlkreis 183 (Frankfurt am Main II):   92.367 €
  3. Wahlkreis 182 (Frankfurt am Main I):   92.367 €
  4. Wahlkreis 51 (Helmstedt – Wolfsburg):   79.429 €
  5. Wahlkreis 259 (Stuttgart II):   79.313 €
  6. Wahlkreis 258 (Stuttgart I):   79.313 €
  7. Wahlkreis 107 (Düsseldorf II):   77.556 €
  8. Wahlkreis 106 (Düsseldorf I):   77.556 €
  9. Wahlkreis 96 (Bonn):   74.287 €
  10. Wahlkreis 220 (München-West/Mitte):   70.321 €
  11. “Liste: Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 nach BIP” weiterlesen

Liste: Wahlkreise nach Ausländeranteil der Empfänger von Leistungen nach SGB II

Liste der Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach Ausländeranteil der Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz-IV).

Es handelt sich mithin um den Anteil an Ausländern unter den Hartz-IV Bezieher, nicht um den Anteil der Ausländer im Wahlkreis, die Hartz-IV beziehen.

Die Städte Berlin, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart bestehen aus mehreren Wahlkreisen. Der angegebene Wert bezieht sich jeweils auf die gesamte Stadt.

    1. Wahlkreis 220 (München-West/Mitte): 49,2%
    2. Wahlkreis 219 (München-Süd): 49,2%
    3. Wahlkreis 218 (München-Ost): 49,2%
    4. Wahlkreis 217 (München-Nord): 49,2%
    5. Wahlkreis 215 (Fürstenfeldbruck): 46,5%
    6. Wahlkreis 260 (Böblingen): 46%
    7. Wahlkreis 221 (München-Land): 45,8%
    8. Wahlkreis 185 (Offenbach): 45,8%
    9. Wahlkreis 184 (Groß-Gerau): 45,5%
    10. Wahlkreis 279 (Pforzheim): 45%
    11. “Liste: Wahlkreise nach Ausländeranteil der Empfänger von Leistungen nach SGB II” weiterlesen

Übersicht: Wahlkreislisten bei der Bundestagswahl 2017

Alle Wahlkreise

Liste aller Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017

Detailinformationen zu einzelnen Wahlkreisen finden Sie unter dem Tag wahlkreisbtw17. Sie können über das Suchfeld auch einfach den gewünschten Wahlkreis finden.

Spezielle Listen

MdB und Kandidaten stellen ihre Wahlkreise vor

Wahlkreise sortiert nach statistischen Kennzahlen

 

Liste: Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach KfZ Bestand

In dieserListe finden Sie alle Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach KfZ je 1.000 Einwohner.

Spitzenreiter ist der Wahlkreis 51 (Helmstedt – Wolfsburg), was wohl dem dortigen VW Werk geschuldet sein dürfte.

    1. Wahlkreis 51 (Helmstedt – Wolfsburg): 977,4 KfZ je 1.000 Einwohner
    2. Wahlkreis 234 (Schwandorf): 898,4 KfZ je 1.000 Einwohner
    3. Wahlkreis 230 (Rottal-Inn): 890,7 KfZ je 1.000 Einwohner
    4. Wahlkreis 181 (Main-Taunus): 861,3 KfZ je 1.000 Einwohner
    5. Wahlkreis 227 (Deggendorf): 856,1 KfZ je 1.000 Einwohner
    6. Wahlkreis 254 (Donau-Ries): 853,2 KfZ je 1.000 Einwohner
    7. Wahlkreis 248 (Bad Kissingen): 848,6 KfZ je 1.000 Einwohner
    8. Wahlkreis 241 (Ansbach): 846,7 KfZ je 1.000 Einwohner
    9. Wahlkreis 240 (Kulmbach): 844,8 KfZ je 1.000 Einwohner
    10. Wahlkreis 202 (Bitburg): 844,8 KfZ je 1.000 Einwohner
    11. “Liste: Wahlkreise bei der Bundestagswahl 2017 sortiert nach KfZ Bestand” weiterlesen