Wahlkreis 36 – Harburg – bei der Bundestagswahl 2017

Der Wahlkreis 36 heißt Harburg und liegt in Niedersachsen.

Zahlen rund um den Wahlkreis 36

Im Wahlkreis gibt es 42 Städte und Gemeinden. Es leben dort auf 1.245,0 km² insgesamt 248,1 Tausend Menschen (199,3 je km²), von denen 232,3 Tausend Deutsche sind, der Ausländeranteil beträgt somit 6,4%.

Pro 1.000 Einwohner gibt es 475,6 Wohnungen und 754,3 KfZ. Das Bruttoinlandsprodukt je Kopf liegt bei 21.188 €, das verfügbare Pro Kopf Einkommen bei 24.050 €; die Arbeitslosenquote im März 2017 betrug 4,20%.

Beim Zensus 2011 gaben 6,40% an, dass sie Römisch-Katholisch sind, 44,80% evangelisch und 48,80% machten keine oder eine andere Angabe.

Mehr Daten und Fakten zu den Wahlkreisen gibt es auf unserer Übersichtsseite zur Bundestagswahl 2017.

Gemeinden

Er umfasst folgende Gemeinden:

Appel (Hollenstedt)
Asendorf (Hanstedt)
Bendestorf (Jesteburg)
Brackel (Hanstedt)
Buchholz in der Nordheide, Stadt
Dohren (Tostedt)
Drage (Elbmarsch)
Drestedt (Hollenstedt)
Egestorf (Hanstedt)
Eyendorf (Salzhausen)
Garlstorf (Salzhausen)
Garstedt (Salzhausen)
Gödenstorf (Salzhausen)
Halvesbostel (Hollenstedt)
Handeloh (Tostedt)
Hanstedt (Hanstedt)
Harmstorf (Jesteburg)
Heidenau (Tostedt)
Hollenstedt (Hollenstedt)
Jesteburg (Jesteburg)
Kakenstorf (Tostedt)
Königsmoor (Tostedt)
Marschacht (Elbmarsch)
Marxen (Hanstedt)
Moisburg (Hollenstedt)
Neu Wulmstorf
Otter (Tostedt)
Regesbostel (Hollenstedt)
Rosengarten
Salzhausen (Salzhausen)
Seevetal
Stelle
Tespe (Elbmarsch)
Toppenstedt (Salzhausen)
Tostedt (Tostedt)
Undeloh (Hanstedt)
Vierhöfen (Salzhausen)
Welle (Tostedt)
Wenzendorf (Hollenstedt)
Winsen (Luhe), Stadt
Wistedt (Tostedt)
Wulfsen (Salzhausen)

Kommentar verfassen