Was fehlt: Spotify News

Musik höre ich fast nur noch über Groove Musik und Spotify. Eine Sache vermisse ich bei den Streaming, Diensten die sie zum vollwertigen Radio-Ersatz machen könnten: einen News Service.

Ja, ganz genau: Nachrichtenblöcke zwischen der Musik.

Das ganze wäre ebenso wie mein Musikstream voll individualisierbar. In den News Einstellungen wähle ich, wie oft ich Nachrichtenbeiträge hören möchte: Stündlich, halbstündlich oder nur bei Breaking News. Weiter könnte ich wählen, was mich interessiert: Inlandspolitik, US-Politik, Wissenschaft, die Wettervorhersage für Bonn sowie Fußball und Formel 1, aber bitte kein Tennis und kein Boulevard… Meine ganz individuellen News eben.

Realisierbar wäre das für Spotify auch recht einfach: entweder man bezieht fertig gesprochene News Beiträge von Kooperationspartnern oder Agenturmeldungen werden textlich aufbereitet und von einem Text2Speech System aufbereitet.

Finanzieren könnte sich dies entweder durch einen monatlichen Aufpreis auf das Premium Abo oder aber durch Werbung, die den Newsblöcken vorgeschaltet wird. Aber auch ganz andere Modelle sind denkbar: Wähle ich als meinen bevorzugten Fußballverein den sagen wir mal Rasenballsportverein aus Leipzig, bekomme ich nicht nur als “Breaking” in meinen Musikstream eingesprochene “Tor in München – 0:3 für RB – präsentiert von Red Bull” sondern im Spotify Newsletter auch gleich Werbung für die neuesten Fanartikel…

Denkbar wären auch Kooperationen: Denkt man den New-York Times/Spotify Deal weiter – wer die NYT digital abonniert, bekommt Spotify Premium dazu – könnte dann die New-York Times auch der Lieferant der News sein und optional auch anbieten, von Fall zu Fall umfangreichere Reportagen zu bevorzugten Themen einzuspielen… Es ergäben sich ganz neue Möglichkeiten.

So, Spotify, Napster, Grove, Deezer oder wer auch immer das umsetzt – Ihr denkt dann aber auch bitte an mich :)

Hinweis – die Idee mit den in den Musikstream integrierten Nachrichten hatte ich schon vor einigen Monaten, hatte aber noch nie die Muße, es zu bloggen. Der New York Times Spotify Deal lieferte jetzt den passenden Anlass dazu.

Rezept: Tofu-Shitake Suppe

Dieses Rezept ist Teil der Sirtfood-Diät nach Goggins und Matten, eignet sich aber für alle, die sich gesund ernähren wollen.

  • 10g getrocktnete Wakame Algen (am einfachsten Instant Qualität)
  • 1 Liter Gemüsebrühe (am besten selbstgemacht)
  • 200g Shitake Pilze, in Scheiben geschnitten
  • 120g Miso Paste
  • 400g Tofu natur, in Würfel geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Tai-Chili, gehackt

Wakame – falls erforderlich – nach Packungsanleitung einweichen.

Brühe zum Kochen bringen, die Pilze zugeben und für 1-2 Minuten köcheln lassen.

Derweil die Miso-Paste in einer Schüssel mit einer kleinen Menge der warmen Brühe auflösen, zusammen mit dem Tofu wieder in den Topf geben, nicht mehr kochen lassen.

Wakame, Frühlingszwiebeln und Tai-Chili zufügen, nochmals umrühren und servieren.

Dieses Rezept ist vegan und auch für Suppendiäten geeignet.

Tipp: Wenn Ihnen die Tai Chili in dieser Suppe zu scharf ist, entfernen Sie vorher die Kerne!