10 Fakten zum 28. Oktober

  1. In Griechenland ist heute Ochi-Tag (Nein-Tag). Dieser erinnert an die Weigerung, am 28. Oktober 1940 die von Italien geforderte Kapitulation zu akzeptieren. Tschechien feiert außerdem heute seinen Unabhängigkeitstag. Außerdem ist heute Welt-Polio-Tag. Die “Kinderlähmung” (Poliomyelitis) kommt in Europa faktisch nicht mehr vor, was insbesondere der Impfung geschuldet ist.
  2. Simon hat heute Namenstag.
  3. Im Jahr 1237 wird die Stadt Cölln auf der Spreeinsel erstmals urkundlich erwähnt – sie geht später in Berlin auf. Der Tag gilt daher offiziell als Geburtstag Berlins.
  4. Einer der bekanntesten deutschen Serienmörder, Peter Stubbe, wird 1589 in Bedburg an der Erft zum Tode verurteilt. Er soll als Werwolf verkleidet mindestens 16 Morde begangen haben.  Im Rheinland heißen Werwölfe daher immer noch “Stupp” oder “Stüpp”.
  5. Ein Tag, der die Geschichte hätte verändern können: 1776 besiegen die Briten zusammen mit einem hessischen Regiment in der Schlacht von White Plains bei New York City die amerikanischen Kolonisten unter George Washington. Sie beenden die Kampfhandlungen jedoch, bevor sie die Siedler vernichtet haben.
  6. Dmitri Iwanowitsch Mendelejew veröffentlicht 1869 das Periodensystem der Elemente.
  7. 1886 wird die New-Yorker Freiheitsstatue eingeweiht. Sie ist ein Geschenk Frankreichs an die USA.
  8. Im Jahre 1962 endet die Kuba-Krise mit dem Einlenken Chruschtschows. Nachdem die UdSSR Atomraketen auf Kuba stationieren wollte und die USA dies frühzeitig bemerkten, stand die Welt einige Tage am Rande eines Atomkriegs. Das Strategic Air Command blieb aber bis Mitte November auf DEFCON 2.
  9. Hugo Preuß wird 1860 geboren. Er gilt als der Vater der Weimarer Reichsverfassung.
  10. William „Bill“ Henry Gates III, der Gründer von Microsoft, kommt 1955 auf die Welt.

Kommentar verfassen