10 Fakten zum 11. Juni

  1. Barnabas hat heute Namenstag.
  2. Amoklauf in Köln: Der Frührentner Walter Seifert tötet 1964 in der Grundschule Volkhofen 8 Kinder und zwei Lehrerinnen mit einem Flammenwerfer und einer Lanze.
  3. 1958 wird das “Apothekenurteil” vom Bundesverfassungsgericht verkündet, in dem es die Dreistufentheorie entwickelt hat. Diese definiert, wann die Berufsfreiheit eingeschränkt werden kann: 1. Regelung der Art und Weise der Berufsausübung (z.B. Ladenschlusszeiten, Hygienevorschriften), 2. Subjektive Zulassungsvoraussetzungen (z.B. erforderliche Qualifikation wie Meisterprüfung) und 3. Einschränkungen durch objektive vom Einzelnen unabhängige und unbeeinflussbare Zulassungsvoraussetzungen als radikalste Einschränkung (z.B. Zulassungsquoten bei Apotheken).
  4. Richard von Weizsäcker wird 1981 zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt. Er ist der erste CDU Politiker in diesem Amt.
  5. Nach Hause telefonieren: 1982 kommt E.T. in die US-Kinos.
  6. Effzeh – der 1. FC Köln wird am 16. Juni 1982 DFB Pokalmeister mit einem 1:0 gegen Fortuna Köln im bislang einzigen Stadtderby in einem Pokalfinale.
  7. 2010 beginnt die Fußball WM in Südafrika. Das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko geht 1:1 aus.
  8. 1955 geschieht der bislang schwerste Unfall in der Geschichte des Motorsports: Bei den “24 Stunden von Le Mans” kommen der Fahrer Pierre Levegh und 83 Zuschauer ums Leben. Damals waren Männer noch Männer, denn das Rennen wird nicht abgebrochen.
  9. Der ehemalige Formel-1 Pilot Jean Alesi wird 1964 geboren.
  10. Sänger Gunter Gabriel kommt 1942 auf die Welt.

Kommentar verfassen