10 Fakten zum 28. Mai

  1. Es ist „World Blood Cancer Day“, in Deutschland auch „Tag der Lebensspende“ genannt, der durch die Deutsche Knochenmarkspenderdatei initiiert wurde. Die DKMS wurde am heutigen Tag im Jahr 1991 gegründet.
    Heute ist der „Weltspieltag“, der in Deutschland vom Deutschen Kinderhilfswerk betreut wird. Jedes Jahr steht er unter einem anderen Motto.
    Außerdem gedenkt Russland der toten Grenzsoldaten, Aserbeidschan feiert seine Unabhängigkeit und Äthiopien die Revolution.
    Wilhelm hat heute Namenstag.
  2. Severinus wird 640 Papst. Gewählt wurde er allerdings schon 638.
  3. 1453 findet der letzte christliche Gottesdienst in der Hagia Sophia in Konstantinopel (heute Istanbul) statt. Das Bild zeigt ein christliches Mosaik in der heutigen Moschee.
  4. US-Präsident Andrew Jackson unterzeichnet 1830 den Indian Removal Act zur zwangsweisen Umsiedlung der Indianer Nordamerikas.
  5. Die britische Zeitung „Observer“ veröffentlicht 1961 einen Aufruf des Rechtsanwalts Peter Benenson, sich mit Briefen für Gefangene einzusetzen. Es ist die Geburtsstunde von Amnesty International.
  6. Ausgerechnet am sowjetischen „Tag des Grenzsoldaten“ landet Mathias Rust 1987 mit einer Cessna auf dem Roten Platz in Moskau. Der Chef der sowjetischen Luftabwehr wird später deswegen entlassen.
  7. Ein Erdbeben der Stärke 7,5 sorgt 1995 in der Stadt Neftegorsk (Sachalin, Russland) für ca. 2000 Tote.
  8. 1997 gewinnt Borussia Dortmund im Olympiastadion in München mit einem 3:1 über Juventus Turin – und damit zum ersten mal die UEFA Champions League.
  9. Patrick White kommt 1912 auf die Welt. Er ist der bislang einzige australische Literaturnobelpreisträger.
  10. Marie-Luise Jahn wird 1918 geboren. Sie setzte die Arbeit der Weißen Rose fort.

Kommentar verfassen