Manipuliert Google Suchvorschläge zum Nachteil von Microsoft?

Sie kennen das – gibt man bei der Google Suche etwas ein, unterbreitet Google einem Suchvorschläge, die auf den häufigsten Suchanfragen anderer Nutzer basieren.

Tippt man also z.B. “Wer ist der” schlägt Google derzeit (Mai 2016) vor:

  • … Bachelor 2016
  • … reichste Mann der Welt
  • … schönste im ganzen Land
  • … Joker
  • … Gründer der modernen Türkei

Heute ist mir etwas interessantes aufgefallen. Suche ich über das Suchfeld des Microsoft EDGE Browsers unter Windows 10 nach “wie kann ich”, schlägt Google mir folgendes vor:

wie-kann-ich-google-suche-edge

Auffällig sind z.B. die vorgeschlagenen Suchen nach

  • wie kann ich Windows 10 deinstallieren
  • wie kann ich Google als Startseite festlegen

Anders hingegen, wenn ich über die Adressleiste von Googles Chrome Browser suche:

wie-kann-ich-google-suche-chrome

Das sieht doch deutlich anders und normaler aus. Die gleichen Suchergebnisse erhalte ich übrigens auch, wenn ich direkt über die Google Seite gehe – dort dann unabhängig vom Browser.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Untersuchung der beiden jeweils als erstes vorgeschlagenen Suchkombinationen in Google Trends:

wie-kann-ich-suchtrends

Das Suchvolumen nach “Abnehmen” ist um ein vielfaches höher als das nach der Windows 10 Deinstallation.

Interessant ist auch: bei anderen Suchbegriffen gibt es solche Unterschiede nicht. Bei “Kuchen” macht die Autovervollständigung die gleichen Vorschläge bei der Adressleiste in EDGE und bei Chrome. Und auch bei der Suche nach “Windows 10” gibt es bei mir keine Auffälligkeiten.

Natürlich kann es sein – und ich halte das auch für wahrscheinlich – dass EDGE Nutzer verstärkt danach suchen, wie Windows 10 deinstalliert werden kann. Google würde dann eben die gängigen Suchanfragen je nach Medium ergänzen. Dann sollte es aber auch bei anderen Suchbegriffen, insbesondere “Windows 10”, entsprechende Unterschiede geben. Und da diese hier nicht auftreten, darf vermutet werden, dass Google bei bestimmten Anfragen “korrigierend” eingreift.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Erhalten Sie auch unterschiedliche Autovervollständigungsvorschläge bei bestimmten Suchbegriffen? Lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen.

Eine Antwort auf „Manipuliert Google Suchvorschläge zum Nachteil von Microsoft?“

Kommentar verfassen