Rezept: Cigköfte aus Ei

Perfekt für Parties oder als Vorspeise:

Zunächst den Bulgur vorbereiten, wobei man zum Abmessen einen 0,2l Becher verwendet.

Übrigens, Isot ist eine spezielle fermentierte Paprikamischung, die es beim türkischen Lebensmittelhändler und auch bei Amazon gibt. Haben Sie kein Isot da, nehmen Sie Paprikapulver und einen Schuss Sojasauce oder Fisch- bzw. Austernsauce.

  • 2 Becher feinen Bulgur (Cigköftelik, gibt es im türkischen Lebensmittelladen)
  • 3 Becher heißes Wasser
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Isot
  • 1/2 bis 1 Teelöffel getrocknete Minze
  • 1/2 bis 1 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Becher Olivenöl

In einer Rührschüssel den Bulgur mit heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen. Tomatenmark und die Gewürze zugeben, vermischen und beiseite stellen.

Als nächstes kommt die Eimischung:

  • 250 g Zwiebeln
  • 3-4 Eßlf. Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer (schwarz)
  • 3 Eier

Zwiebel schälen und fein hacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin leicht anbraten lassen. Eier nacheinander zugeben, salzen und pfeffern. Unter Rühren anbraten, stocken lassen, vom Herd nehmen.

Schließlich noch 1/2 Bund Frühlingszwiebeln und einen Bund Petersilie (Blattpetersilie) fein hacken.

Die Eier-Zwiebelmischung und die feingehackte Kräuter zum Bulgur geben, alles gut durchkneten kneten.

Kleine längliche Bouletten formen – ähnlich wie etwas kleinere Cevapcici.

Mit Salatblättern und Zitronenvierteln servieren

Kommentar verfassen