10 Fakten zum Monat Oktober

  1. Der Oktober ist der 10. Monat des Jahres und hat 31 Tage.
  2. In den Ländern, in denen im Oktober die Zeit auf Winterzeit umgestellt wird, ist er aufgrund der zusätzlichen Stunde der längste Monat des Jahres.
  3. Außer in Schaltjahren beginnt der Oktober am gleichen Wochentag wie der Januar. Zudem endet er immer am gleichen Tag wie der Februar sowie in normalen Jahren auch wie der Januar. In Schaltjahren beginnt er am gleichen Wochentag wie der August im Vorjahr.
  4. Im römischen Kalender war der Oktober der 8. Monat, was man noch in seinem Namen merkt (octo = acht auf lateinisch).
  5. Zur Regierungszeit des Kaisers Domitian wurde der Monat in Dominitianus umbenannt, was sich aber anders als Juli und August nicht durchgesetzt hat.
  6. Alte deutsche Namen für den Oktober sind Gilbhart, Gilbhard (gilb steht für die Färbung des Laubes, hard für viel), Weinmonat, zweiter Herbstmond und Dachsmond.
  7. Wegen der Farbenpracht, die sich im Oktober in der Natur ergibt, spricht man auch vom “goldenen Oktober”.
  8. Der Oktober gilt als der klassische Herbstmonat, zu dem es auch viele Bauernregeln gibt.
  9. Klimatisch entspricht der April auf der Südhalbkugel dem Oktober auf der Nordhalbkugel.
  10. Die Sternzeichen des Monats sind Waage (bis 23.10.) und Skorpion (ab 24.10.)

10 Bauernregeln zum Oktober

  1. Wenn’s im Oktober friert und schneit, bringt der Januar milde Zeit.
  2. Sitzt im Oktober fest Laub am Baum, kommt ein strenger Winter kaum.
  3. Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein, ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will.
  4. Oktober rau, Januar flau.
  5. Oktoberhimmel voll Sterne hat warme Öfen gerne.
  6. Bringt der Oktober viel Regen, ist’s für die Felder ein Segen.
  7. Warmer Oktober bringt, fürwahr, stets einen kalten Februar.
  8. Schneit’s im Oktober gleich, wird der Winter weich.
  9. Hilft der Oktober nicht mit Sonne, hat der Winzer keine Wonne.
  10. Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter kündt.