Rezept: Walnusskekse

Jetzt im September sind die ersten Walnüsse reif – und diese kann man hervorragend zum Backen verwenden. Hier ein Rezept aus “Nesrins Küche“, einem meiner liebsten Kochblogs. Sie war so nett, es zur Veröffentlichung hier zur Verfügung zu stellen:

Ab und zu kaufe ich Kekse und Naschereien und verwöhne damit meine Kinder. Aber als ich diese frisch gebackene Kekse kostete, habe ich sofort gedacht, dass es frisch immer besser schmeckt.

Ergibt eine volle und eine halbe Backblech Kekse. Das Rezept aus der Kochbuch von Ümit Usta “Agiz Tadiyla”.

  • 250 g. Butter (bei Zimmertemperatur)- ich habe sojola benutzt.
  • ca. 350-400 g Mehl
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Natron
  • 125 g. Puderzucker und etwas zum Bestäuben
  • Eine Hand voll Wallnusskerne, fein gehackt.

Den Ofen auf 170° C vorheizen.

Ein Backblech leicht einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Butter und Zucker gut verrühren. Natron und Zimt zur Mehl geben, dann unter die Butter-Puderzuckermischung heben. Einen weichen und glatten Teig kneten. Vom Teig walnussgroße Stücken nehmen, im Hand runden, leicht drücken und auf dem Backblech nebeneinander platzieren.

Im vorgeheizte Backofen ca. 15-20 Minuten backen, bis die untere Seite der Kekse leicht braun ist.

Kommentar verfassen