Sage: Das Heinzelmännchen

Einst lebte in der heiligen Reichsstadt Cölln ein armer Schneiderlehrling, ein lustiger, fleißiger Bursche. Leider hatte er aber seiner Meisterstochter etwas zu tief in die Augen gesehen, und so kam es, daß er, als er, nachdem er ausgelernt hatte, das Haus seines Meisters verlassen und auf die Wanderschaft gehen sollte, nur mit schwerem Herzen davonzog, denn entdeckt hatte er sich der Jungfer Margarethe nicht, er wagte es nicht, weil er zu arm war. Nichts destoweniger verließ ihn das Bild des Mädchens nicht, wo er auch war, dachte er an sie und sah sie vor sich stehen, und so kam es denn, daß ihn diese geheime Liebe von manchen Thorheiten abhielt, welche junge Leute wie er sonst in der Fremde zu begehen pflegen.

„Sage: Das Heinzelmännchen“ weiterlesen

Sprichworte rund ums ABC

Das Abc hat nur Ein W, unser Leben hat hundert und meh.

Das Abc macht das meiste Weh.

Mit dem Abc kann man richten, Krieg und grosse Sachen schlichten.

Wer das Abc nicht ertragen kann, dem muss man keine Bibel geben.

Wer das Abc recht kann, hat die schwerste Arbeit gethan.

Wer selber das Abc nicht kann, muss andere nicht das Buchstabiren (Lesen) lehren (wollen).

Abc, beim x will ich anfangen. – Gomolcke.

Einen wieder beim Abc anfangen lassen.

Ganz von vorn.

Er ist kaum über das Abc hinaus.

Lat.: Ne Aesopum quidem trivisti. (Suidas.)

Er ist noch im Abc.

Er kommt nun aus dem Abc.

Jemand aufs Abc verweisen.

Ihn unwissend schelten, ihn als Schüler behandeln.

Nicht das Abc können.

Durchaus unwissend sein.

Sprichworte rund um Aale

Ein glattes Aalchen entschlüpft gern.

Russisches Sprichwort.

Windows Phone im Black Design

Bei den MobileGeeks wird ein Fan-Entwurf eines fiktiven Lumia 999 gezeigt, das unter anderem eine schickes Schwarz-Weißes Theme hat. Ein User schreibt in den Kommentaren, dass es schön wäre, wenn MS dieses Theme mitliefern würde.

Stimmt. Macht MS aber doch schon:

windowsphoneblack

Es ist von den Einstellungen her nur etwas versteckt:

EINSTELLUNGEN > ERLEICHTERTE BEDIENUNG > HOHER KONTRAST | EIN.

Kleine Einschränkungen: das Layout wird nicht für alle Tiles übernommen und auch einige andere Effekte gehen verloren, was aber gut zu dem S/W Look passt.

Steigt Microsoft bei foursquare ein?

foursquareZu Foursquare habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Ich nutze den Check-In Dienst gerne, aber nur sehr oberflächlich und trage nur selten mit Empfehlungen zu Orten bei. Das ist es ja, was inzwischen der Focus bei dem Dienst sein soll. Nein, mir geht es in erster Linie darum, Punkte zu sammeln und anzugeben, wo ich schon überall war. Praktisch finde ich zudem, dass ich sehen kann, wann ich zuletzt irgendwo eingecheckt habe.

So richtig angekommen ist foursquare in der breiten Masse auch noch nicht, was natürlich gerade mal wieder für Deutschland gilt. Aber – fs schlägt sich besser, als ich ursprünglich erwartet habe und ist noch lange nicht weg vom Fenster.

Jetzt gibt es Gerüchte, dass Microsoft bei foursquare einsteigen will – oder das StartUp gar ganz übernimmt. Grundsätzlich würde der Dienst gut zum neuen Microsoft passen. Zum einen, um die Image-Auffrischung voranzutreiben, zum anderen um mit den foursquare Daten die eigenen Kartendienste aufzufrischen und mit mehr Content zu versorgen. Ganz zu schweigen davon, dass man verhindern würde, dass sich Google, Apple oder gar die kaufsüchtige Marissa Mayer foursquare einverleiben. In dem Zusammenhang ist interessant, dass auch American Express an foursquare interessiert sein soll; das Kreditkartenunternehmen könnte damit seine Bonusprogramme aufwerten.

Für Microsoft würde der Deal also durchaus Sinn machen. Insbesondere würde er in das ganz große Bild passen, in dem MS auch Nokia übernimmt. Denn mit HERE sind die Finnen ohnehin schon die Macht im Hintergrund bei Kartendiensten und beliefern nicht nur Microsoft sondern auch Amazon, Yahoo!, Flickr, SAP, Oracle, BMW, Mercedes, Garmin, Hyundai, Pioneer, Volkswagen, Toyota und viele andere Unternehmen mit Kartenmaterial und -services.

Bild: foursquare App auf Windows Phone

Radierung: Bonn

Bonn um 1636.

Radierung von Wenzel Hollar.

Nokia 515, das perfekte Handy?

Ich habe ja schon vor einiger Zeit darüber gesponnen, dass Handys – inzwischen aka Feature-Phones –  ein Comeback als Zweitgeräte und Smartphone-Companions erleben könnten. Ich selbst habe schon mit dem Gedanken gespielt, mir ein einfaches Nokia als Ergänzung zu meinem Lumia mit Windows Phone 8 zuzulegen.

Und das Zweitgerät könnte jetzt das Nokia 515 werden, das am 28. August in Moskau vorgestellt wurde:

nokia-515

Die genauen technischen Daten gibt es direkt bei Nokia, was mich aber überzeugt:

  • lange Standby-Zeit
  • kann Kontakte mit Windows Phone synchronisieren
  • die HSDPA Verbindung kann über Bluetooth geteilt werden
  • brauchbare Kamera
  • wichtige Clients wie zB twitter an Bord
  • MicroSIM Slot (einfacher SIM Karten Wechsel mit dem Smartphone)
  • leicht (101g)

Und damit ist es als Zweitgerät auf dem Papier für mich fast perfekt – schön wäre es, wenn es auch als WLAN Hotspot fungieren könnte. Sobald mir eins in die Hände fällt, werde ich berichten. Im September soll es zum Listenpreis von 149 EUR auch in Deutschland verfügbar sein.

Bild: (c) Nokia

Was bedeutet Donkey Punch (im sexuellen Bereich)?

Donkey Punch (Eselsschlag) ist die sexuelle Praxis, beim Anal- oder Vaginalsex (von hinten) ein stumpfes Gewalteinwirkungstrauma am Hinterkopf oder am unteren Rücken des empfangenden Partners zu verursachen, um eine unfreiwillige Anspannung der inneren oder äußeren Analsphinktermuskeln oder der Vaginalpassage des empfangenden Partners zu induzieren.

Laut Jeffrey Bahr vom Medical College of Wisconsin gibt es keinen Reflex beim Menschen, der eine solche Anspannung als Reaktion auf einen Schlag auf den Kopf hervorrufen würde, obwohl ein Schlag auf den Nacken oder Kopf des Partners schwere, sogar tödliche Verletzungen verursachen könnte.

Der Sexkolumnist Dan Savage hat die angebliche Praxis bei mehreren Gelegenheiten diskutiert. Im Jahr 2004 bezeichnete Savage den Eselsschlag als “einen Sexualakt, der nur in der Fantasie heranwachsender Jungen existiert” und fügte hinzu: “Niemand hat jemals versucht, ‘den Piraten’ zu spielen, so wie niemand jemals einen Hot Karl gespielt, einen Eselsschlag abgeliefert oder ein Icy Mike eingesetzt hat. Das sind alles Fiktionen”. In seiner Kolumne “Savage Love” schrieb er erneut über die urbane Legende vom Eselsschlag.

Der Versuch eines Donkey Punch kann zu … unangenehmen Ergebnissen führen”, einschließlich “Verletzung, Tod oder Koma”; er wies auch darauf hin, dass er “nicht einmal funktioniert”. Er zitierte Jeffrey Bahr, ein Fakultätsmitglied am Medical College of Wisconsin. Meines Wissens gibt es in der menschlichen Neurophysiologie keinen definitiven Reflex, der nach einem stumpfen Gewalteinwirkungstrauma auf das Hinterhaupt oder den Hinterkopf eine unfreiwillige Straffung des Afterschließmuskels hervorruft. … Ein Trauma an irgendeinem Teil des Kopfes kann schwerwiegende Folgen haben. Schmerzen, intrakranielle Blutungen, Gedächtnisverlust, Nackenverletzungen und möglicherweise einige damit verbundene sensorische Defizite in Armen und Beinen. Ein ausreichend starker Schlag auf den Hinterkopf einer ahnungslosen Person kann zu einem Wirbelbruch führen, der, wie die meisten Menschen hoffentlich wissen, eine Lähmung oder sogar den Tod zur Folge haben kann.

Jordan Tate kommentierte in The Contemporary Dictionary of Sexual Euphemisms (2007) die “fast rein theoretische Natur” des Begriffs und behauptete:

Der Eselsschlag entstand im späten zwanzigsten Jahrhundert irgendwann nach der sexuellen Revolution, als die Stärkung der Frauen den Platz der Männer in der heutigen Gesellschaft bedrohte. Durch diesen Paradigmenwechsel in der Geschlechterfrage fühlten sich Männer bedroht, und um ihre Autorität wieder geltend zu machen, schufen und popularisierten sie diese theoretischen und gewalttätigen Euphemismen. … Die sekundäre Belohnung des Eselsschlags ist die Schaffung oder Stärkung der idealen Machtstruktur oder die Festigung bestehender Geschlechterrollen.

Das neue Partridge-Wörterbuch der Umgangssprache und des unkonventionellen Englisch (2007) definiert den Begriff wie folgt:[5]

beim homosexuellen Analverkehr, ein scharfer Schlag des aktiven Partners auf die Nieren des passiven Partners. Der plötzliche Schmerz durch den Schlag bewirkt ein Zusammenpressen des Gesäßes und eine Verengung des Rektumganges, wodurch die Lust des eindringenden Teilnehmers gesteigert wird.

Der Star des Erwachsenenfilms, der als erster bekannter Empfänger eines Eselspunsches gilt, ist Gia Paloma, die sich 2004 von Alex Sanders in dem Film Gutter Mouths 30 schlagen ließ.

Donkey Punch, ein pornografischer Film, in dem es um den Akt geht, wurde 2005 von JM Productions herausgebracht. Der Film besteht aus vier Szenen, in denen die männlichen Schauspieler groben Sex mit ihren weiblichen Co-Stars haben und ihnen dabei wiederholt Schläge auf Kopf und Körper verpassen. Als Reaktion auf ihre Erfahrung am Set soll die Darstellerin Alex Devine gesagt haben: “Eselsschlag war die brutalste, deprimierendste, furchterregendste Szene, die ich je gemacht habe” und kommentierte: “Ich habe die Szene während der Dreharbeiten tatsächlich gestoppt, weil ich zu große Schmerzen hatte”.

Die Bösartigkeit des Films veranlasste Peter van Aarle von Cyberspace Adult Video Reviews darauf zu verzichten, über weitere Veröffentlichungen von JM zu berichten, während Zack Parsons von Something Awful (die Donkey Punch mit -49 Punkten bewertete, wobei -50 der schlechtest mögliche Wert ist) schrieb, dass der Film “einer der moralisch abstoßendsten Pornofilme ist, die ich je gesehen habe” und “die Art von Film ist, die die Regierung zitieren würde, wenn sie versucht, Pornographen festzunehmen und Pornographie zu verbieten.”

Donkey Punch war einer von mehreren Slangausdrücken, die von Enron-Händlern verwendet wurden, um ihre Preismanipulationsmethoden zu bezeichnen. Während der Untersuchungen des Enron-Skandals von 2004 über die Manipulation des Strommarktes in Kalifornien wurden Aufzeichnungen von Enron-Händlern aus den Jahren 2000 und 2001 aufgedeckt. In den Aufzeichnungen wurde auf betrügerische Abrechnungsschemata unter Verwendung von Slangausdrücken Bezug genommen, darunter “Donkey Punch”. Der Bericht der Federal Energy Regulatory Commission aus dem Jahr 2007 konnte die Bedeutung, die Enron dem Begriff “Donkey Punch” beigemessen hatte, nicht ermitteln. Die US-Senatorin Maria Cantwell bezeichnete in einer Pressemitteilung von 2004 über die Enron-Anhörungen den “Donkey Punch” als “einen groben pornografischen Begriff”, eine von vielen “unzüchtigen Handlungen”, mit denen Enron-Mitarbeiter ihre Schemata beschrieben. Cantwell forderte die Federal Energy Regulatory Commission auf, die E-Mails, die sich aufgrund des Inhalts auf seiner Website befanden, zu entfernen.

Über den Begriff wurde online ausführlich berichtet, nachdem er fälschlicherweise als Antwort auf die Ausstrahlung der amerikanischen Spielshow Jeopardy! am 16. Januar 2012 gegeben worden war. Die Aufforderung lautete: “Ein Schlag in den Nacken ist der nach diesem Tier benannte Schlag”; die richtige Antwort war Kaninchenschlag, eine gefährliche Boxbewegung. Der erste Kandidat antwortete mit “Was ist ein Esel?”. Der nachfolgende Kandidat gab die richtige Antwort. Ein Clip der Szene wurde zu einem viralen Video.

Unabhängige Kandidaten in Sachsen-Anhalt bei der Bundestagswahl 2013

Winter Twilight View, Harz/Hochharz National Park, Germany

Hier finden die unabhängigen Einzelbewerber für den Bundestag bei der Bundestagswahl 2013.

Thomas Buch, Wahlkreis 067 (Börde – Jerichower Land)
Jahrgang 1974, Sozialversicherungsfachangestellter
thomas-buch.de

Martin Gerhard Bauersfeld, Wahlkreis 072 (Halle)
Jahrgang 1950, Pilot

Erich Jaschkowski, Wahlkreis 073 (Burgenland – Saalekreis)
Jahrgang 1952, Diplom-Ingenieur

Christian Pap (Vereinigung Freie Bürger Mitteldeutschland), Wahlkreis 074 (Mansfeld)
Jahrgang 1979, Versicherungskaufmann

Hier finden Sie die Einzelbewerber aus anderen Bundesländern.

Bild (c) Allposters.de

Unabhängige Kandidaten in Rheinland-Pfalz bei der Bundestagswahl 2013

Gravenburg Castle, River Mosel, Rhineland Palatinate, Germany

Hier finden Sie den unabhängigen Einzelbewerber für die Bundestagswahl 2013 in Rheinland-Pfalz.

Franz Jansen (FRIEDENSKÄMPFER), Wahlkreis 202 (Kreuznach)
Jahrgang 1935, Rentner

Hier finden Sie die Einzelbewerber aus anderen Bundesländern.

Bild (c) Allposters.de