Ingwer – der Allrounder unter den Heilmitteln

Sicherlich ist Ihnen auch schon Ingwer begegnet, aber wussten Sie, wie vielseitig diese aus Asien stammende Knolle eigentlich ist? Natürlich findet sie in der Küche Verwendung. Das Gewürz rundet so manche Speise gekonnt ab und wird als geriebenes Pulver mit in die Mahlzeit gegeben.

Doch auch beim Abnehmen kann sie nützlich sein. Sie regt den Stoffwechsel an und kann so für eine schnellere Gewichtsreduktion sorgen. Besorgen Sie sich einen Ingwer-Tee und trinken Sie diesen unterstützend bei einer Diät. Zusätzlich regt er die Tätigkeit der Blase an, was wiederum zu einer vermehrten Gallenaktivität führt und Stoffwechselbeschwerden vorbeugt.

Ingwer wirkt auch antiseptisch. Als Tinktur auf eine Wunde gestrichen desinfiziert er wunderbar und hat eine entzündungshemmende Eigenschaft. Verwendung findet Ingwer unter anderem auch noch in der Behandlung bei Rheuma- und Arthrosekranken. Auch hier wirkt er schmerzlindernd.

Bewährt hat sich der Tee oder Saft vor allem auch bei Magenbeschwerden. Leiden Sie unter Appetitlosigkeit, so können Sie auch hier zum Tee greifen. Er hat eine positive Wirkung auf den Magen auch in puncto Übelkeit. Gerade bei Reiseübelkeit können so die Beschwerden durch Ingwer gelindert werden. Sollten Sie also zur Übelkeit während einer Autofahrt oder beim Fliegen neigen, dann besorgen Sie sich einen Ingwer-Saft in der Apotheke und nehmen diesen nach Packungsbeilage ein. Auch für Kinder ist dieses Mittel gut geeignet, da es sehr gut verträglich ist.

Bei Erkältungen trinken Sie einfach auch zwei bis drei Tassen Ingwertee am Tag. Der Tee bewirkt durch die Wärme unter anderem auch, dass es Ihnen bald besser geht, und trägt zu Ihrem Wohlbefinden bei.

Dies ist ein Gastbeitrag. Sie sind herzlich zum Mitschreiben eingeladen.

Kommentar verfassen