Amazon wirbelt den Tablet Markt durcheinander

Spannende Tage… Nachdem gestern Nokia die Präsentation des genialen Lumia 920 etwas vergeigt hat, Motorola hingegen Langeweile pur routiniert präsentierte war schließlich soeben Amazon an der Reihe.

Was gab es heute neues:

  1. Toll finde ich den Kindle Paperwhite – mit einem eindrucksvollen beleuchteten E-Ink Display. In den USA wird der Reader ab dem 1. Oktober ausgeliefert. Bestellen kann man ihn schon heute, die Preise starten ab 119 US$.
  2. Das Kindle Fire Tablet wurde aufgebohrt (40% schnellerer Prozessor, längere Akkulebensdauer) heißt jetzt Kindle Fire SD und kostet nur noch 159 US$.
  3. Ganz neu ist der Kindle HD 7″ mit 1280*800 Pixel (199 US$).
  4. Der – entschuldigung – Kracher ist aber der Kindle Fire HD (KFHD), der ein 8,9″ Full HD Display (1920*1280), HDMI Ausgang und vieles vieles mehr ab 299 US$ bietet. Außerdem gibt es eine 4G Version (KFHD 4GLTE) für 499 US$.

Doch was davon kommt nach Deutschland? Folgendes ist bestätigt:

  1. Der Preis des einfachen Kindle soll auf 79 EUR gesenkt werden.
  2. Das Paperwhite soll zunächst nicht nach Deutschland kommen.
  3. Das einfache Kindle Fire kommt nach Deutschland – für 159 EUR.
  4. Das Kindle Fire HD 7″ (KFHD) wird es für 199 EUR geben.
  5. Die großen Kindle Fire HD kommen ebenfalls vorerst nicht nach Deutschland.

Warum die Nokia Aktie nach der Lumia 920 Vorstellung eingebrochen ist

Am 5. September 2012 hat Nokia seine beiden neuen Windows Phone 8 Devices vorgestellt – und der Aktienkurs von NOK ist danach um mehr als 10% eingebrochen.

Allerdings wäre es grundfalsch, davon auf die Qualität und Marktchancen des Lumia 920 und des Lumia 820 zu schließen.

4 Gründe für den Einbruch der Aktie:

  • Keine direkte Verfügbarkeit: Wann die beiden Lumia Modelle auf den Markt kommen und zu welchem Preis bleibt unklar. Im besten Fall in ausgewählten Märkten wohl Ende Oktober, es könnte aber auch später werden. Der Markt hätte sich eine schnellere Verfügbarkeit gewünscht, denn die Konkurrenz schläft nicht – das iPhone 5 wird sicher noch im September verfügbar sein und vielleicht sogar noch das Amazon Kindle Phone. Ausschließen möchte ich auch nicht ausschließen, dass WP8 Mitbewerber wie Samsung und HTC ihre neuen Modelle vor Nokia auf den Markt bringen, was ein echtes Desaster wäre. Allerdings: wundern darf dies eigentlich niemanden – wurde der Präsentationstermin doch vorgezogen, um wohl Aufmerksamkeit vor dem iPhone Launch zu erreichen. Dennoch: die Verkäufe der bestehenden WP7x Phones werden jetzt sicher einbrechen.
  • Unklarheiten hinsichtlich der Features: Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass Microsoft am 5. September mehr über Windows Phone 8 verraten würde. Das ist aber ausgeblieben, es gab wieder nur Informationshäppchen. So bleibt in vielen Punkten unklar, was Windows Phone am Ende wirklich kann.
  • Kein günstiges WP8 Einstiegsmodell: Ein preiswertes Gerät für den Massenmarkt hat gefehlt. Warum kein einfaches Lumia 720 mit einem 4″ Display, ohne Features wie Induktionsladung, mit nur 2 GB Flashspeicher?
  • Kein Lumia 620: Gerechnet wurde ja auch mit einem Nokia Lumia 620, das mit Windows Phone 7.8 ausgestattet ist und die Emerging Markets adressiert – wahrscheinlich wurde das Gerät zurückgehalten, um den beiden Flaggschiffen nicht die Show zu stehlen.

So oder so – ich bin mir auch nach der gestrigen Vorstellung sicher, dass Windows Phone 8 ein Erfolg wird. Und ebenso sicher bin ich mir, dass auch Nokia überleben wird – denn das Lumia 820 und 920 sind wirklich innovative Geräte auf der Höhe der Zeit, wie z.B. der Kameravergleich mit der Konkurrenz belegt.

Was am 6. September in Bonn passiert ist

Für diese Seite sind noch keine Inhalte hinterlegt, aber diese folgen bald. Sie wissen, was am 6. September in Bonn passiert ist? Dann schreiben Sie uns doch!