Windows Phone Marketplace startet in 13 weiteren Ländern

Bulgarien, Costa Rica, Kroatien, Estland, Island, Litauen, Lettland, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Türkei, Ukraine und Venezuela – das sind die 13 neuen Ländern, in denen der Windows Phone Marketplace jetzt öffnen wird. Nachdem dieses Jahr schon Argentinien, Indonesien, Malaysia, Peru, Philippinen und – besonders wichtig – China dazukamen, sind es jetzt 54 Länder, in denen man Windows Phone Apps herunterladen und anbieten kann.

Die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Irak, Saudi Arabien, Katar, Kasachstan, Israel, Thailand und Vietnam sollen wenig später folgen, womit es dann 63 Länder sein werden.

Microsoft setzt derzeit also sehr stark auf Internationalisierung, um die Windows Phone Plattform weiter zu pushen.

Kommentar verfassen