Zugbegleitung

Irgendwann habe ich hier mal vollmundig angekündigt, dass ich Ideen verschenke, also lasse ich den Worten einmal Taten folgen.

Rund um das Stichwort Zugbegleitung könnte man einige Projekte hochziehen:

  • Verabredungen von Menschen, die jeden Tag mit dem Zug pendeln – ob einfach zum Reden, Zeitungen tauschen oder gar zum Flirten (Fahre jeden Morgen mit der MRB 26 von Bonn nach Köln. Mit der "Bild" bin ich aber schon ab Sechtem durch – wer tauscht mit mir gegen die FAZ?)
  • Reisepartner/Gesprächspartner für eine lange langweilige Zugfahrt finden (Muss am 26.07.2012 mit dem Zug von Köln nach Moskau. Wer leistet mir Gesellschaft?).
  • Spontan jemanden im Zug finden (Bin gerade im ICE 2304 nach Berlin. Wer hat Lust im Speisewagen einen Kaffee mit mir zu trinken?)
  • Besonders interessant ist aber der Effekt der Fahrtkostenoptimierung. Es gibt viele Fahrscheine, bei denen man eine oder mehrere Personen umsonst oder stark vergünstigt mitnehmen kann. (Ich fahre mit dem Schöner-Tag-Ticket am Samstag von Augsburg nach München. Für 2 Euro könnt ihr mitkommen.) Hier sehe ich einen Hauptnutzen der Idee.

Daneben sind weitere Services denkbar. Es sollte eine Website mit korrespondierender App geben, die beide stark mit sozialen Netzen verbunden sind. So sollte z.B. ein spontaner Aufruf auch gleich auf twitter veröffentlicht werden.

Refinanzieren kann sich das ganze über den Verkauf von Fahrkarten und sonstigen Dienstleistungen und redaktionell eingebundene Empfehlungen. "Sie fahren jeden Tag mit dem Zug? Abonnieren Sie die FAZ." oder "Jetzt kostenlosen Kindle-Reader für Ihr Smartphone herunterladen und E-Books lesen").

Wenn einer aus den Ideenansätzen etwas macht oder es eine solche Plattform schon gibt, freue ich mich über Feedback.

Kommentar verfassen