Integration

Würden Sie einen in Deutschland lebenden Menschen mit ausländischen Wurzeln als gut integriert bezeichnen, der

  • obwohl hier in Deutschland geboren, mehr sehr schlecht als recht Deutsch spricht,
  • sich weigert, bei offiziellen Auftritten die deutsche Nationalhymne zu singen,
  • seine Freizeit überwiegend Fanta-trinkend vor der Playstation verbringt,
  • sich nur aus finanziellen und karrieretechnischen Überlegungen für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden hat,
  • aus finanziellen Gründen jetzt im Ausland arbeitet,
  • seine (ehemalige) Partnerin mit mehr oder weniger sanftem Druck zur Abkehr vom Christentum und zum Islam gedrängt hat und
  • sich daran stört, wenn seine (ehemalige) Partnerin sich nicht hochgeschlossen kleidet?

Nicht sonderlich gut integriert, oder?

Und trotzdem hat Mesut Özil den Bambi für Integration bekommen.

Kommentar verfassen