Was bedeutet der ICD-10 Code Q04.8?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code Q04.8 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Angeborene Deformität der Gehirnmeningen
  • Angeborene kaudale Hirnstammverlagerung
  • Angeborene kaudale Kleinhirnverlagerung
  • Angeborener Hirnrindendefekt
  • Bilaterale zentrale Makrogyrie
  • Fehlbildung der Gehirnmeningen
  • Gehirnektopie
  • Gyriverformung
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ I
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ Ia
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ Ib
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ Ic
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ II
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ IIa
  • Isolierte fokale kortikale Dysplasie Typ IIb
  • Kongenitale Enzephalomalazie
  • Kongenitale Hirnventrikeldilatation
  • Kongenitale Lageanomalie des Gehirngewebes
  • Kongenitale Makrogyrie
  • Kongenitale ventrikuläre zerebrale Dilatation
  • Makrogyrie
  • Pontine Tegmentale Capdysplasie
  • Ulegyrie
  • Zerebrale Ektopie
  • Zerebrale Heterotopie
  • Zerebrale kortikale Dysplasie
  • Zerebro-zerebelläre Fehlbildung mit fokaler Epilepsie und Intelligenzminderung

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Kommentar verfassen