Was bedeutet der ICD-10 Code G40.8?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code G40.8 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Abdominalepilepsie
  • Akustische Epilepsie
  • Altersepilepsie
  • Audiogene Reflexepilepsie
  • Coma epilepticum
  • Denkepilepsie
  • Epilepsia abdominalis
  • Epilepsie mit Bewusstseinstrübung
  • Epilepsie, unbestimmt, ob fokal oder generalisiert
  • Epileptische Bewusstseinstrübung
  • Epileptische Migräne
  • Epileptisches Koma
  • Epileptisches Syndrom, unbestimmt, ob fokal oder generalisiert
  • Essepilepsie
  • Im Kindesalter beginnendes Epilepsie-Syndrom
  • Klimakterische Epilepsie
  • Konvulsives abdominales Äquivalent
  • Leseepilepsie
  • Lokalisationsbezogene Epilepsie
  • Moore-Syndrom
  • Musikinduzierte Epilepsie
  • Orgasmus-induzierter Krampfanfall
  • Paroxysmale Bewusstseinstrübung
  • Periphere Epilepsie
  • Photosensitive Epilepsie
  • PNPO [Pyridoxamin-5-Phosphat-Oxidase]-abhängige neonatale epileptische Enzephalopathie
  • PNPO [Pyridoxamin-5-Phosphat-Oxidase]-Mangel
  • Pyridoxalphosphat-abhängige Epilepsie
  • Pyridoxalphosphat-abhängige Krämpfe
  • Pyridoxamine 5-Oxidase-Mangel
  • Pyridoxinabhängige Epilepsie
  • Pyridoxinabhängige Krämpfe
  • Reflexepilepsie
  • Senile Epilepsie
  • Vertigo epileptica
  • Visuelle Epilepsie
  • Viszerale Epilepsie
  • Vitamin B6-abhängige Anfälle
  • Warmwasser-Reflexepilepsie

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Kommentar verfassen