Was bedeutet der ICD-10 Code G11.8?

Hier erfahren Sie, wofür der ICD-Code G11.8 steht, wie man ihn z.B. auf dem gelben Schein, Arztbriefen und anderen medizinischen Dokumenten findet.

  • Autosomal-dominante zerebelläre Ataxie
  • Autosomal-rezessive Ataxie durch PEX10 [Peroxisomen-Biogenese-Faktor 10]-Mangel
  • Autosomal-rezessive zerebelläre Ataxie mit sakkadischen Intrusionen
  • Boucher-Neuhäuser-Syndrom
  • CAMRQ [cerebelläre Ataxie-mentale Retardierung-Dysäquilibrium-Syndrom]-Syndrom
  • CANVAS [Zerebellare Ataxie-Neuropathie-bilaterale vestibuläre Areflexie-Syndrom]
  • Dentato-rubro-pallido-luysische Atrophie
  • Episodische Ataxie Typ 1
  • Episodische Ataxie Typ 3
  • Episodische Ataxie Typ 4
  • Episodische Ataxie Typ 5
  • Episodische Ataxie Typ 6
  • Episodische Ataxie Typ 7
  • Episodische Ataxie Typ 8
  • Familiäre paroxysmale Ataxie
  • Furukawa-Takagi-Nakao-Syndrom
  • Gordon-Holmes-Syndrom
  • Hereditäre episodische Ataxie
  • Machado-Joseph-Krankheit
  • Machado-Joseph-Krankheit Typ 1
  • Machado-Joseph-Krankheit Typ 2
  • Machado-Joseph-Krankheit Typ 3
  • MIRAS [Mitochondriales rezessives Ataxie-Syndrom]
  • Mitochondriales rezessives Ataxie-Syndrom
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 1
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 11
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 17
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 18
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 25
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 3
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 31
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 32
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 35
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 37
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 5
  • SCA [Spinozerebellare Ataxie] Typ 7
  • Spastische Ataxie mit Hornhautdystrophie
  • Spinozerebellare Ataxie Typ 1
  • Spinozerebellare Ataxie Typ 42
  • Spinozerebellare Ataxie Typ 7
  • X-chromosomale Ataxie mit Apraxie und geistiger Retardierung

Mehr Informationen finden Sie hier bald.

Kommentar verfassen