Besondere Zahlen: 31415926535897932384626433832795028841

31415926535897932384626433832795028841 ist nicht nur eine Primzahl sondern stellt auch die ersten 38 Ziffern von Pi dar.

10 Fakten zum 31. Dezember

  1. Heute ist der letzte Tag des Jahres, seit der gregorianischen Kalenderreform 1583 Silvester genannt, da dies der Tagesheilige ist. Früher waren Namen wie Altjahr, Altjahrsabend, das Alte Jahr und Altjahrstag gebräuchlich, die heute noch regionale Bedeutung haben. Viele Christen besuchen am heutigen Tag einen Gottesdienst. In Norddeutschland ist es teilweise noch üblich, dass die Kinder „Rummelpott“ laufen: sie verkleiden sich, gehen von Haus zu Haus und singen Lieder, um die bösen Geister zu vertreiben, wofür sie dann Geld oder Süßigkeiten erhalten. Generell trifft man sich am Abend im Familien-und Freundeskreis und feiert und isst gemeinsam – z.B. Fondue. Auch das „Dinner for One“ (hier in einer modernen Version) gehört für viele zu Silvester dazu. Das neue Jahr wird dann um 0h mit Glockengeläut, Feuerwerk, Sekt und vielen guten Wünschen und Vorsätzen begrüßt.
  2. Mela, Melanie und Silvester haben heute Namenstag.
  3. Im Jahre 1472 wird in Amsterdam das Werfen von Schneebällen verboten; nur kleine Jungen sind von der Regelung ausgenommen.
  4. Die New-Yorker feiern 1904 zum ersten mal „New Year’s Eve“ am Times Square. Schon damals gibt es den „Ball Drop“: Vom Wolkenkratzer One Times Square wird in den letzten 60 Sekunden des alten Jahres der „Times Square Ball“, eine große beleuchtete Kugel, langsam herabgelassen.
  5. Im Jahr 1986 wünscht der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl in seiner Ansprache zu Silvester den Deutschen nochmals ein gutes Jahr 1986 – die ARD sendet versehentlich das Band aus dem Vorjahr. Bis zum Schluss bemerkt niemand den Fehler.
  6. Seit 1989 überträgt das ZDF am heutigen Abend die Silvesterfeier am Brandenburger Tor. Vorher wurde zum Jahreswechsel das Läuten der Berliner Freiheitsglocke übertragen, um an die deutsche Einheit zu gemahnen.
  7. Der „Deutsche Fernsehfunk“, das ehemalige Fernsehen der „DDR“ hat 1991 seinen letzten Sendetag.
  8. Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung wird 2004 aufgrund eines unter Christian Wulff, damals niedersächsischer Ministerpräsident, gefällten Kabinettsentscheids geschlossen.
  9. Sängerin LaDonna Andrea Gaines, bekannt als Donna Summer, wird heute 63.
  10. Schauspieler Ben Kingsley (Gandhi) feiert heute seinen 68. Geburtstag.

10 Fakten zum 30. Dezember

  1. Felix hat heute Namenstag.
  2. Heute im Jahre 1916 wird der russische Wanderprediger und Geisterheiler Grigori Jefimowitsch Rasputin ermordet. Seitdem er einen Sohn des Zaren geheilt hatte, genießt Rasputin großen Einfluss am Zarenhof, was Teilen der Zarenfamilie und der russischen Machtelite missfällt. So gehören zu den Mördern und Hintermännern Fürst Felix Felixowitsch Jussupow, Prinzessin Irina Alexandrowna, der Dumaabgeordnete Wladimir Purischkewitsch, Großfürst Dimitri Pawlowitsch, Hauptmann S. Suchotin des Preobraschenskij-Regiments und der Sanitätsarzt Dr. S. S. Lasowert; unterstützt werden Sie durch den britischen Geheimdienst. Rasputin wird am Hofe von Fürst Jussupow mutmaßlich zu Tode gefoltert und geprügelt. Aufgrund der hohen Stellung der Täter werden diese nicht bestraft, was zu einem massiven Ansehensverlust des Zaren in der Bevölkerung führt. Dies wiederum trägt maßgeblich zum Sturz des Zaren während der russischen Revolution bei. Somit wird eine der Warnungen Rasputins an den Zaren wahr: „Wenn ich sterbe oder wenn ihr mich fallen lasst, werdet ihr euren Sohn und die Krone verlieren, bevor sechs Monate vergangen sind.“
  3. Die Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik, die Ukrainische SSR, die Weißrussische SSR und die Transkaukasische SFSR schließen sich 1922 zur Sowjetunion zusammen.
  4. Der Gründungsparteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands beginnt ebenfalls 1922 in Berlin.
  5. Rumänien wird 1947 eine kommunistische Volksrepublik.
  6. Das Musical „Kiss Me Kate“ hat 1948 in New York Premiere. Es basiert auf „Der widerspenstigen Zähmung“ von William Shakespeare.
  7. Im Jahr 2006 wird das Todesurteil am ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein vollstreckt, er stirbt durch den Strang.
  8. 2011 entfällt der 30. Dezember auf Samoa und Tokelau; die Inseln springen vom 29. Dezember direkt auf den 31. Dezember. Damit wechseln sie von der östlichen auf die westliche Seite der Datumsgrenze.
  9. Golfer Tiger Woods wird 1975 geboren.
  10. Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts kommt 1955 auf die Welt.

10 Fakten zum 29. Dezember

  1. Jessica, Tamara, David und Jonathan haben heute Namenstag.
  2. Thomas Becket, Erzbischof von Canterbury, wird im Jahre 1170 von den vier Rittern Reginald Fitzurse, Hugh de Moreville, William de Tracy und Richard Brito in der Kathedrale von Canterbury ermordet. Vorangegangen waren der Tat Dauerkonflikte zwischen Krone und Klerus; so exkommunizierte der Erzbischof die Bischöfe, die an der Krönung von Heinrich II. beteiligt waren. Als der König dies erfährt, ruft er angeblich „Wird mich niemand von diesem aufrührerischen Priester befreien?“, was von den Rittern als Mordauftrag interpretiert wird.
  3. Das Schloss der ungarischen Gräfin Elisabeth Báthory wird am heutigen Tag im Jahr 1610 gestürmt. Die Gräfin wird beschuldigt, junge Frauen entführt, gefoltert und getötet zu haben. Die Opferzahlen schwanken zwischen 36 und 650, wobei letzteres als unwahrscheinlich gilt. Die Taten der Gräfin werden immer weiter dramatisiert und sie geht als „Blutgräfin“ in die Geschichte ein.
  4. Im Jahr 1890 töten US-Kavalleristen bei Wounded Knee (South Dakota) rund 350 Lakota Indianer, darunter auch viele Frauen und Kinder. Als sich bei einer Durchsuchung nach Waffen im Lager der Indianer „Black Coyote“ weigert, seine Winchester herauszugeben, löst sich im Gerangel ein Schuss, woraufhin die Soldaten das Feuer eröffnen.
  5. Die neue Verfassung Spaniens tritt 1978 in Kraft; Spanien ist damit wieder eine Demokratie.
  6. 1983 heiraten Caroline von Monaco und der Industriellensohn Stefano Casiraghi.
  7. Schriftsteller Václav Havel wird 1989 Präsident der Tschechoslowakei, nachdem er erst vor sieben Monaten aus der Haft entlassen wurde.
  8. In den meisten Jahren beginnt am heutigen Tag in Oberstdorf (Allgäu) die Vierschanzentournee im Skispringen.
  9. Schauspieler Jon Voight („Der Richter und sein Henker„), Vater von Angelina Jolie, wird 1948 geboren.
  10. Madame de Pompadour wird 1721 als Jeanne-Antoinette Poisson in Paris geboren.

10 Fakten zum 28. Dezember

  1. Heute ist der „Tag der Unschuldigen Kinder“, an dem der – historisch nicht belegten – durch Herodes angeordneten Tötung aller Kinder unter 2 Jahren in Betlehem gedacht wird. Der Tag wurde früher oft groß gefeiert und die Kinder durften den Erwachsenen Streiche spielen. Vereinzelte Bräuche gibt es noch in Bayern und Teilen Österreichs, wo die Kinder die  Erwachsenen mit Ruten „schlagen“ und ihnen Glück und Gesundheit für das kommende Jahr wünschen; dies wird Schappen oder Fetzeln genannt, so dass der Tag in einigen Gegenden Bayerns auch Fetzeltag genannt wird. In Spanien und Lateinamerika wird der „Día de los Santos Inocentes“ noch groß begangen; hier spielt man sich u.a. Streiche wie hierzulande am ersten April.
  2. Im Jahre 856 plündern die Wikinger auf einem ihrer Raubzüge Paris.
  3. Galileo Galilei entdeckt 1612 mit seinem Teleskop den Planeten Neptun, hält diesen aber fälschlich für einen Stern.
  4. Am 28. Dezember 1895 findet im „Salon Indien du Grand Café“ in Paris die erste Filmvorführung vor zahlendem Publikum statt; dieses Ereignis gilt als die Geburtsstunde des Kinos.
  5. Die Brücke über die Firth-of-Tay in Schottland 1978 zusammen, als ein Zug sie überquert. 75 Menschen sterben. Theodor Fontane schreibt später dazu die Ballade „Die Brück‘ am Tay“.
  6. Wilhelm Conrad Röntgen veröffentlicht 1895, dass er die später nach ihm benannten Röntgen-Strahlen entdeckt hat.
  7. Der FC Hansa Rostock wird 1965 gegründet.
  8. Der Archipel GULAG“ von Alexander Solschenizyn erscheint heute im Jahre 1973 im Pariser Verlag YMCA-Press. Solschenizyn hatte das Manuskript, an dem er von 1958 bis vermutlich 1968 gearbeitet hatte, geheim gehalten. Nachdem es aber vom KGB entdeckt wurde, wies er den Emigranten-Verlag, der über eine Kopie verfügte, an, das Werk zu veröffentlichen. Das Buch erscheint zunächst im russischen Original, wenig später aber auch in vielen anderen westlichen Sprachen.
  9. Der britische Violinist Nigel Kennedy wird 1956 geboren.
  10. Linus Benedict Torvalds, der Begründer von Linux, kommt 1969 auf die Welt.

10 Fakten zum 27. Dezember

  1. Umgangssprachlich spricht man jetzt von der Zeit „Zwischen den Jahren“. Streng genommen bezeichnet dies aber die Woche vom 24. Dezember bis zum 1. Januar. Mit dem Begriff soll heute ausgedrückt werden, dass das öffentliche wirtschaftliche Leben in dieser Zeit weitgehend ruht und das Außergewöhnliche der Zeit soll unterstrichen werden. Früher sprach man von der Zeit vom 24. oder 25. Dezember bis zum 6. Januar von den Rauhnächten, um die es viel Aberglauben gibt. So sollen in einigen dieser Nächten die Tore zum Geisterreich offenstehen, Werwölfe ihr Unwesen treiben, Tiere können sprechen und Mädchen können an magischen Orten ihren späteren Ehemann erblicken. Kinder, die in den Rauhnächten geboren werden, haben nach alter Vorstellung magische Kräfte. Die Angst vor den magischen Kräften war vielerorts so stark, dass zumindest zu den wichtigsten Rauhnächten (Thomasnacht, Christnacht, Silvesternacht, Vigil von Epiphanie) das Haus nur in Notfällen verlassen und besonders ordentlich gehalten sowie gebetet und gefastet wurde.
  2. Johannes hat heute Namenstag. Der heutige Namenspatron ist der Evangelist Johannes.
  3. Das Stück „Peter Pan“ von James Matthew Barrie wird heute im Jahr 1904 in London uraufgeführt.
  4. Der Internationale Währungsfonds (IWF) nimmt 1945 seine Arbeit auf. Seine Aufgaben sind die Förderung der internationalen Zusammenarbeit in der Währungspolitik, Ausweitung des Welthandels, Stabilisierung von Wechselkursen, Kreditvergabe, Überwachung der Geldpolitik und Technische Hilfe bei Transaktionen.
  5. 1979 nehmen sowjetische Truppen die afghanische Hauptstadt Kabul ein, töten den Präsidenten Hafizullah Amin mit einer Handgranate und installieren Babrak Karmal als neuen Präsidenten. Dies führt letztendlich zum Erstarken der Mudschaheddin und langfristig zur Gründung al Qaidas. Auch das Ende der Sowjetunion wurde durch den langen, teuren, erfolglosen und verlustreichen Krieg zumindest beschleunigt.
  6. Die Beatles haben 1960 in Liverpool ihren ersten gemeinsamen Auftritt.
  7. Das Time Magazine wählt 1982 den Computer zum „Mann des Jahres“.
  8. Die ehemalige pakistanische Regierungschefin und erneute Kandidatin für das Amt Benazir Bhutto wird 2007 bei einem Attentat getötet. Es ist immer noch unklar, ob sie das Opfer von Islamisten oder der Regierung und dem Geheimdienst wurde.
  9. Der ehemalige Bundesaußenminister Guido Westerwelle (+) kommt 1961 auf die Welt.
  10. Der französische Schauspieler Gérard Depardieu (Obelix) wird 1948 geboren.

10 Fakten zum 26. Dezember

  1. Heute ist der zweite Weihnachtsfeiertag, der in fast allen europäischen Ländern gesetzlicher Feiertag ist. Keine einheitliche Regeln besteht z.B. in der Schweiz, Frankreich und Belgien, wo er in den (ehemals) deutschsprachigen Regionen begangen wird. Die Katholiken feierten den heutigen Tag als Stephanitag, als Weihnachtsfeiertag im heutigen Sinne wurde er von Martin Luther eingeführt. Rund um den Stephanitag gibt es viele Bräuche, rund um Münster z.B. das Stephani-Steinigen, bei dem sich Männer zum gemeinsamen Trinken in einer Kneipe treffen – wer auf Aufforderung keinen mitgebrachten Stein vorzeigen kann, muss die Runde bezahlen. In Großbritannien und den Commonwealth-Ländern heißt der heutige Tag Boxing Day, was wahrscheinlich darauf zurückgeht, dass früher die Hausangestellten ihre Geschenkschachteln (Box) bekamen.
  2. In den USA, wo heute kein gesetzlicher Weihnachtsfeiertag ist, beginnt das in den 1960er Jahren eingeführte sieben-tägige Kwanzaa-Fest, bei dem sich die Afroamerikaner auf ihre kulturellen Wurzeln besinnen. Jeder Tag steht unter einem bestimmten Thema: Einheit (Umoja), Selbstbestimmung (Kujichagulia), Gruppenarbeit und Verantwortung (Ujima), Kooperative Wirtschaftlichkeit (Ujamaa), Sinn und Zweck (Nia), Kreativität (Kumba) und Glaube (Imani).
  3. Stephan und Stephanie haben heute Namenstag.
  4. Im Jahre 1606 wird „König Lear“ von Shakespeare in London uraufgeführt. Überhaupt war der heutige Tag früher sehr beliebt für Uraufführungen, so z.B.: Die Schule der Frauen (Moliere, 1662), Mitridate, re di Ponto (Wolfgang Amadeus Mozart, 1770), Lucio Silla  (Wolfgang Amadeus Mozart, 1772), Aureliano in Palmira (Gioacchino Rossini, 1813), Bianca e Falliero ossia Il consiglio dei tre (Gioacchino Rossini, 1819) und viele weitere mehr.
  5. Marie Curie und Gustave Bémont geben 1898 bekannt, dass sie bereits am 21. November das Element Radium entdeckt haben.
  6. 1991 tritt Michael Gorbatschow als Staatspräsident der Sowjetunion zurück, die damit endgültig aufgelöst ist.
  7. Im Jahr 1999 wütet der Orkan Lothar über großen Teilen Westeuropas, fordert über 100 Tote und sorgt für massive Schäden.
  8. Das Todesurteil gegen Saddam Hussein wird 2006 von einer Berufungskommission bestätigt.
  9. Henry Miller kommt 1891 auf die Welt.
  10. Schauspieler Jared Leto (Fight Club) wird 1971 geboren.

10 Fakten zum 25. Dezember

  1. Heute ist der erste Weihnachtsfeiertag. Weihnachten ist zusammen mit Ostern und Pfingsten eines der drei Hochfeste des Kirchenjahres. Gefeiert wird dabei von den Christen die Geburt von Jesus. Das Datum 25. Dezember für das Weihnachtsfest ist seit dem Jahr 336 belegt. Wahrscheinlich wurde es gewählt, da am 25. März, also genau 9 Monate vorher, Conceptio Christi (Empfängnis Christi) gefeiert wird. Aber auch die Yalda Nacht, das Lichtfest des in Rom früher beliebten Zoroastrismus, und andere Feste von „Sonnenreligionen“ werden um dieses Datum herum gefeiert, so dass eine Beeinflussung nicht ausgeschlossen werden kann. Der zeitliche Zusammenhang zum nördlichen Julfest wird die Annahme des Christentums dort beschleunigt haben, ist aber nicht ursächlich für den Weihnachtstermin.
  2. Lucia hat heute Namenstag.
  3. Der 25. Dezember war immer ein beliebtes Datum für Krönungen. So z.B. Karl der Kahle (Kaiserkrönung 875), Otto II. (967), Otto III. (983), Heinrich III. (1046), Wilhelm I. der Eroberer (König von England 1046), Boleslaw I. (König von Polen 1076), Balduin I. (Königreich Jerusalem 1100).
  4. Im Jahre 1644 verbietet das englische Parlament Weihnachten und entsprechende Feiern. Den dort federführenden Puritanern sind die ausschweifenden Feiern ein Dorn im Auge und das Fest ist ihnen zu katholisch geprägt.
  5. In der Sendlinger Mordweihnacht werden im Jahre 1706 bei Sendling rund 1.100 bayerische Aufständische von einem würzburgischen Infanterieregiment und ungarischen Husaren unter österreichischem Kommando besiegt und getötet. Der Name rührt daher, dass auch viele getötet werden, die sich bereits ergeben haben.
  6. Die erste Kantate von Bachs Weihnachtsoratorium 1734 in Leipzig zum ersten mal aufgeführt.
  7. US-Präsident Andrew Johnson gewährt 1868 den konföderierten Soldaten für ihre Taten im Amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) bedingungslose Vergebung.
  8. Der Vietnamese Ngô Văn Chiêu empfängt 1925 die Offenbarungen des Gottes Cao Đài. Der sich daraus entwickelnde Caodaismus vereinigt christliche und buddhistische Glaubenselemente und ist inzwischen nach Buddhismus und Katholizismus die drittgrößte Religion Vietnams.
  9. Isaac Newton kommt 1642 auf die Welt.
  10. Die britische Sängerin Annie Lennox (Eurythmics) wird 1954 geboren. Ein Album von ihr ist A Christmas Cornucopia.

10 Fakten zum 24. Dezember

  1. Heute ist Heiligabend, der Vorabend des Weihnachtsfests. Teilweise wird auch der gesamte Tag so bezeichnet. Es ist zwar kein gesetzlicher Feiertag, die meisten Bundesländer haben ihn aber ab 14h zum stillen Tag erklärt. In Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz findet an diesem Tag traditionell die familiäre Weihnachtsfeier mit Bescherung statt. Immer beliebter werden auch Kindermessen oder Krippenspiele, die am späten Nachmittag stattfinden. Die eigentliche Christmette kann aber nur in der „Heiligen Nacht“ auf den 25. Dezember gefeiert werden, da es sich um eine Nachtwache handelt. Dass bereits der Vorabend des Weihnachtsfests gefeiert wird, hat seinen Grund darin, dass nach alter Vorstellung der neue Tag bereits mit Einbruch der Dämmerung beginnt. Die Geschenke bringt übrigens in den überwiegend katholischen Teilen Deutschlands das Christkind, im evangelischen Norden meist der Weihnachtsmann.
  2. Adam, Eva, Adele und Manuel haben heute Namenstag.
  3. Die Weihnachtsflut tötet 1717 an der Nordseeküste rund 11.500 Menschen.
  4. Im Jahre 1777 entdeckt James Cook bei seiner dritten Reise eine Insel, auf der er dann mit seiner Mannschaft die Festtage verbringt. Er nennt die Insel Weihnachtsinsel.
  5. Das Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ wird 1818 zum ersten mal öffentlich gesungen. Autor des Textes ist der Hilfspfarrer Joseph Mohr, Komponist der Melodie Franz Xaver Gruber.
  6. Die Münchener Weihnachtstumulte beginnen 1830. Aus kleineren Randalen von mit der Gesamtsituation unzufriedenen Studenten entwickeln sich massive Unruhen, in deren Verlauf auch die Armee eingesetzt wird.
  7. Während des ersten Weltkriegs kommt es 1914 zum sog. „Weihnachtsfrieden“, einem nicht autorisierten Waffenstillstand, der einige Tage anhalten wird. Besonders an der Westfront verbrüdern sich britische und deutsche Soldaten. So tauschten sie zwischen den Schützengräben Bier, Christmas Pudding und Zigratten aus, unterhielten sich, feierten kleine Andachten und spielten Karten oder Fußball. Die deutsche Presse schwieg die Ereignisse tot, allerdings kam es auch zu keinen disziplinarischen Folgen.
  8. Die Weihnachtskämpfe in Berlin erreichen 1818 ihren Höhepunkt. Soldaten der während der Novemberrevolution gebildeten Volksmarinedivision liefern sich starke Gefechte mit den regulären Truppen. Im wesentlichen geht es um Löhne für die Volksmarine.
  9. Apollo 8 umkreist 1968 den Mond. Astronaut William Anders macht dabei das berühmte Foto vom Erdaufgang.
  10. 1996 zündet eine geistig verwirrte Frau in der Christmette im Frankfurter Stadtteil Sindlingen zwei Handgranaten und tötet damit sich selbst sowie zwei weitere Menschen.

10 Fakten zum 23. Dezember

  1. Japan feiert heute seinen Nationalfeiertag. Anlass ist der Geburtstag von Kaiser Akihito im Jahr 1933.
  2. Victoria hat heute Namenstag.
  3. 1888 verletzt sich der Maler Vincent van Gogh unter ungeklärten Umständen am rechten Ohr und überreicht Teile davon wenig später einer Prostituierten. Es ist unklar, ob er sich die Verletzung selbst zugefügt hat oder sein Freund, Gaugin.
  4. Im Fang eines Fischdampfers entdeckt Marjorie Courtenay-Latimer 1938 im südafrikanischen East London einen toten Quastenflosser. Man hielt die Fischart bislang für seit Millionen Jahren ausgestorben.
  5. Im Jahr 1947 wird der von William B. Shockley, John Bardeen und Walter H. Brattain erfundene Bipolartransistor in den Bell Laboratories vorgeführt.
  6. 1954 führt der Arzt Joseph Edward Murray führt am Peter Bent Brigham Hospital in Boston mit seinem Team in einer fünfeinhalbstündigen Operation die erste erfolgreiche Nierentransplantation der Welt durch. Der eineiige Zwilling Ronald Herrick spendet seinem Bruder Richard das Organ.
  7. 1972 werden die letzten Überlebenden des am 13. Oktober abgestürzten Uruguayan-Air-Force-Flug 571 geborgen. Für viel Aufsehen sorgt immer noch, dass sich die Überlebenden zum Teil nur durch Kannibalismus am Leben erhalten konnten.
  8. Die beiden Kinder des Drogerieketten-Besitzers Anton Schlecker werden 1987 von drei maskierten Männern entführt, die 18 Millionen Mark Lösegeld verlangen.
  9. Carla Bruni, italienisch-französische Musikerin, Fotomodell und ehemalige französische Staatspräsidentengattin, wird 1967 geboren.
  10. Der ehemalige Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) Wesley Clark kommt 1944 auf die Welt.