Kategorie: Essen und Trinken

Die Bratwurst Diät

bratwurst-diaet

Ich hatte mich ja vor kurzem ein wenig über Intueat, ein für mich nach wie vor etwas fragwürdiges Konzept zum Abnehmen, echauffiert. In diesem Zusammenhang meinte ich auch, dass jedes erfolgreiche Diätprogramm einen besonderen Aufhänger hat. Dieser dient einerseits dazu, auf sich Aufmerksam zu machen und andererseits als „Anker“ für die Teilnehmer.

Besonders erfolgreich – zumindest was die mediale Aufmerksamkeit angeht – sind Ernährungskonzepte, die Lebensmittel in den Mittelpunkt stellen, die gemeinhin nicht mit „Abnehmen“ in Verbindung gebracht werden – man denke an Ruth Moschners Schokoladendiät – bei der Schokolade aber eigentlich keine Rolle spielt. Soviel dazu. Die Sirtfood Diet gilt der Presse als „Rotwein und Schokoladendiät“ und auch bei Intueat wurde in den Medien hervorgehoben, dass bei diesem Konzept ja sogar Pizza erlaubt sei. Aber ich schweife ab.

Jetzt ist wieder ein neuer Mitspieler im Markt der Diätbücher dabei: „Die Bratwurst Diät. Alles ist möglich. Wie ich 4 Monaten mit Freude 20 Kilo abnahm und seitdem mein Gewicht halte„. Autor ist Andre Zalbertus, der unter anderem Center TV gegründet hat.

Sein Konzept – das sich in erster Linie an Männer richtet – beruht im wesentlichen auf vier Säulen:

  • Bratwurst
  • keine Kohlenhydrate
  • viel Bewegung, z.B. Radfahren
  • Lebensfreude

Damit ist die Bratwurst Diät im Kern eine klassische Low-Carb Diät und kann daher also durchaus sehr gut funktionieren, gerade wenn genug Bewegung dabei ist. Ich persönlich habe mit wenig Kohlenhydraten beste Erfahrungen gemacht.

Wer die Bratwurst Diät ausprobiert, sollte bei der Auswahl seiner Wurst darauf achten, dass diese nicht zu viele künstliche Zusatzstoffe enthält und möglichst Bio-Qualität hat. Auch hinsichtlich des Salzgehalts sollte man darauf achten, dass dieser möglichst niedrig ist. Lebenslang sollte man sich auch nicht zu bratwurstlastig ernähren – aber für die Zeit des Abnehmens gibt es schlimmeres…

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Abnehmen.

Ganz einfach abnehmen

ganz-einfach-abnehmen-ohne-hungern

Einfach abnehmen mit zwei kleinen Änderungen

Viele Wege suchen einen Weg, mit dem sie einfach abnehmen können – und landen dann bei komplizierten Diäten und Ernährungskonzepten oder geben viel Geld fürs Fitnessstudio aus.

Dabei kann man mit zwei einfachen Schritten ganz einfach und unkompliziert Gewicht verlieren:

  1. Auf zuckerhaltige Getränke verzichten
  2. Jeden Tag mindestens 10.000 Schritte gehen

Kein Zucker in Getränken

Abnehmen ist ganz einfach: solange man weniger Kalorien pro Tag zu sich nimmt, als man verbrennt, nimmt man Gewicht ab. Sehr viele versteckte Kalorien stecken in Getränken. Schauen wir mal auf einen typischen Tag:

  • Glas Orangensaft zum Frühstück (0,2l): 90 kcal
  • 1 Latte Macchiato to go auf dem Weg zur Arbeit: 270 kcal
  • 0,5l Apfelsaftschorle im Büro: 140 kcal
  • 0,2l Gerolsteiner leicht und fruchtig: 38kcal
  • Glas Prosecco am Abend (0,2l): 150 kcal

Das sind 688 kcal am Tag. Wenn Sie stattdessen zum Frühstück z.B. grünen Tee trinken, auf schwarzen Kaffee umsteigen und ansonsten nur Wasser trinken, haben Sie diese Kalorienmenge eingespart. Halten Sie dies einige Wochen durch und Sie verlieren Gewicht.

Wenn Sie dann Ihr Wunschgewicht erreicht haben, können Sie auch wieder mal kleine Sünden einbauen – wie z.B. den Latte to Go oder das Glas Prosecco. Wichtig ist und bleibt: Decken Sie Ihren Flüssigkeitsbedarf mit Wasser, am besten 1,5 Liter am Tag.

10.000 Schritte am Tag

Noch schneller geht es mit dem Abnehmen, wenn man sich zusätzlich bewegt. Und am einfachsten ist es, wenn einfach viel geht – die natürliche Fortbewegungsart des Menschen. Mediziner empfehlen, jeden Tag mindestens 10.000 Schritte zu Fuß zu gehen. Die meisten Deutschen landen deutlich unter 5.000 – viel zu wenig.

Mehr zu Fuß zu gehen, hat viele Vorteile:

  • Sie verbrennen mehr Kalorien (bei 10.000 Schritten ungefähr 500kcal)
  • Sie bauen mehr Muskelmasse auf, die den Grundumsatz Ihres Körpers erhöht
  • Frische Luft und Bewegung sind gut für Ihr Kreislaufsystem

Am besten kontrollieren Sie Ihre täglichen Schritte mit einem Schrittzähler, z.B. einem Armband wie dem Fitbit Flex Armband. So erkennen Sie schnell und einfach, ob Sie mehr Schritte in Ihrem Tagesablauf unterbringen müssen.

10 Tipps, wie man die 10.000 Schritte schafft, gibt es hier.

Rezept: Joghurt mit Himbeeren

Rezept: Erdbeer-Buchweizen Taboulé

Hört sich ungewöhnlich an, schmeckt aber erfrischend gut. Für eine Portion:

  • 50g Buchweizen
  • 1 Esslöffel Kurkuma
  • 80g Avocado
  • 65g Tomaten
  • 20 g rote Zwiebel
  • 25 g Medjool Datteln, entsteint
  • 1 Esslöffel Kapern
  • 30g Petersilie
  • 100g Erdbeeren
  • 1 EL natives Olivenöl extra
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 30g Rucola

Den Buchweizen zusammen mit Kurkuma kochen und auskühlen lassen.

Avocado, Tomaten, roten Zwiebeln, Datteln, Kapern und Petersilie fein hacken und mit dem abgekühlten Buchweizen mischen. Erdbeeren nach Geschmack schneiden und vorsichtig unter den Salat heben; mit Öl und Zitronensaft würzen.

Auf einem Bett aus Rucola servieren.

Das Rezept ist für die Sirtfood Diät nach Goggins und Matten geeignet.

Lachsfilet mit karamellisiertem Chicorée und Salat

Für eine Portion nimmt man:

  • 10g Petersilie
  • Saft einer viertel Zitrone
  • 1 Esslöffel Kapern
  • kaltgepresstes Olivenöl
  • 1/4 Avocado in dünne Scheiben geschnitten
  • 100g Kirschtomaten, halbiert
  • 20g rote Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 50g Rucola
  • 5g Selleriegrünblätter
  • 150g Lachsfilet ohne Haut
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 1 Chicorée, längs halbiert

Den Ofen auf 220° vorheizen.

Für das Dressing: Petersilie, Zitronensaft, Kapern und 2 Teelöffel Olivenöl zu einer glatten Sauce pürieren (z.B. mit dem Mixstab). Für den Salat Avocado, Tomate, rote Zwiebel und Selleriegrün vermischen.

Lach mit etwas Öl einreiben und in einer vorgeheizten beschichteten Pfanne beidseitig kurz stark anbraten, so dass leichte Röstaromen entstehen. Dann für ca. fünf Minuten in den Backofen geben.

1 Teelöffel Olivenöl mit dem braunen Zucker vermischen und die Schnittflächen des Chicorée damit einreiben. In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 bis 3 Minuten anbraten.

Salat mit dem Dresssing vermischen und schön zusammen mit dem Lachs und dem Chicorée auf einem Teller anrichten.

Dieses Rezept ist für die Sirtfood Diät nach Goggins und Matten geeignet.

Modernist Cuisine: Die Revolution der Kochkunst

Zutaten, die Sie für die Sirtfood Diet nach Goggins und Matten immer zuhause haben sollten

Folgende Zutaten sollten Sie immer zuhause haben, wenn Sie die Sirtfood Diät nach Goggins und Matten machen. Das hier ist also Ihre ultimative Einkaufsliste!

Bitte beachten – diese Liste ist noch nicht vollständig!

Nicht aufgenommen sind frische Zutaten, die nicht nahezu täglich benötigt werden.

Gemüse, frisch

Diese Gemüse kommen fast jeden Tag vor. Also immer vorrätig halten.

  • Grünkohl
  • Knoblauch
  • Thai-Chili (Bird’s eye Chili)
  • rote Zwiebeln

Getränke

  • Kaffee (schwarz)
  • Rotwein (Spätburgunder, aka Pinot Noir)
  • Tee (grün, schwarz, weiß)
  • Wasser

Kräuter, frisch

Diese Kräuter werden so oft genutzt, dass Sie diese immer frisch zuhause haben sollten. Am besten ist es, diese selbst zu ziehen!

  • Blattpetersilie
  • Ingwer (auch wenn es kein Kraut ist, ordnen wir das mal hier ein…)
  • Liebstöckel

Kräuter und Gewürze, getrocknet

  • Curry-Mischung; nach Geschmack mild, mittel oder scharf
  • Koriander
  • Kreuzkümmel (Kumin)
  • Kurkuma
  • Salbei
  • Senfsamen
  • Tamari oder Sojausce

Nüsse

  • Walnüsse

Obst, frisch

  • Zitronen

Öle

  • Extra vergines  Olivenöl

Sonstige Lebensmittel

  • Buchweizen
  • Schokolade (mind. 85% Kakao)
  • Soba Nudeln

 

Ernährungsplan für die ersten drei Tage der Sirtfood Diät nach Goggins und Matten

Angriff zum Start

Die Sirtfood Diät der beiden britischen Ernährungsexperten Goggins und Matten ist die weltweit erfolgreichste Sirtuin Diät. Einen gesamten Überblick finden Sie hier.

An dieser Stelle erhalten Sie den Ernährungsplan für die ersten drei Tage der ersten Phase. Die erste Phase heißt auch „7 Pfund in 7 Tagen“.

Die ersten drei Tage im Überblick

Wichtig ist, dass Sie ausreichend trinken. Als Getränke bieten sich in erster Linie Wasser, grüner Tee und schwarzer Kaffee an. Aber auch weißer und schwarzer Tee sind in Ordnung.

Tag 1

An diesem Tag nehmen Sie drei Portionen des Sirt Food Green Juice zu sich, hier finden Sie das Rezept. Sie können den Saft z.B. zum Frühstück, als zweites Frühstück und dann als Nachmittags-Snack zu sich nehmen.

Dazu ist eine Mahlzeit erlaubt, die sie am besten als Mittagessen einnehmen. Sie können die Hauptmahlzeit aber auch am frühen Abend (vor 19h) essen.

Goggins und Matten lassen ihnen zwei Alternativen:

In beiden Fällen dürfen Sie zum Nachtisch noch 15-20g dunkle Schokolade essen (mindestens 85% Kakao Anteil).

Tag 2

Auch an diesem Tag essen Sie wie am vorhergehenden – also drei mal den Saft. Und natürlich gibt es auch eine Hauptmahlzeit, bei der sie wieder die Wahl haben:

Und natürlich müssen Sie auch an diesem Tag nicht auf Ihre Schokolade verzichten.

Tag 3

Eigentlich sollten Sie schon Routine haben… Wie auch schon an den Tagen zuvor haben Sie wieder die Wahl zwischen zwei Hauptmahlzeiten:

Auch die Schokolade bleibt erlaubt!

Liste: 40 weitere Sirtfoods nach Goggins und Matten

Neben den 20 wichtigsten Sirtfoods empfehlen Aidan Goggins und Glen Matten 40 weitere Sirtuin-aktivierende Lebensmittel im Rahmen ihrer Sirtfood-Diät.

Früchte

  • Apfel
  • Brombeeren
  • Cranberries
  • Goji Beeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren (schwarz)
  • Kumquats
  • Pflaumen
  • Trauben (rot)

Gemüse und Hülsenfrüchte

  • Artischocken
  • Brokkoli
  • Brunnenkresse
  • Chicoree (hell)
  • Dicke Bohnen
  • Grüne Bohnen
  • Endiviensalat
  • Pak Choi
  • Schalotten
  • Spargel
  • Weiße Bohnen
  • Zwiebeln (weiß)

Getränke

  • schwarzer Tee
  • weißer Tee

Getreide und Pseudo-Getreide

  • Popcorn
  • Quinoa
  • Vollkornmehl

Kräuter und Gewürze

  • Chili (alle Sorten)
  • Dill
  • Ingwer
  • Minze
  • Oregano (getrocknet)
  • Salbei (getrocknet)
  • Schnittlauch
  • Thymian (frisch oder getrocknet)

 Nüsse und Samen

  • Chia Samen
  • Erdnüsse
  • Kastanien
  • Pekannüsse
  • Pistazien
  • Sonnenblumenkerne

 

Liste: Die 20 wichtigsten Sirtfoods nach Goggins und Matten

Die beiden Briten Aidan Goggins und Glen Matten haben das derzeit wichtigste Sirt Diät Konzept entwickelt, zu dem wir hier eine Zusammenfassung zusammengestellt haben.

Das sind die in ihrer Diät die 20 wichtigsten Sirt-Lebensmittel:

  • Buchweizen
  • Chilischoten (Birds Eye Chili)
  • Datteln (Sorte Medjoul)
  • Erdbeeren
  • Grünkohl
  • Grüner Sellerie
  • Grüner Tee
  • Kaffee
  • Kakao (pur, bzw. 85% Schokolade)
  • Kapern
  • Kurkuma (Gelbwurz)
  • Liebstöckel
  • Olivenöl (extra virgines)
  • Petersilie (glatt)
  • Radicchio
  • Rotwein
  • Rucola
  • Soja
  • Walnüsse
  • Zwiebeln (rot)

Daneben gibt es 40 weitere Sirtuin-aktivierende Lebensmittel, die in der Sirtfood Diät empfohlen werden.