Akku laden im Hotel

Wer kennt das Problem nicht – in den meisten Hotels gehen auf dem Zimmer Steckdosen nur dann, wenn auch die Karte eingesteckt ist, die das Licht aktiviert. Ärgerlich, wenn man nicht auf dem Zimmer ist, aber Handy, Notebook oder Tablet aufladen will.

Dafür gibt es aber eine ganz einfache Lösung: In fast allen Hotels reicht es, wenn eine x-beliebige Karte eingesteckt wird. Sie können also einen Apotheken-Kalender im Kreditkartenformat, eine Kundenkarte, eine alte nicht mehr gültige Kreditkarte oder im Extremfall sogar einfach ein entsprechend gefaltetes Stück Papier nehmen. Denn der Stromschalter funktioniert fast immer ganz einfach mechanisch und prüft nicht, ob die richtige Karte eingesteckt ist. Somit funktioniert das Aufladen auch dann, wenn Sie nicht auf dem Zimmer sind.

Übrigens, bei einigen Hotels ist das nicht notwendig, denn oft sind einzelne Steckdosen nicht abgeschaltet, auch wenn niemand auf dem Zimmer ist.

Also, keine Sorgen mehr um leere Akkus von iPhone, Surface, iPad und Co.

Südüberbauungsabrissbilder – der leere Kiosk in der Bahnhofsunterführung

Dieser Kiosk hatte von den Geschäften in der Unterführung der Bonner Südüberbauung noch am längsten geöffnet. Jetzt ist auch er geschlossen.

Auffällig: seitdem er geschlossen hat, ist von der früher hier zahlreich vertretenen Drogen- und Obdachlosenszene faktisch niemand mehr zu sehen.

(Foto vom 13. Februar 2017)