Rezept: Sirtfood Rührei

Dieses Rührei eignet sich für die Sirtuin-Diät nach Goggins und Matten, passt aber auch in allen anderen Fällen, wenn man viele Sirtfoods in seine Ernährung einbauen möchte.

Für eine Portion:

  • 1 Teelöffel Olivenöl (kaltgepresst)
  • 20g rote Zwiebeln, fein gehackt
  • 1/2 rote Tai-Chili, fein gehackt
  • 3 mittelgroße Eier (am besten Bio Qualität)
  • 50ml Milch
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 5g Petersilie, fein gehackt

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, sie soll nicht braun werden.

Ei, Milch, Chili, Kurkuma und Petersilie in einer Schüssel zu einer einheitlichen Masse vermischen – das geht gut mit einer Gabel – und in die Pfanne geben. Unter regelmäßigen Rühren bis zur gewünschten Konsistenz garen lassen.

Tipp: Ich selbst brate die Chilischote zusammen mit der Zwiebel an und gebe die Petersilie erst nach dem Garen frisch über das Rührei. So schmeckt es frischer.

Eine Antwort auf „Rezept: Sirtfood Rührei“

Kommentar verfassen