Über 200 tweets in wenigen Stunden – ein twitter-Experiment

10000-tweets

Die Idee und deren Ausführung

Samstag der 14. Januar 2017. Ich werfe einen Blick auf twitter und stelle fest, dass ich gerade knapp 9.800 tweets veröffentlicht habe.

Mein spontaner Gedanke: ich mache heute die 10.000 voll, indem ich einfach lesenswerte (oder was ich dafür halte) Links aus meinem Blog durchzutwittern.

Und so geschah es.

Ich fing einfach bei meinen neuesten Blogbeiträgen an und ging chronologisch nach hinten durch, im Regelfall noch ein kurzer Kommentar zum Link. Innerhalb weniger Stunden hatte ich dann die 10.000 voll.

Es hätte übrigens noch schneller gehen können, aber das wäre mir dann doch zu anstrengend und für meine Umwelt zu nervig gewesen…

Die Bilanz

Wie denn nun die Bilanz der Aktion?

Im großen und ganzen war sie überwiegend positiv. Zwar habe ich einige Follower verloren, die sich augescheinlich von den vielen tweets gestört fühlten wobei mich nur zwei gezielt darauf ansprachen. In einem Fall musste ich mich wundern – wer rund 2.000 Accounts folgt, sollte sich von 200 zusätzlichen tweets in einigen Stunden nicht gestört fühlen. Aber das sieht vielleicht auch jeder anders.

Netto kamen aber fast 30 Follower dazu, so dass diese Bilanz positiv ist.

Daneben gab es rund 200 Besucher, die an diesem Tag über die getwitterten Links auf meinen Blog kamen – auch das ist erfreulich.

In dieser Form wiederholen würde ich das Experiment dennoch nicht: wäre ich das Durchtwittern meines Blogs etwas langsamer angegangen, hätte ich sicher mindestens genau so viele Follower gewonnen, dafür einige andere wahrscheinlich nicht verloren.

Und da ich erst gut ein viertel meines Blogs durch habe, gehe ich das die nächsten Tage ganz in Ruhe weiter durch.

Bericht folgt.

Eine Antwort auf „Über 200 tweets in wenigen Stunden – ein twitter-Experiment“

Kommentar verfassen