10 Fakten zum 21. November

  1. Heute ist Weltfernsehtag. Der Tag wurde 1996 vom „World Television Forum“ der UNO eingeführt, als dieses das erste mal tagte. An diesem Tag soll u.a. daran erinnert werden, welche Bedeutung das Fernsehen für die Informationsfreiheit und Demokratisierung hat.
  2. Die katholische Kirche und die Ostkirchen begehen heute den Gedenktag „Unsere liebe Frau von Jerusalem“, der früher auch „Maria Opferung“ oder „Mariä Tempelgang“ genannt wurde. Der Legende nach soll Maria im Alter von drei Jahren von ihren Eltern in den Tempel nach Jerusalem gebracht worden sein, um dort von den Tempeljungfrauen erzogen zu werden. Wie zu vielen kirchlichen Gedenktagen gibt es auch für den heutigen Tag viele Bauernregeln wie z.B.: „Mariä Opferung klar und hell / naht ein strenger Winter schnell.“
  3. Johannes und Rufus haben heute Namenstag.
  4. Otto von Bismarck lässt sich aus gesundheitlichen Gründen im Jahre 1872 vom Amt des preußischen Ministerpräsidenten entbinden.
  5. Pierre und Marie Curie entdecken 1898 gemeinsam mit dem Chemiker Gustave Bémont das Radium.
  6. Rebecca Ann Latimer Felton wird am 21. November 1922 US-Senatorin. Sie ist nicht nur die erste Frau, die dieses Amt antritt sondern mit 87 Jahren auch die älteste als Senator vereidigte Person. Außerdem war sie wahrscheinlich die letzte Sklavenhalterin unter den US-Senatoren. Zu guter Letzt dauert ihre Amtszeit nur 24 Stunden.
  7. 1945 wird in Berlin der Sender RIAS (Rundfunk im Amerikanischen Sektor) gegründet. Der von der amerikanischen Militärverwaltung ins Leben gerufene Sender versteht sich als „Stimme der freien Welt“ und ist mit seinem innovativen Konzept Vorbild für viele deutsche Radiosender.
  8. Radio Bremen wird 1948 gegründet.
  9. François-Marie Arouet – bekannt als Voltaire – kommt 1694 auf die Welt.
  10. Schauspielerin Goldie Hawn (Der Tod steht ihr gut) wird 1945 geboren.

Kommentar verfassen