10 Dinge, die man rund um Aalen-Heidenheim gemacht haben sollte – Vorschläge von Roderich Kiesewetter

BopfingenStadtkirche

  1. Den „Tiefen Stollen“ in Aalen-Wasseralfingen entdecken
    Das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ im Braunenberg bei Aalen-Wasseralfingen gelegen, gehört zu einem jeden Besuch im Wahlkreis Aalen-Heidenheim. 1608 bis 1939 wurde in diesem Stollen Eisenerz abgebaut. Heute kann man viele der Schächte zunächst mit der Grubenbahn und anschließend zu Fuß besichtigen oder aber man geht für eine Kur in den „Heilstollen“.
  2. Den Archäopark und die Vogelherdhöhle besuchen
    Im Archäopark Niederstotzingen kann man sich auf eine Entdeckungstour begeben und erfährt wie das Lonetal vor 40.000 Jahren aussah. Die über 100.000 Jahre alte Vogelherdhöhle lädt zur Spurensuche unserer Vorfahren ein.
  3. Mit der Schättere auf dem Härtsfeld fahren
    Die Härtsfeldbahn, im Volksmund „Schättere“ genannt, führt von Aalen über Neresheim bis Dillingen/Donau. Heute kann man mit der historischen und originalgetreuen Bahn ein Teilstück über das Härtsfeld fahren.
  4. Den Ipf in Bopfingen besteigen
    Den wohl besten Ausblick bietet eine kleine Bergtour auf den Ipf, den über 650 m hohen Zeugenberg der östlichen Schwäbischen Alb. Auch bei Nacht lohnt es sich, besonders zum traditionellen Feuerwerk bei der Ipfmesse…
  5. Das Heldenfinger Kliff erkunden
    Einen beeindruckenden Anblick bietet das Heldenfinger Kliff. Es ist Teil einer Felsküste des tertiären Meeres vor 15 Millionen Jahren. Ein beeindruckender Anblick der bei jedem Besucher Staunen hervorruft!
  6. Die Basilika und das Schloss in Ellwangen besichtigen
    Die Basilika und ehemalige Stiftskirche St. Vitus in Ellwangen prägt das Ellwanger Stadtbild mit einem spätromanischen Gewölbebau aus dem 13. Jahrhundert genauso wie das Schloss ob Ellwangen. Gut für einen Ausflug am Sonntag!
  7. Einen original Steiff-Teddybären in Giengen drücken
    Die Geschichte von Margarete Steiff und der Geburt des Steiff-Bären kennt fast jeder. Für große und vor allem kleine Gäste bieten das Steiff-Museum und die Erlebniswelt in Giengen einen tollen Spaß.
  8.  Entlang des Jakobswegs nach Tauchenweiler wandern
    Zwischen Essingen und Zang verläuft der Jakobsweg und es gibt zahlreiche weitere Wander- und Radwege, sowie im Winter traumhafte Langlauf-Loipen. Wirklich empfehlenswert ist eine Wanderung in der sagenhaften Landschaft mit einer Rast im schönen Tauchenweiler.
  9. Ein Spiel des 1. FC Heidenheim in der 2. Bundesliga erleben
    Der Heimatfußballverein, 1. FC Heidenheim, hat sich zum starken Zweitligisten entwickelt. Ein Heimspiel in der Voith-Arena, bei ausgelassener Fußballstimmung ist ein Pflichtbesuch im Wahlkreis.
  10. Das Waldfest in Schweindorf besuchen
    Wer die Besonderheiten von Mensch und Kultur kennenlernen will, für den ist ein Besuch des Waldfestes in Schweindorf ein Muss. Mitten im Wald findet hier ein Wochenende lang ein großes Fest mit über 2.000 Besuchern statt. Gestemmt wird dies durch den Einsatz und den Zusammenhalt des kleinen Ortes Schweindorf. Hier kann man echten Zusammenhalt einer Dorfgemeinschaft spüren!

Diese Liste mit 10 Dingen rund um Aalen und Heidenheim hat Roderich Kiesewetter erstellt, den den Wahlkreis 270 im deutschen Bundestag vertritt. Eine Übersicht der aktuellen 10 Dinge Listen finden Sie hier.

Walk

Bild oben: Bopfinger Stadtkirche, im Hintergrund der Ipf; by Ssch – photographed by myself, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1727648

Bild unten: Roderich Kiesewetter

Kommentar verfassen