Hauskauf in Bonn – Das ist unbedingt zu beachten!

immo-bonn

Für viele Menschen in Bonn ist der Kauf eines Hauses die wohl größte Investition im Leben. Häufig ist mit dieser Entscheidung die Aufnahme eines Kredits verbunden, welcher über Jahre abgezahlt werden muss. Dementsprechend ist die Wahl des Wohnorts mit Bedacht zu wählen. Wir möchten bei der Entscheidung helfen, den perfekten Lebensmittelpunkt zu finden.

Zahlreiche Aspekte machen eine Immobilie interessant oder weniger spannend für den künftigen Besitzer. Je nach Lage ist zudem zu bedenken, dass auch andere Kaufinteressenten einen Blick auf das Haus werfen. Auf www.hauskauf-checkliste.org sind umfassende Tipps und Tricks zum Hauskauf aufgelistet.

Vor dem Hauskauf: Darauf ist zu achten!

Die wichtigsten Entscheidungen stehen mitunter schon vor der ersten Besichtigung an. Denn hier sind die Rahmenbedingungen für den Kauf festzulegen.

  • Finanzielles: Das Budget ist ein Faktor, der vorab zu definieren ist. Hier lohnt sich der Weg zur Bank des Vertrauens. Aus dem vorhandenen Eigenkapital und dem Verdienst können Werte errechnet werden, welche Rückschlüsse auf eine mögliche Rate und somit auch auf die Kredithöhe zulassen. Auf diesem Weg lässt sich der maximale Kaufwert des Hauses ausloten. Natürlich können auch teurere Immobilien besichtigt und runtergehandelt werden.
  • Größe des Hauses: Hier ist die Lebensplanung ein Stück weit zu bedenken. Eine Familie bestehend aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern kann hier konkret planen. Wer frisch verheiratet ist und sich Kinder wünscht, sollte sich über die Anzahl Gedanken machen. Nicht dass es im Domizil eines Tages zu eng für alle Bewohner wird. Vor der ersten Besichtigung sollte die notwendige Wohnfläche in Quadratmetern ermittelt werden.
  • Alter der Immobilie: Warum ist das Alter wichtig? In bestimmten Baujahren wurden andere Substanzen verwendet. Wände sind nicht so gut abgedichtet, gleiches gilt für das Dach. In diesem Sinne sind bei Altbauten eher Folgekosten einzuplanen, als bei neueren Gebäuden. Aber natürlich können auch alte Gebäude schon auf den erforderlichen Stand renoviert worden sein. Bei einer Besichtigung sind entsprechende Fragen zu stellen.
  • Lage des Hauses: Dieses Argument ist sehr entscheidend. Wie weit ist der Weg zur Arbeit? Dieser wird schließlich ungefähr 20 Mal im Monat zweifach gefahren oder gegangen. Durch eine große Nähe zum Unternehmen kann mitunter sogar Geld gespart werden. Vielleicht wird kein zweites Auto benötigt. Alternativ werden zumindest die Spritkosten gesenkt. Einkaufsgelegenheiten, Kindergärten, Schulen und Unterhaltung sind bestenfalls in der Nähe zu finden. Aber auch die Lage für die Hausbewohner ist wichtig. Ein Blick auf den Wald oder Park ist schön. In Flussnähe muss mit Überschwemmungen gerechnet werden. In der Nähe eines Sumpfes sind unterdessen viele Mücken unterwegs. Auch die Nähe zur Industrie kann Probleme, wie Geräusch- oder Geruchsbelastungen, mitbringen.

Final sind zudem die Nebenkosten zu überblicken. Diese können sich je nach Region und Größe des Hauses und der Grundfläche voneinander unterscheiden.

Kommentar verfassen