Mein Abendessen: Soba Nudeln mit Tofu

soba-nudeln-tofu

Heute mal etwas veganes, das auch noch schnell geht.

Vorab: Blätter von 2 Bund Koriander und 1 Bund Minze zupfen und grob hacken (ich habe sie heute aus Faulheit nur zerrissen). 3 Frühlingszwiebeln und 1 rote Chilischote in Streifen schneiden. 200g Tofu im Block (nur natur, Gott bewahre vor geräuchertem – der ist die Rache Attila Hildmanns an Teilzeitveganern) in Würfel schneiden. Pro-Tipp: die Würfel nicht zu klein schneiden, sonst wird es schwierig mit dem Essen mit Chopsticks.

Dann Wasser aufsetzen, in einer Pfanne (beschichtet) etwas Rapsöl erhitzen. Ins Wasser dann Soba-Nudeln geben und nach Anleitung kochen. Im Öl die Tofu Würfel anbraten. Wenn die ersten leicht braun werden, Chili und Lauchzwiebel zugeben. Umrühren, Schuss Sojasauce dazu, nochmal umrühren und Hitze reduzieren.

Wenn die Soba Nudeln fertig sind, in ein Sieb abgießen und nur leicht abgetropft in die Pfanne geben. Gut umrühren. Kräuter dazu, alles unterheben. Fertig.

Bei Bedarf und nach Geschmack mit Sojasauce nachwürzen.

One comment

  1. Ping: Tofu – oder: seid doch alle mal unvoreingenommen | das BlogMagazin

Kommentar verfassen