10 Fakten zum 31. Juli

  1. Der Tiergarten von Schönbrunn in Wien wird 1752 eröffnet. Und da es ihn immer noch gibt, ist es der älteste Zoo der Welt.
  2. Die Funkverbindung Berlin New-York wird 1919 in Betrieb genommen.
  3. Die Weimarer Reichsverfassung wird am heutigen Tag im Jahr 1919 von der Nationalversammlung angenommen…
  4. …doch es dauert nicht lange, bis sich ein Ende dieser deutschen Demokratie abzeichnet. Denn 1932 erhält die NSDAP Adolf Hitlers bei den am diesen Tag stattfindenden Reichstagswahlen 37,3% der Stimmen.
  5. Reichsmarschall Hermann Göring beauftragt im Jahr 1941 Reinhard Heydrich einen Plan über die Durchführung der Endlösung der Judenfrage zu erarbeiten.
  6. 1944 startet der Schriftsteller und Flieger Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz) zu einem Aufklärungsflug in Richtung Grenoble, er wird nie zurückkehren. Reste des Flugzeugs werden erst 2003 nahe Marseille gefunden.
  7. Wussten Sie, dass es in Deutschland einmal eine Großstadt namens „Lahn“ gab? Nein? Keine Schande, denn sie bestand nur von 1977 bis zum heutigen Tag im Jahr 1979. Gegliedert wurde Sie im wesentlichen aus Gießen und Wetzlar sowie einigen Dörfern. Aufgrund des Widerstands der Bevölkerung (Autoaufkleber „Wenn ich Lahn seh, krieg ich Zahnweh.“) und praktischer Erwägungen wurde sie aufgelöst.
  8. Zwei junge Libanesen versuchen 2006, mittels Kofferbomben zwei Regionalzüge in NRW in die Luft zu sprengen. Da die Bomben falsch konstruiert sind, misslingen die Anschläge.
  9. Joanne K. Rowling kommt 1965 auf die Welt.
  10. Ex-Bahnchef Mehdorn wird 1942 geboren. Mit Vornamen heißt er übrigens Hartmut, aber Bahnchefs werden immer ohne Vornamen geschrieben.

Kommentar verfassen