10 Fakten zum 28. Juni

christopher-street-day
  1. Der heutige Tag ist der eigentliche Christopher Street Day. 1969 kam es zu heftigen Demonstrationen in der New Yorker Christopher Street, in der er es viele von Homosexuellen frequentierte Bars gab, die in dieser Zeit immer wieder Opfer gewalttätiger Razzien durch die Polizei waren. Nach einer solchen Razzia begangen mehrtägigen Demonstrationen und Krawallen. Diesem “Aufstehen” der Homosexuellen gegen Polizeiwillkür wird mit Umzügen gedacht, die inzwischen aber meist nicht mehr direkt am 28. Juni durchgeführt werden sondern an Wochenenden davor oder danach. Die Bezeichnung CSD ist übrigens nur in Deutschland und in der Schweiz gebräuchlich; im angelsächsischen Raum spricht man von “Gay Pride”, in Österreich und einigen Ländern im Osten von “Regenbogenparaden”. In Australien sind die Umzüge inzwischen mit der Karnevalstradition verwachsen (Mardi Gras).
  2. Am 28.06.1840 gründet der Pädagoge Friedrich Wilhelm August Fröbel in Bad Blankenburg den ersten Kindergarten.
  3. Das “Deutsche Museum der Naturwissenschaften und Technik” in München wurde 1908 gegründet.
  4. 1914 ermordet der serbische Nationalist Gavrilo Princip den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Gattin Sophie. Das Attentat ist Auslöser des ersten Weltkriegs.
  5. …und fünf Jahre später unterschreibt die deutsche Delegation unter Protest den Friedensvertrag von Versailles. Dessen in Deutschland als hart und ungerecht verstandene Bedingungen sind eine der Ursachen für das Scheitern der Weimarer Republik (1919).
  6. Die Benz & Co Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim und Daimler-Motoren-Gesellschaft fusionieren 1926 zur Daimler-Benz AG.
  7. Schauspieler John Cusack wird 1966 geboren. Er spielte u.a. in Con Air und Being John Malkovich.
  8. Mel Brooks wird 1926 geboren.
  9. 2010 verstibt Nicolas Hayek, der Gründer der Swatch-Gruppe.
  10. Ekkehard und Diethild haben heute Namenstag.

Kommentar verfassen