10 Fakten über die belgische Fußballnationalmannschaft

nationalmannschaft-belgien-fakten

  1. Die belgische Nationalmannschaft ist die Auswahl des „Königlich belgischen Fußballbunds“, der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code Belgiens lautet BEL.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet „Rode Duivels“ (flämisch), Diables Rouges (französisch) bzw. Rote Teufel (im deutschsprachigen Teil Belgiens).
  3. Die klassische Farbe der Mannschaft ist rot.
  4. Heimatstadion ist das König Baudouin Stadion in Brüssel, das rund 50.000 Zuschauern Platz bietet.
  5. Das erste Länderspiel absolvierte die Mannschaft am 1. Mai 1904 in Brüssel gegen Frankreich. Die Mannschaften trennten sich 3:3 – es war dies auch das erste Spiel der französischen Nationalmannschaft.
  6. Die beiden höchsten Siege waren ein 9:0 gegen Sambia am 4. Juni 1994 in Brüssel sowie ein 10:1 gegen San Marino, am 28. Februar 2001 ebenfalls in Brüssel.
  7. Die beiden höchsten Niederlagen waren ein 6:1 gegen England (in London, am 17. April 1909) und 100 Jahre später gegen Spanien ein 5:0 in A Coruña am 5. September 2009.
  8. Die Mannschaft nahm bisher 13 mal an einer Weltmeisterschaft teil, darunter auch als eine der wenigen europäischen Mannschaften 1930 in Uruguay. Das beste Ergebnis war der vierte Platz 1986 in Mexiko.
  9. Für die Europameisterschaft qualifizierte sich Belgien bislang fünf mal. Das beste Ergebnis bis jetzt war der zweite Platz 1980 in Italien; Belgien unterlag im Finale gegen Deutschland.
  10. Rekordspieler ist Jan Ceulemans, der zwischen 1977 und 1991 in 96 Spielen 23 Tore machte. Rekordschütze ist Paul Van Himst: von 1960 bis 1974 traf er in 81 Spielen 30 mal ins Tor.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 13.06.2016

Bild: (c) Pixabay

 

Kommentar verfassen