10 Fakten über die türkische Fußballnationalmannschaft

tuerkische-nationalmannschaft

  1. Der offizielle Name der Mannschaft lautet „Türkiye Millî Futbol Takımı“. Sie gehört der „Türkiye Futbol Federasyonu“ an, die Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code lautet TUR.
  2. Der Spitzname der Mannschaft lautet „Ay-Yıldızlılar“ (die Halbmond-Sterne).
  3. Die klassischen Farben der Mannschaft sind weiß und rot.
  4. Ihre Heimspiele absolviert die Mannschaft in wechselnden Stadien.
  5. Das erste Spiel absolvierte sie am 26. Oktober 1923 im Taksim-Stadion in Istanbul gegen Rumänien. Das Spiel endete 2:2.
  6. Die höchsten Siege bislang endeten 7:0 – und zwar gegen Syrien (in Ankara, am 20. November 1949), gegen Südkorea (in Genf, am 20. Juni 1954) und gegen San Marino (in Istanbul, am 10. November 1996).
  7. Die höchsten Niederlagen – je 8:0 waren gegen Polen (in Chorzów, am 24. April 1968) und gegen England (in Istanbul, am 14. November 1984).
  8. Die Mannschaft nahm zwei mal an einer Weltmeisterschaft teil: 1954 in der Schweiz und 2002 in Japan und Südkorea, wo sie den dritten Platz erreichte.
  9. An der Europameisterschaft nahm sie bislang vier mal teil (1996 England, 2000 Belgien und Niederlande, 2008 Österreich und Schweiz, 2016 Frankreich). Das beste Ergebnis hier war der Halbfinaleinzug 2008, wo die Mannschaft mit einem 2:3 gegen Deutschland unterlag und ausschied.
  10. Rekordspieler Rüştü Reçber absolvierte von 1994 bis 2012 als Torwart 120 Spiele für die Mannschaft. Die meisten Tore erzielte Hakan Şükür. In insgesamt 112 Spielen zwischen 1992 und 2007 traf er 51 mal den Kasten. Am längsten Trainer war Fatih Terim, der die Mannschaft seit 1990 mit vielen Unterbrechungen immer wieder betreute und auch aktuell bei der EM 2016 in Frankreich betreut.

Fanartikel rund um die türkische Nationalmannschaft gibt es hier.

Stand 12.06.2016

Bild: Pixabay

Kommentar verfassen