10 Fakten über die deutsche Fußballnationalmannschaft

deutsche-nationalmannschaft

  1. Der offizielle Name lautet inzwischen “Die Mannschaft”. Der deutsche Verband ist der “Deutsche Fußball Bund” (DFB), der Mitglied der UEFA ist. Der FIFA Code lautet GER.
  2. Einen Spitznamen wie viele andere Nationalmannschaften hat sie nicht. Genannt wird sie auch Nationalelf, DFB-Elf, DFB-Auswahl oder DFB-Team.
  3. Die klassischen Farben der Mannschaft sind weiß und schwarz.
  4. Die deutsche Nationalmannschaft gehört zu den wenigen Nationalmannschaften, die kein festes Heimatstadion hat.
  5. Das erste Spiel absolvierte sie am 5. April 1908 in Basel gegen die Schweiz; das Spiel endete 5:3 für die Eidgenossen.
  6. Der höchsten Sieg bislang endete 16:0 – und zwar gegen das Russische Reich (in Selna, am 1. Juli 1912).
  7. Die höchste Niederlage erlitt die Mannschaft am 13. März 1909 in Oxford gegen England: 9:0.
  8. Die Mannschaft nahm 18 mal an einer Weltmeisterschaft teil; das erste mal 1934 in Italien, wo sie dritter wurde. 1954 („Wunder von Bern“), 1974 (im eigenen Land), 1990 (in Italien) und 2014 (in Brasilien) wurde Deutschland Weltmeister.
  9. An der Europameisterschaft nahm die Mannschaft bislang elf mal teil, das erste mal 1972 in Belgien, wo sie auch prompt Europameister wurde. 1980 in Italien und 1996 in England wurde man ebenfalls Meister.
  10. Rekordspieler ist Lothar Matthäus, der von 1980 bis 2000 in insgesamt 150 Spielen 23 Tore erzielte. Die meisten Tore erzielte Miroslav Klose, der in 137 Spielen 71 mal traf.

Passende Fanartikel gibt es hier.

Stand: 12.06.2016

Bild: (c) Pixabay

Eine Antwort auf „10 Fakten über die deutsche Fußballnationalmannschaft“

Kommentar verfassen